Krankenhaus Stellungnahme

Stellungnahme des Krankenhauses

Als vom Krankenhaus legitimierter Mitarbeiter können Sie hier zu folgendem Erfahrungsbericht Stellung nehmen:

 

Ich habe am 02. Mai eine Knie-TEP bekommen, bin nach einer Woche nach Hause zurückgekehrt und habe folgenden Ich möchte einfach mal in schriftlicher Form "danke" sagen und freue mich, wenn Sie meine Äußerungen wie auch immer zu Ihrem Vorteil nutzen können.Das Personal auf der 3 inkl. der ÄrztInnen, der PhysiotherapeutInnen, der Verpflegungsengel, der Reinigungskräfte und der MitarbeiterInnen der Röntgenabteilung, der Anmeldung, des Sekretariats und des sozialen Dienstes sind einmalig: einmalig freundlich und einmalig hilfsbereit. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen. Wie gut gelaunt und nach außen strahlend alle durch ihren schweren Arbeitstag gehen, finde ich bemerkenswert. Da spricht man im deutschen Gesundheitssystem von Überlastung, fehlendem Personal und mangelhafter Ausstattung, was ja auch in Ihrem Krankenhaus nicht anders sein dürfte. Und trotzdem schaffen es Ihre Mitarbeiter, dem Patienten gegenüber so positiv aufzutreten, selbst denen gegenüber, die man als "Stinkstiefel" bezeichnen möchte.Da ich nicht davon ausgehe, dass Bensberg die Oase der glücklichen Gutmenschen ist, genießen Ihre MitarbeiterInnen offensichtlich eine außergewöhnlich fundierte Aus- und Weiterbildung bis ins Detail. Und Menschenführung/Kommunikation spielt dabei scheinbar eine große Rolle. Das ist dann das, was wir Patienten zuvorderst erleben.

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.

1000 Zeichen

Angaben für die Prüfung der Stellungnahme