Krankenhaus Stellungnahme

Stellungnahme des Krankenhauses

Als vom Krankenhaus legitimierter Mitarbeiter können Sie hier zu folgendem Erfahrungsbericht Stellung nehmen:

 

Ich habe mir Marienkrankenhaus in Ahaus für meine Hüft-TEP OP ausgesucht, weil auf der HP des Krankenhauses angeben wird, dass hier diese minimalinvasiv operiert wird, mit einem nur 5-7 cm langen Schnitt, ohne die Muskeln zu beschädigen.Das hatte ich auch so mit dem Chefarzt besprochen. Im Aufklährungsgespräch vor der OP wurde mir nichts gegenteiliges mitgeteilt.Nach der OP musste ich dann feststellen, das ich einen 20 cm langen Schnitt habe. Meine Muskeln wurden bei der OP so stark beschädigt, das ich am Tag nach der OP mein Bein nicht heben konnte. Ich gehe seit dem stark hinkend an Stützen und bin in Reha. Andere Mitpatienten andere Krankenhäuser welche tatsächlich minimalinvasiv operiert wurden, laufen bereit in der ersten Woche nach Rehabeginn ohne Stützen.Ich kann dagegen kann Wochen nach OP nur hinken, da die durch die OP beschädigten Muskeln nicht richtig arbeiten können.Ob sich das wieder bessert und ich je wieder arbeiten gehen kann, weis ich nicht.

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.

1000 Zeichen

Angaben für die Prüfung der Stellungnahme