Krankenhaus Stellungnahme

Stellungnahme des Krankenhauses

Als vom Krankenhaus legitimierter Mitarbeiter können Sie hier zu folgendem Erfahrungsbericht Stellung nehmen:

 

Meine Frau wurde aufgrund Herzflimmern eingeliefert. Die Kardiologie hat meiner Frau sehr gut geholfen.Sie war zeitweise als 4. Patientin in einem 3-Bettzimmer untergebracht. Meine Frau war schwer Krebskrankmit einer sichtbaren Metastase im Unterbauch, was mit sehr starken Schmerzen verbunden ist. Eines Nachts um ca. 2:00hhat sich meine Frau über die Rufanlage gemeldet. Die Nachtschwester erschien und teilte ihr mit, sie würde gleich kommen.Erst nach Stunden!!! erschien sie wieder und gab meiner Frau ein Schmerzmittel in flüssiger Form, was meine Frau unmittelbarnach der Einnahme ausgebrochen hat. Hierrüber informierte meine Frau die Nachtschwester, sie gab meiner Frau zur Antwort,sie müsse erst einen Arzt fragen, welches Schmerzmittel man ihr noch geben könnte. Bei meinem Erscheinen um 10:30h fand ichmeine Frau mit schmerzverzerrtem Gesicht und gekrümmter Haltung im Bett vor. Erst auf meinem massiven Druck hin, wurde ihrendlich ein entsprechendes Schmerzmittel gegeben. Aufgrund meiner massiven Beschwerde, stand auf einmal ein Arzt mit seinem Assistenten im Zimmer. Ich habe gelernt, mich meinem Gegenüber vorzustellen, aber das hatte dieser Arzt nicht fürnötig gehalten, denn er war der Chefarzt, als ich ihn fragte, wer er denn ist.Wenn der Stationsarzt meine Frau fragt, warum sie eingeliefert wurde und wie alt sie ist, ist dieser Arzt völlig inkompetent.Dieses Krankenhaus kann ich nicht empfehlen, was mir viele andere Patienten bestätigten.

Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.

1000 Zeichen

Angaben für die Prüfung der Stellungnahme