Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Universitätsklinikum Würzburg

Oberdürrbacher Straße 6
97080 Würzburg

93% Weiterempfehlung
60 Bewertungen

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 642
Teilstationäre Fallzahl 1541

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

E05: Schilddrüsenüberfunktion
Anzahl: 243
Anteil an Fällen: 38,5 %
C73: Schilddrüsenkrebs
Anzahl: 165
Anteil an Fällen: 26,1 %
C61: Prostatakrebs
Anzahl: 59
Anteil an Fällen: 9,3 %
C17: Dünndarmkrebs
Anzahl: 27
Anteil an Fällen: 4,3 %
C78: Absiedlung (Metastase) einer Krebskrankheit in Atmungs- bzw. Verdauungsorganen
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 4,1 %
E04: Sonstige Form einer Schilddrüsenvergrößerung ohne Überfunktion der Schilddrüse
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 3,8 %
D32: Gutartiger Tumor der Hirnhäute bzw. der Rückenmarkshäute
Anzahl: 19
Anteil an Fällen: 3,0 %
C25: Bauchspeicheldrüsenkrebs
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 2,7 %
C22: Krebs der Leber bzw. der in der Leber verlaufenden Gallengänge
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 2,4 %
C74: Nebennierenkrebs
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 1,6 %
C34: Bronchialkrebs bzw. Lungenkrebs
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 1,4 %
C20: Dickdarmkrebs im Bereich des Mastdarms - Rektumkrebs
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,6 %
C90: Knochenmarkkrebs, der auch außerhalb des Knochenmarks auftreten kann, ausgehend von bestimmten Blutkörperchen (Plasmazellen)
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,6 %
C75: Krebs sonstiger hormonproduzierender Drüsen bzw. verwandter Strukturen
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,3 %
C80: Krebs ohne Angabe der Körperregion
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,3 %
C49: Krebs sonstigen Bindegewebes bzw. anderer Weichteilgewebe wie Muskel oder Knorpel
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
C47: Krebs der Nerven außerhalb von Gehirn und Rückenmark bzw. des unwillkürlichen Nervensystems
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
C18: Dickdarmkrebs im Bereich des Grimmdarms (Kolon)
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
C37: Krebs der Thymusdrüse
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
C70: Hirnhautkrebs
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

3-990: Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Anzahl: 4552
Anteil an Fällen: 19,3 %
3-202: Native Computertomographie des Thorax
Anzahl: 2439
Anteil an Fällen: 10,3 %
3-221: Computertomographie des Halses mit Kontrastmittel
Anzahl: 1939
Anteil an Fällen: 8,2 %
3-225: Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel
Anzahl: 1744
Anteil an Fällen: 7,4 %
3-222: Computertomographie des Thorax mit Kontrastmittel
Anzahl: 1738
Anteil an Fällen: 7,4 %
3-752: Positronenemissionstomographie mit Computertomographie (PET/CT) des gesamten Körperstammes
Anzahl: 1592
Anteil an Fällen: 6,8 %
3-220: Computertomographie des Schädels mit Kontrastmittel
Anzahl: 1291
Anteil an Fällen: 5,5 %
3-20x: Andere native Computertomographie
Anzahl: 665
Anteil an Fällen: 2,8 %
3-724: Teilkörper-Single-Photon-Emissionscomputertomographie ergänzend zur planaren Szintigraphie
Anzahl: 663
Anteil an Fällen: 2,8 %
3-701: Szintigraphie der Schilddrüse
Anzahl: 644
Anteil an Fällen: 2,7 %
3-753: Positronenemissionstomographie mit Computertomographie (PET/CT) des ganzen Körpers
Anzahl: 559
Anteil an Fällen: 2,4 %
3-993: Quantitative Bestimmung von Parametern
Anzahl: 502
Anteil an Fällen: 2,1 %
3-709: Szintigraphie des Lymphsystems
Anzahl: 452
Anteil an Fällen: 1,9 %
3-201: Native Computertomographie des Halses
Anzahl: 404
Anteil an Fällen: 1,7 %
3-207: Native Computertomographie des Abdomens
Anzahl: 357
Anteil an Fällen: 1,5 %
8-531: Radiojodtherapie
Anzahl: 351
Anteil an Fällen: 1,5 %
3-70c: Ganzkörper-Szintigraphie zur Lokalisationsdiagnostik
Anzahl: 317
Anteil an Fällen: 1,3 %
3-200: Native Computertomographie des Schädels
Anzahl: 301
Anteil an Fällen: 1,3 %
3-760: Sondenmessung im Rahmen der SLNE (Sentinel Lymphnode Extirpation)
Anzahl: 288
Anteil an Fällen: 1,2 %
3-706: Szintigraphie der Nieren
Anzahl: 283
Anteil an Fällen: 1,2 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Neurologie
  • Nuklearmedizin
  • Psychiatrie und Psychotherapie
  • Radiologie

Pflegerische Qualifikation

  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Leitung einer Station / eines Bereiches
  • Pflege in der Onkologie
  • Praxisanleitung

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug

Im Gebäudekomplex Zentrum für Innere Medizin (ZIM)

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen

Im Gebäudekomplex Zentrum für Innere Medizin (ZIM)

Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen

Im Gebäudekomplex Zentrum für Innere Medizin (ZIM)

Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette

alle 9 Patientenzimmer

Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.

alle 9 Patientenzimmer / Nasszelle bedingt rollstuhltauglich

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)

Übergröße: Betten sind verlängerbar; Übergewicht: Betten sind bis zu 185 kg ausgelegt

Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe

Anti-thrombosestrümpfe können besorgt werden. Sonst keine Hilfsmittel vorhanden.

Berücksichtigung von Fremdsprachlichkeit und Religionsausübung

Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Russisch, Englisch

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Direktor Prof. Dr. Andreas Buck
Tel.: 0931 / 201 - 35001
Fax: 0931 / 201 - 635001
E-Mail: buck_a@ukw.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

11,29 56,86
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 11,29
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,90
in stationärer Versorgung 10,39 61,79

davon Fachärzte

4,80 133,75
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 4,80
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,43
in stationärer Versorgung 4,37 146,91

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

9,15 70,16
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 9,15
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 9,15 70,16

Ambulanzen

Knochenaffine Schmerztherapie-Ambulanz (Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin)

Art der Ambulanz Knochenaffine Schmerztherapie-Ambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Würzburg
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Therapie mit offenen Radionukliden
  • Spezialsprechstunde Radiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Schmerztherapie mit knochenaffinen Radionukliden bei Knochenmetastasen

Nuklearmedizinische vor- und nachstationäre Leistungen (Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin)

Art der Ambulanz Nuklearmedizinische vor- und nachstationäre Leistungen
Krankenhaus Universitätsklinikum Würzburg
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Sondenmessungen und Inkorporationsmessungen
  • Positronenemissionstomographie (PET) mit Vollring-Scanner
  • Single-Photon-Emissionscomputertomographie (SPECT)
  • Szintigraphie
  • Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
  • Computertomographie (CT), nativ
  • Duplexsonographie
  • Native Sonographie
Erläuterungen des Krankenhauses Nuklearmedizinische Diagnostik inklusive medizinisch technischer Großgeräte PET/CT

Osteoporose-Ambulanz (Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin)

Art der Ambulanz Osteoporose-Ambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Würzburg
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Radiologie
  • Knochendichtemessung (alle Verfahren)
Erläuterungen des Krankenhauses Knochendichtemessung, Sturzrisiko-Assessment, Knochenbruchwahrscheinlichkeits-Assessment nach WHO-FRAX

Privatambulanz (Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin)

Art der Ambulanz Privatambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Würzburg
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Sondenmessungen und Inkorporationsmessungen
  • Knochendichtemessung (alle Verfahren)
  • Therapie mit offenen Radionukliden
  • Spezialsprechstunde Radiologie
  • Native Sonographie
  • Duplexsonographie
  • Computertomographie (CT), nativ
  • Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
  • Szintigraphie
  • Single-Photon-Emissionscomputertomographie (SPECT)
  • Positronenemissionstomographie (PET) mit Vollring-Scanner
Erläuterungen des Krankenhauses Alle nuklearmedizinischen Verfahren werden angeboten

Radioimmuntherapie-Ambulanz (Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin)

Art der Ambulanz Radioimmuntherapie-Ambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Würzburg
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Therapie mit offenen Radionukliden
  • Nuklearmedizinische Therapie von Non-Hodgkin Lymphomen
Erläuterungen des Krankenhauses Radioimmuntherapie - Nuklearmedizinische Therapie von Non-Hodgkin Lymphomen

Radiosynoviorthese-Ambulanz (Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin)

Art der Ambulanz Radiosynoviorthese-Ambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Würzburg
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Radiologie
  • Nuklearmedizinische Therapie von entzündlichen Gelenkerkrankungen
  • Therapie mit offenen Radionukliden
Erläuterungen des Krankenhauses Radiosynoviorthese - Nuklearmedizinische Therapie von entzündlichen Gelenkerkrankungen

Schilddrüsenambulanz (Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin)

Art der Ambulanz Schilddrüsenambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Würzburg
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Sondenmessungen und Inkorporationsmessungen
  • Positronenemissionstomographie (PET) mit Vollring-Scanner
  • Ambulante Diagnostik und Therapie von gutartigen Schilddrüsenerkrankungen und von Schilddrüsenkrebs
  • Native Sonographie
  • Duplexsonographie
  • Szintigraphie
  • Single-Photon-Emissionscomputertomographie (SPECT)
Erläuterungen des Krankenhauses Schilddrüsenzentrum - Ambulante Diagnostik und Therapie von gutartigen Schilddrüsenerkrankungen und von Schilddrüsenkrebs

Patientenzufriedenheit allgemein

Weiterempfehlung

93%
Würden Sie dieses Krankenhaus Ihrem besten Freund/Ihrer besten Freundin weiterempfehlen? 93 % der Befragten würden dieses Krankenhaus weiterempfehlen.

Zufriedenheit mit ärztlicher Versorgung

89%
Wurden Ihre Wünsche und Bedenken in der ärztlichen Behandlung berücksichtigt? 87%
Wie beurteilen Sie den Umgang der Ärztinnen und Ärzte im Krankenhaus mit Ihnen? 89%
Wurden Sie von den Ärztinnen und Ärzten im Krankenhaus insgesamt angemessen informiert? 86%
Wie schätzen Sie die Qualität der medizinischen Versorgung in Ihrem Krankenhaus ein? 92%

Zufriedenheit mit pflegerischer Betreuung

90%
Wurden Ihre Wünsche und Bedenken in der Betreuung durch die Pflegekräfte berücksichtigt? 90%
Wie beurteilen Sie den Umgang der Pflegekräfte mit Ihnen? 92%
Wurden Sie von den Pflegekräften insgesamt angemessen informiert? 90%
Wie schätzen Sie die Qualität der pflegerischen Betreuung in Ihrem Krankenhaus ein? 89%

Zufriedenheit mit Organisation und Service

86%
Mussten Sie während Ihres Krankenhausaufenthaltes häufig warten? 82%
Verlief die Aufnahme ins Krankenhaus zügig und reibungslos? 86%
Wie beurteilen Sie die Sauberkeit in Ihrem Krankenhaus? 91%
Entsprach die Essensversorgung im Krankenhaus Ihren Bedürfnissen? 81%
Wie gut war Ihre Entlassung durch das Krankenhaus organisiert? 89%
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage