Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Am Nordgraben 2
13509 Berlin

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 1906
Teilstationäre Fallzahl 6

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

I63: Schlaganfall durch Verschluss eines Blutgefäßes im Gehirn - Hirninfarkt
Anzahl: 472
Anteil an Fällen: 26,2 %
G40: Anfallsleiden - Epilepsie
Anzahl: 284
Anteil an Fällen: 15,8 %
G45: Kurzzeitige Durchblutungsstörung des Gehirns (TIA) bzw. verwandte Störungen
Anzahl: 244
Anteil an Fällen: 13,5 %
H81: Störung des Gleichgewichtsorgans
Anzahl: 90
Anteil an Fällen: 5,0 %
G43: Migräne
Anzahl: 70
Anteil an Fällen: 3,9 %
G41: Anhaltende Serie von aufeinander folgenden Krampfanfällen
Anzahl: 41
Anteil an Fällen: 2,3 %
I61: Schlaganfall durch Blutung innerhalb des Gehirns
Anzahl: 35
Anteil an Fällen: 1,9 %
R20: Störung der Berührungsempfindung der Haut
Anzahl: 31
Anteil an Fällen: 1,7 %
R51: Kopfschmerz
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 1,4 %
R42: Schwindel bzw. Taumel
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 1,3 %
S06: Verletzung des Schädelinneren
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 1,3 %
F44: Abspaltung von Gedächtnisinhalten, Körperwahrnehmungen oder Bewegungen vom normalen Bewusstsein - Dissoziative oder Konversionsstörung
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 1,1 %
G20: Parkinson-Krankheit
Anzahl: 19
Anteil an Fällen: 1,1 %
R55: Ohnmachtsanfall bzw. Kollaps
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 0,9 %
G51: Krankheit des Gesichtsnervs
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 0,9 %
G61: Entzündung mehrerer Nerven
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 0,9 %
G35: Chronisch entzündliche Krankheit des Nervensystems - Multiple Sklerose
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 0,8 %
G93: Sonstige Krankheit des Gehirns
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 0,8 %
M54: Rückenschmerzen
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,7 %
G44: Sonstiger Kopfschmerz
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,7 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

1-207: Elektroenzephalographie (EEG)
Anzahl: 1073
Anteil an Fällen: 25,7 %
8-981: Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls
Anzahl: 687
Anteil an Fällen: 16,4 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 494
Anteil an Fällen: 11,8 %
1-208: Registrierung evozierter Potentiale
Anzahl: 415
Anteil an Fällen: 9,9 %
1-204: Untersuchung des Liquorsystems
Anzahl: 357
Anteil an Fällen: 8,6 %
8-020: Therapeutische Injektion
Anzahl: 107
Anteil an Fällen: 2,6 %
8-854: Hämodialyse
Anzahl: 85
Anteil an Fällen: 2,0 %
8-550: Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung
Anzahl: 81
Anteil an Fällen: 1,9 %
8-83b: Zusatzinformationen zu Materialien
Anzahl: 80
Anteil an Fällen: 1,9 %
8-552: Neurologisch-neurochirurgische Frührehabilitation
Anzahl: 74
Anteil an Fällen: 1,8 %
9-200: Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen
Anzahl: 69
Anteil an Fällen: 1,6 %
8-836: (Perkutan-)transluminale Gefäßintervention
Anzahl: 50
Anteil an Fällen: 1,2 %
1-210: Nicht invasive Video-EEG-Intensivdiagnostik zur Klärung eines Verdachts auf Epilepsie oder einer epilepsiechirurgischen Operationsindikation
Anzahl: 45
Anteil an Fällen: 1,1 %
1-266: Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens, nicht kathetergestützt
Anzahl: 42
Anteil an Fällen: 1,0 %
8-561: Funktionsorientierte physikalische Therapie
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 1,0 %
1-206: Neurographie
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 1,0 %
8-390: Lagerungsbehandlung
Anzahl: 39
Anteil an Fällen: 0,9 %
9-320: Therapie organischer und funktioneller Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und des Schluckens
Anzahl: 38
Anteil an Fällen: 0,9 %
8-972: Komplexbehandlung bei schwerbehandelbarer Epilepsie
Anzahl: 36
Anteil an Fällen: 0,9 %
1-632: Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 0,8 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Neurologie

Pflegerische Qualifikation

  • Bachelor
  • Basale Stimulation
  • Bobath
  • Casemanagement
  • Dekubitusmanagement
  • Entlassungsmanagement
  • Ernährungsmanagement
  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Kinästhetik
  • Kontinenzmanagement
  • Leitung einer Station / eines Bereiches
  • Praxisanleitung
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Stomamanagement
  • Stroke Unit Care
  • Sturzmanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefärztin Prof. Dr. Bettina Schmitz
Tel.: 030 / 13012 - 2246
Fax: 030 / 13012 - 2247
E-Mail: bettina.schmitz@vivantes.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

16,05 118,75
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 16,05
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 16,05 118,75

davon Fachärzte

6,25 304,96
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 6,25
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 6,25 304,96

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 39,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

21,39 89,11
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 21,39
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 21,39 89,11

Krankenpflegehelfer

0,25
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,25
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,25 7624,00

Medizinische Fachangestellte

9,04 210,84
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 9,04
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 9,04 210,84

Pflegeassistenten

1,00 1906,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,00 1906,00

Pflegehelfer

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie und Psychosomatik

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 39,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Diplom-Psychologen

0,75 2541,33
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,75
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,75 2541,33

Ergotherapeuten

0,75 2541,33
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,75
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,75 2541,33

Ambulanzen

Medizinisches Versorgungszentrum nach § 95 SGB V (Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie)

Art der Ambulanz Medizinisches Versorgungszentrum nach § 95 SGB V
Krankenhaus Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Fachabteilung Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie

Privatambulanz (Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie)

Art der Ambulanz Privatambulanz
Krankenhaus Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Fachabteilung Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie

Rettungsstelle; Notfallambulanz (Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie)

Art der Ambulanz Rettungsstelle; Notfallambulanz
Krankenhaus Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Fachabteilung Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie

Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V (Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie)

Art der Ambulanz Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Krankenhaus Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Fachabteilung Klinik für Neurologie, Stroke Unit, Zentrum für Epilepsie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage