Pneumologisches Beatmungszentrum
Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig gGmbH

Niemegker Straße 45
14806 Bad Belzig

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 572

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

J96: Störung der Atmung mit ungenügender Aufnahme von Sauerstoff ins Blut
Anzahl: 362
Anteil an Fällen: 64,9 %
J44: Sonstige anhaltende (chronische) Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege - COPD
Anzahl: 91
Anteil an Fällen: 16,3 %
G12: Rückbildung von Muskeln (Muskelatrophie) durch Ausfall zugehöriger Nerven bzw. verwandte Störung
Anzahl: 58
Anteil an Fällen: 10,4 %
I50: Herzschwäche
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 2,0 %
G71: Krankheit der Muskeln, ohne bekannte Ursachen oder angeboren
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 1,2 %
J18: Lungenentzündung, Krankheitserreger vom Arzt nicht näher bezeichnet
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,4 %
A41: Sonstige Blutvergiftung (Sepsis)
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,4 %
G82: Vollständige bzw. unvollständige Lähmung der Beine oder Arme
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,4 %
G60: Funktionsstörung von Nerven, erblich bedingt oder ohne bekannte Ursache
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
G72: Sonstige Krankheit der Muskeln
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
I13: Bluthochdruck mit Herz- und Nierenkrankheit
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
I71: Aussackung (Aneurysma) bzw. Aufspaltung der Wandschichten der Hauptschlagader
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
J20: Akute Bronchitis
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
J46: Schwerer Asthmaanfall - Status asthmaticus
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
J69: Lungenentzündung durch Einatmen fester oder flüssiger Substanzen, z.B. Nahrung oder Blut
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
J80: Atemnotsyndrom des Erwachsenen - ARDS
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
J98: Sonstige Krankheit der Atemwege
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
K31: Sonstige Krankheit des Magens bzw. des Zwölffingerdarms
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
K35: Akute Blinddarmentzündung
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
K61: Abgekapselter eitriger Entzündungsherd (Abszess) im Bereich des Mastdarms bzw. Afters
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-716: Einstellung einer häuslichen maschinellen Beatmung
Anzahl: 489
Anteil an Fällen: 14,3 %
1-791: Kardiorespiratorische Polygraphie
Anzahl: 431
Anteil an Fällen: 12,6 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 350
Anteil an Fällen: 10,2 %
1-715: Sechs-Minuten-Gehtest nach Guyatt
Anzahl: 263
Anteil an Fällen: 7,7 %
9-500: Patientenschulung
Anzahl: 262
Anteil an Fällen: 7,7 %
8-561: Funktionsorientierte physikalische Therapie
Anzahl: 192
Anteil an Fällen: 5,6 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 173
Anteil an Fällen: 5,0 %
8-706: Anlegen einer Maske zur maschinellen Beatmung
Anzahl: 168
Anteil an Fällen: 4,9 %
3-990: Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Anzahl: 138
Anteil an Fällen: 4,0 %
1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 116
Anteil an Fällen: 3,4 %
8-713: Maschinelle Beatmung und Atemunterstützung bei Erwachsenen
Anzahl: 87
Anteil an Fällen: 2,5 %
8-718: Beatmungsentwöhnung [Weaning] bei maschineller Beatmung
Anzahl: 84
Anteil an Fällen: 2,5 %
3-202: Native Computertomographie des Thorax
Anzahl: 80
Anteil an Fällen: 2,3 %
1-613: Evaluation des Schluckens mit flexiblem Endoskop
Anzahl: 53
Anteil an Fällen: 1,6 %
8-987: Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit multiresistenten Erregern [MRE]
Anzahl: 42
Anteil an Fällen: 1,2 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 41
Anteil an Fällen: 1,2 %
8-017: Enterale Ernährung als medizinische Nebenbehandlung
Anzahl: 34
Anteil an Fällen: 1,0 %
3-222: Computertomographie des Thorax mit Kontrastmittel
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 1,0 %
8-933: Funkgesteuerte kardiologische Telemetrie
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 0,8 %
3-225: Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 0,7 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung der Blutvergiftung (Sepsis)
  • Behandlung durch äußere Reize wie Massage, Kälte, Wärme, Wasser oder Licht
  • Behandlung von Patienten auf der Intensivstation
  • Betreuung und Linderung der Beschwerden von unheilbar kranken Patienten - Palliativmedizin
  • Frühzeitige Förderung zur Wiederherstellung körperlicher Fähigkeiten nach schweren Gehirn- und Nervenschäden
  • Medizinisches Fachgebiet für die Vorbereitung und Durchführung der Übertragung von Blut und Blutbestandteilen - Transfusionsmedizin
  • Notfallmedizin
  • Sonstige Krankheiten der oberen Atemwege
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten aus dem Fachgebiet der Inneren Medizin
  • Untersuchung und Behandlung angeborener und erworbener Immunschwächen, einschließlich HIV und AIDS
  • Untersuchung und Behandlung bei krankhafter Rückbildung von Muskeln und Nerven (Systematrophien), die vorwiegend Gehirn und Rückenmark betrifft
  • Untersuchung und Behandlung des Bluthochdrucks
  • Untersuchung und Behandlung sonstiger Herzkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung vom Gehirn ausgehender Krankheiten der Bewegungssteuerung bzw. von Bewegungsstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von Blutgerinnungsstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von Blutkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen der Luftröhre
  • Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen des Kehlkopfes, z.B. Stimmstörungen

    z. B. auch Stimmstörungen

  • Untersuchung und Behandlung von Herzkrankheiten, die durch Durchblutungsstörungen verursacht sind

    z. B. Herzkatheter, perkutane transluminale koronare Angioplastie (PTCA)

  • Untersuchung und Behandlung von Herzkrankheiten, die durch Störungen der Lungenfunktion und der Lungendurchblutung verursacht sind
  • Untersuchung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von hormonbedingten Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten, z. B. Zuckerkrankheit, Schilddrüsenkrankheiten

    z. B. Diabetes, Schilddrüse

  • Untersuchung und Behandlung von Infektionen der oberen Atemwege
  • Untersuchung und Behandlung von Infektionskrankheiten, ausgelöst z.B. durch Bakterien, Viren oder Parasiten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten älterer Menschen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten älterer Menschen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten, bei denen Nervenhüllen im Gehirn und Rückenmark zerstört werden, z.B. Multiple Sklerose

    z. B. Multiple Sklerose

  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten, bei denen sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet (Autoimmunerkrankungen)
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Atemwege und der Lunge
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Blutgefäße des Gehirns
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Kopfspeicheldrüsen, z.B. Mund-, Ohrspeicheldrüse
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Leber, der Galle und der Bauchspeicheldrüse
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Muskeln bzw. von Krankheiten mit gestörter Übermittlung der Botenstoffe zwischen Nerv und Muskel
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Nerven, Nervenwurzeln und der Nervengeflechte

    z. B. von Hirnnerven

  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des äußeren (peripheren) Nervensystems
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Brustfells (Pleura)
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten, die mit einem Absterben von Nervenzellen einhergehen, z.B. Parkinsonkrankheit
  • Untersuchung und Behandlung von Krebserkrankungen

    z. B. Diagnostik von Lungenkrebs

  • Untersuchung und Behandlung von Lähmungen
  • Untersuchung und Behandlung von Magen-Darm-Krankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Muskelkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Nierenkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von psychischen und Verhaltensstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von Schlafstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von Schlafstörungen/Schlafmedizin
  • Untersuchung und Behandlung von Schluckstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von schmerzhaften und funktionsbeeinträchtigenden Krankheiten der Gelenke, Muskeln und des Bindegewebes (rheumatologischen Erkrankungen)

Ärztliche Qualifikation

  • Infektiologie
  • Innere Medizin
  • Innere Medizin und SP Pneumologie
  • Notfallmedizin
  • Palliativmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Atmungstherapie
  • Diplom
  • Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Leitung einer Station / eines Bereiches
  • Praxisanleitung

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Ärztliche Leiterin des Pneumologischen Beatmungszentrums Dr. med. Simone Rosseau
Tel.: 033841 / 93 - 177
Fax: 033841 / 93 - 402
E-Mail: beatmungszentrum@klinikevb.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

6,72 85,12
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 6,72
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,19
in stationärer Versorgung 6,53 87,60

davon Fachärzte

2,02 283,17
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,02
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,06
in stationärer Versorgung 1,96 291,84

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Altenpfleger

2,06 277,67
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,06
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 2,06 277,67

Beleghebammen und Belegentbindungspfleger

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Kinderkrankenpfleger

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Krankenpfleger

20,83 27,46
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 15,41
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 5,42
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 20,83 27,46

Hebammen und Entbindungspfleger

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Krankenpflegehelfer

0,46
mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 0,46
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,46 1243,48

Medizinische Fachangestellte

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Operationstechnische Assistenz

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Pflegeassistenten

0,03
mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 0,03
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,03 19066,67

Pflegehelfer

3,37 169,73
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 3,25
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 0,12
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 3,37 169,73

Ambulanzen

Chefarztsprechstunde (Pneumologisches Beatmungszentrum)

Art der Ambulanz Chefarztsprechstunde
Krankenhaus Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig gGmbH
Fachabteilung Pneumologisches Beatmungszentrum

Praxis im MVZ Bad Belzig (Pneumologisches Beatmungszentrum)

Art der Ambulanz Praxis im MVZ Bad Belzig
Krankenhaus Klinik Ernst von Bergmann Bad Belzig gGmbH
Fachabteilung Pneumologisches Beatmungszentrum
Erläuterungen des Krankenhauses bis 30.09.2019
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage