zurück zur Ergebnisliste

HELIOS ENDO-Klinik Hamburg

Holstenstraße 2
22767 Hamburg

3 Erfahrungsberichte

  • Kniegelenkersatz, septische Chirurgie

    Ich muss die Ärzte in der septischen Chirurgie wirklich loben. Sehr gute Aufklärung, immer Zeit für ein Gespräch. Pflegepersonal immer freundlich, vom ersten Anruf in der Klinik bis zum letztenGespräch gesammte Personal freundlich und nett. Mein Aufenthalt 13 Tage im Oktober 2015. Konnte nach der Reha wieder gut laufen und keine Schmerzen. Nochmals ein herzliches Dankeschön.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2015

    Fachabteilung/ Klinik: Gelenkchirurgie/ Orthopädie/septische Gelenkchirurgie

  • Nach der Knie-OP

    Die Endo-Klinik hat gutes Info-Material zur Knie OP verfasst und gibt dem Patienten damit eine gewisse Sicherheit. Allerdings haperte es bei mir an der Umsetzung auf der Station. Alles wurde nach meinem Eindruck ziemlich 'luschig' erledigt. Die gelungene OP war wohl das einzige, was das Personal interessierte. Mein Wohlbefinden hatte durch die (Schmerz-)Medikamente sehr gelitten, aber niemand informierte mich über die Wirkung der Tabletten und evtl. Alternativen. Im Nachhinein weiß ich, dass die *** falsch verabreicht wurden. Sie hätten auf keinen Fall zusammen mit den Blutdrucktabletten eingenommen werden dürfen. Die Anleitung zur selbstständigen Verabreichung der Thrombosespritzen fand nicht statt. Mein Aufenthalt wurde ohne zusätzliche Anwendung (Physio) oder ärztliche Notwendigkeit um einen Tag verlängert. Der Stationsarzt hat mir nicht erklärt, warum ich noch einen Tag länger bleiben musste. Die versprochene Physiotherapie wurde nicht durchgeführt (wahrscheinlich weil der *** ein Sonnabend war). Es drängt sich mir der Verdacht auf, dass die Verlängerung des Aufenthaltes aus finanziellen Gründen erfolgte. Außerdem fand kein 'pflegerisches Abschlussgespräch' statt oder ein Hinweis über die Weiterbehandlung durch den Stationsarzt. Da ich diese Klinik extra ausgesucht hatte und mit der Operation auch sehr zufrieden bin, wird der Eindruck durch dieses Verhalten doch etwas getrübt. (* Inhalt durch Redaktion entfernt)

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Gelenkchirurgie/ Orthopädie/septische Gelenkchirurgie

  • Wirbelsäulenchirurgie

    Leider muss ich hier mitteilen, dass ich nicht mit meiner Behandlung zufrieden war. Auch wenn das Krankenhaus bezüglich Hüftoperationen hoch gelobt wird. Der ein oder andere hat hier Glück mit seiner Wirbelsäulenoperation. Wenn nicht, und irgendwas schief geht, stehen die Herren nicht zu den Schäden die sie verursacht haben. Lange musste ich von Arzt zu Arzt, bis ich verstanden habe, was mit mir passiert ist. Die Herren wussten das aber schon, und wussten auch wohl, dass mir nur noch mit Schmerztherapie zu helfen ist. Also ein Leben lang mit Neuroleptika und Opioiden leben. Ich war nach meiner Operation noch 3mal zum Gespräch, aber der Herr konnte mir nicht sagen, woher meine Schmerzen rührten.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2014

    Fachabteilung/ Klinik: Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie