zurück zur Ergebnisliste

Universitätsklinikum Frankfurt

Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main

3 Erfahrungsberichte

  • Schlaganfall/ Stroke Unit

    Ich bin aufgrund eines Kleinhirninfarktes am [...] auf die Stroke Unit der Uniklinik Station 95-2 verlegt worden (zunächst wurde in HNO Lagerungsschwindel vermutet). Ich habe mich bisher in keinem Krankenhaus so gut aufgehoben gefühlt wie dort. Sowohl sämtliche Ärzte, als auch das Pflegepersonal und die Physiotherapeuten sind überaus kompetent und freundlich. Alle nehmen sich Zeit für die Patienten, man fühlt sich ernst genommen. Das Essen ist ebenfalls sehr gut. Man kann von Glück sprechen, wenn man hier behandelt wird. Mein Dank nochmals an das Stroke Unit Team.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie: Klinik für Neurologie

  • Kardiologie

    In der Notaufnahme am Klinikum gab es nichts zu beanstanden. Sowohl die Ärzte als auch die Pflege dort ist sehr kompetent und (überwiegend) freundlich. Alle Untersuchungen der Notfallversorgung liegen reibungslos. Außer in der Radiologie, hier wird man auch als Notfall einfach abgestellt, auf einem Flur, wo keinerlei Hilfe in der Nähe ist. Hier fühlt man sich eher als Ausstellungsstück für die vielen anderen Patienten. Spricht man Personal aus der Radiologie an, bekommt man lediglich eine zynische Antwort und keinerlei Unterstützung. Nach dem CT wieder in der Notaufnahme angekommen, ging wieder alles ganz fix. Die Verlegung auf die Intensivstation dauerte lediglich eine weitere halbe Stunde. Auf der IMC gab es nichts zu beanstanden. Stets freundliches und kompetentes Personal, trotz der dortigen hohen Arbeitsbelastung. Auf der kardiologischen Normalstation besteht noch großer Optimierungsbedarf. Von der fachlichen Kompetenz (überwiegend) gut, sowohl in der Pflege, als auch bei den Ärzten; jedoch merkt man hier, dass das Personal insbesondere im ärztlichen Dienst, zu gering berechnet ist. Teilweise nur ein Arzt auf Station ...... In der Ambulanz zur Nachuntersuchung wurden dann alle guten Erfahrungen zunichte gemacht. Uninteressierte Mitarbeiter an der Ambulanz, welchen man schon ansieht, dass diese nicht angesprochen werden möchten und ewig lange Wartezeiten. Noch zu erwähnen: auch die Physiotherapie ist klasse und sehr freundlich sowie kompetent.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Zentrum der Inneren Medizin: Medizinische Klinik III: Kardiologie/Angiologie

  • Tonsillektomie

    Jeder Urlaub wird von mir bis ins kleinste Detail im Internet recherchiert. - Für die Entf. der Gaumenmandeln i. d. Uni-Klinik in Ffm sind solche Recherchen einfach nicht nötig.. dachte ich! I. wurde eines besseren belehrt! I. hatte bereits einige Aufenthalte in versch. Krankenhäusern. I. bin nicht wählerisch, pedantisch oder pingelig. Auch Ärzte, Pfleger und Bürokräfte sind nur Menschen u. haben mal einen schlechten Tag, schlechte Laune oder sind einfach gestresst. Auch i. bin berufstätig u. kenne das sehr gut. I. denke, dass man mich zu den eher sehr toleranten Patienten zählen darf. Natürlich ist, bedingt durch die jeweilige Krankheit, kein Krankenhausaufenthalt schön. Aber für mich als Privatmensch u. Nichtmediziner waren die Zustände in der HNO-Abteilung ganz besonders schockierend! Trotz Termin sind Wartezeiten von 4-5 Std. bei der Voruntersuchung (Blut abnehmen 5Min. u. Besprechung Narkosearzt 5Min) u. Nachuntersuchung völlig normal! Kaum zu glauben aber wahr. I. war 6 Tage stationär aufgen. u. hatte die Ehre einen kleinen Einblick i. d. Welt der HNO-Abteilung der Uni-Klinik Ffm zu erhalten. Ein Zimmergenosse wartete Sonntags 12 Std.! Er konnte aufgrund massiv geschwollener Mandeln weder Schlucken noch sprechen! während seiner 12 Std. im Wartebereich der Ambulanz musste die einzige im Haus anwesende Ärztin 3x zu Not-OPs weg! Ich werde in Zukunft einen großen Bogen um diese Klinik machen und kann dieses nur jedem ans Herz legen. Leider keine Zeichen mehr verfügba

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde