zurück zur Ergebnisliste

Asklepios Klinik Bad Oldesloe

Schützenstaße 55
23843 Bad Oldesloe

3 Erfahrungsberichte

  • positiver Aufenthalt Wirbelsäulen Klinik in Bad Oldesloe

    Vor Jahren eine Spinalkanl OP in einer anderen Klinik mit schlechtem Ausgang , 1/4 Jahr gelähmt. Habe mich aber zu einer zweiten OP in der Wirbelsäulen Klinik hier in Bad Oldesloe entschlossen nach gutem Artbesuch in der der Ostsee Klinik in Bad Schwartau und der dortigen Empfehlung zu einer OP nach Bad Oldesloe. Sehr freundlicher Empfang , auf der Station sehr freundliche Einweisung in ein sehr schönem Zweibett Zimmer . Gute und einfühlsame Vorbereitung zur OP. Ich kann jetzt, 2 Tage nach meiner Entlassung sagen : einfach gute Entscheidung gewesen, Lob an meinem Arzt, der mich jetzt auch in BS weiter behandelt. Lob an die Schwestern, die stets besorgt waren und es einem sehr leicht machten alles in einem positivem Licht zu sehen. Unterm Strich kann ich jedem die Wirbelsäulen Klinik in Bad Oldesloe - Aslklepius - Klinik empfehlen

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2020

    Fachabteilung/ Klinik: Allgemeine Chirurgie

  • Hüftgelenk bei Unfall zertrümmert

    Ich hatte das Pech über Weihnachten und Neujahr im Krankenhaus zu liegen. Hier meine Erfahrungen: Das Haus bietet alles von alt bis neu - befindet sich seit 6 Jahren im Zustand Umbau/Renovierung. Aber ich habe trotzdem nur positive Erfahrungen machen können. Die Ärzte waren freundlich und wirkten kompetent. Meine OP war erfolgreich und ich konnte das Haus nach weniger als 4 Wochen ohne Rollator verlassen (Die Reha wurde im gleichen Haus angeboten direkt nach der Entlassung aus der Chirurgie). Man konnte die Endoprothese zementfrei implementieren obwohl ich schon über 70 bin. Die Ergotherapeuten waren alle freundlich (ich habe 6 verschiedene kennengelernt). Auch das Pflegepersonal war freundlich, nie genervt oder ungeduldig.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Geriatrie

  • Behandlung von Herzrhythmusstörungen

    Ich leide seit 1993 unter Herzrhythmusstörungen. Die Häufigkeit nahm in den letzten Jahren zu. Im Juni ds.-Js. wurde ich erstmals in die Adsklepios Klinik Bad Oldesloe eingelierfert. Es erfolgte eine Notaufnahme in einem sehr harmonischen Team von Arzt und Schwestern. Als die Arrhythmie nach 4 Stunden nicht zum Stehen nkam, erschien der Chhefarzt der Kardiologie, ordnete eine Infusion an und unterhielt sich mit mir ausführlich über die Gefahr des Schlaganfalls. Er schlug mir vor, einem Eingriff zuzustimmen, der zum Ziel hat, das Herzohr zu verschliessen. Seine Ausführlichkeit - und daß ich Vertaruen fasste - führte dazu, daß ich zustimmte. Danach wurden alle vorbereitenden notwendigen Untersuchungen in den nächsten 3 Tagen durchgeführt. Ich wurde mit einem festen OP Termin entlassen. Anfang Juli wurde ich aufgenommen, die OP war für den Folgettag vorgesehen. Am Nachmittag erschien eine Ärztin und führte mitmir ein aufklärendes und umfassendes Gespräch und beantwortete geduldich alle meine Fragen. Am nächsten Morgen wurde die OP durchgeführt. Ich erwachte in der Überwachungsstation und wurde bis zum nächsten Morgen vorbildlich und freundlich betreut. Auch die nachfolgenden beiden Tage auf Station waren geprägt von gutem und freundlichem Srervice, obwohl die Schwestern wohl mehr als auisgelastet waren. Die Entlassung verlief prompt am dritten Tag mit einem nochmals ausführlichen abschliessenden Arztgespräch. Fazit: ich war mit Vorlauf, OP und Betreuung rundum zufrieden

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Innere Medizin