zurück zur Ergebnisliste

Neurologisches Rehabilitationszentrum Godeshöhe e.V.

Waldstraße 2-10
53177 Bonn

1 Erfahrungsbericht

  • Hier ist einiges im Argen

    Negativ: In der ersten Woche passiert nicht viel. Die Patienten werden von verschiedenen Fachabteilungen interviewt. Die Unterbringung in Doppelzimmern ist für eine Rehaeinrichtung nicht zeitgemäß. Bei Bettlägerigen Patienten wurde mehrfach beobachtet, dass der Schwesternruf nicht in Reichweite lag. Das Personal wirkt überlastet und unmotiviert. Insgesamt macht die Einrichtung einen unsauberen und heruntergekommenden Eindruck. Die Teeküchen sind zum Teil direkt neben dem Müllraum. Es riecht häufig nach Urin und Kot. Der Aufenthaltsraum ist dunkel ohne Fenster nach draussen. Es gibt kaum Möglichkeit sich draussen aufzuhalten. Für Rollifahrer ist die Lage, auf der Godeshöhe mit vielen Steigungen, gänzlich ungeeignet. Positiv: Angenehm fallen einige sehr gut qualifizierte Mitarbeiter der Physiotherapie auf. Die Mitarbeiter der Urologie sind stes freundlich und sehr qualifiziert. Die Küche ist mittags meist gut, jedoch abends wenig abwechslungsreich.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Neurologie