zurück zur Ergebnisliste

Krankenhaus Düren gem. GmbH

Roonstraße 30
52351 Düren

1 Erfahrungsbericht

  • Krankenhausaufenthalt über Weihnachten

    Heiligabend wurde mein Lebensgefährte durch die Notaufnahme in der Urologie aufgenommen. Am 1. Weihnachtstag war eine Verlegung auf die Überwachung Kardiologie vonnöten, dann begann die Katastrophe: Entweder wurde sein Essen vergessen, oder es war ungenießbar.Wenn man über Weihnachten im Krankenhaus liegen muß ( bestimmt nicht freiwillig! ), sollte doch jemand zur Stelle sein, der sich etwas mehr als normal kümmert. Dann folgte Sonntags ein Schweinefilet, das vollkommen rot, nicht rosa, innen war, so etwas darf in einem Krankenhaus nicht passieren. [...].12. wieder zurück auf die Urologie, am [...]12.2019 gottseidank Entlassung am frühen Nachmittag: Das Mittagessen ( nicht das bestellte ) war augenscheinlich nicht zu genießen, habe mich selbst überzeugt. Das Pflegepersonal hatte eine Mitteilung von der Küche erhalten, dass alle gewünschten Speisen aus dem PC gelöscht seien, jeder bekäme das, was noch übrig ist! Mein Lebensgefährte ist übrigens P-Zusatz versichert, diese Leistungen waren versorgungsmäßig nicht vorzufinden. Ärztliche und pflegerische Versorgung waren nicht zu bemängeln. Habe selbst Essen für ihn mitgebracht, damit der Aufenthalt nicht noch schlimmer zu ertragen war.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Medizinische Klinik I - Klinik für Kardiologie, Angiologie, Pneumologie und Internistische Intensivmedizin