zurück zur Ergebnisliste

KEM | Evang. Kliniken Essen-Mitte, Evang. Huyssens-Stiftung Essen-Huttrop

Henricistraße 92
45136 Essen

16 Erfahrungsberichte

  • Mein Aufenthalt

    Meinen großen Dank möchte ich allen Pflegekräften auf Station Grillo mitteilen. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Für mich war immer ein offenes Ohr da. Immer hilfsbereit und freundlich. Jeden Tag eine gute Information der Ärzte. Alles wurde genau erklärt und beschrieben! Einen großen Dank an die Anästhesie. Es war eine schwierige Situation und sie haben es wunderbar gemeistert. Die genussvolle Versorgung war gut. Essen und Trinken immer reichlich. Hier auch einen Gruß an den Service. Herzlichen Dank ��

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2020

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Patient der Senologie

    Ich war für ein paar Tage und zum ersten mal in Ihrer Klinik als Patient untergebracht. Meine Eindrücke fallen alle sehr positiv aus. Erstversorgung in der Ambulanz der Senologie, Aufnahme zum Patienten, Unterbringung auf der Station Grillo. Ausstattung und Sauberkeit der Zimmer haben mir sehr gefallen, sowie die Ausstattung der Kaffeelounge, Auswahl von Speisen und Getränke. Besonders hervorzuheben ist die Pflege des Personals auf der Station, die einem jeden Wunsch von den 'Augen abgelesen hat. Nichts war Ihnen zu viel. Immer ein nettes Wort parat, sodass man kein schlechtes Gewissen haben musste um etwas zu bitten. Großes Kompliment von mir an Ihr Pflegepersonal und Ärzte. Das einzige was mir nicht gefallen hat, war eine schlechte Beschilderung der Wege in dem Haus. Den Ausgang zu finden war nicht immer einfach.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2020

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Zweitmeinung - Mamma CA OP

    Ich bin zu einer Zweitmeinung in die Klinik Huyssen-Stift gekommen und wurde nach einer verkürzten Chemo im Juni 2020 an einem Mamma CA operiert. Die Chemo-Verkürzung habe ich dem Direktor des Brustzentrums zu verdanken, der abweichend von der Heimatempfehlung eine nebenwirkungsärmere Variante empfahl, die dann auch zur kompletten Befreiung von Krebszellen führte. Von der Aufnahme in der Privatstation Grillo bis zur Entlassung war alles gut durchorganisiert. Angenehm war neben der kompetenten ärztlichen Aufklärung auch der Besuch von der liebevollen Brustschwester und auch der Sozialberaterin. Die Nachtbetreuung war rücksichtsvoll und leise. In der Lounge gab es Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke, alles in allem kann man fast vergessen, dass man in einem Krankenhaus ist.Die Ärzte nahmen sich bei den Visiten Zeit für alle Fragen. Der Chef ist eine Wucht und immer sehr gut organisiert. Die Voruntersuchungen erledigt ein Facharzt, der dann alles so vorbereitet, dass der Chef sofort im Bilde ist und sich voll dem Patienten widmen kann. Mein OP-Ergebnis ist sehr gut, die Anschlussbestrahlung erfolgt auf Grundlage des Abschussberichtes wieder zu Hause. Schade war nur, dass es keine Planbarkeit für Einzelzimmer gibt – gibt es einfach nicht genügend, das sollte vorher klarer kommuniziert werden. Ich kann insgesamt nur Gutes berichten und würde mich jederzeit wieder in dieser Klinik behandeln lassen. Tipp: Holt Euch unbedingt eine Zweitmeinung ein - ich habe mir damit viel erspart !

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2020

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Gynäkologie & Gynäkologische Onkologie

  • Bewertung stationärer Aufenthalt

    Im November 2019 wurde ich in der Klinik stationär aufgenommen und auch operiert. Meine präoperativen Gespräche waren insgesamt sehr ausführlich, gut verständlich und informativ. Die Ärzte sind meines Erachtens sehr erfahren und arbeiten gewissenhaft und fachlich auf höchstem Niveau. Außerdem sind sie in den Gesprächen mit dem Patienten sehr einfühlsam. Das gesamte Klinikpersonal war mir gegenüber stets sehr freundlich und jederzeit hilfsbereit. Besonders hervorheben möchte ich die wertvolle Arbeit der sogenannten "Breast Care Nurses", die mich von Anfang an begleitet und mir das Gefühl von Sicherheit gegeben haben, in dem ich mich mit jeder Frage/Unsicherheit an sie wenden konnte. Dabei waren sie immer sehr zuvorkommend und einfühlsam und standen mir immer mit Rat und Tat sowie wertvollen Tipps zur Seite. Des Weiteren möchte ich auch die Privatstation erwähnen, in der ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt habe und die eine Top-Verpflegung zur Verfügung gestellt hat, was sehr zu meinem Wohlbefinden und zu meiner Genesung enorm beigtragen hat. Die ärztliche Versorgung in der Klinik kann ich jederzeit empfehlen und ich werde dort auch zukünftig meine Nachsorge gerne vertrauensvoll durchführen lassen.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Prostata radikale

    Im Juli 2019 habe ich mich einer operativen Entfernung der Prostata nach Diagnose Krebs unterziehen müssen. Zu jedem Zeitpunkt habe ich mich im Hyssenstift gut aufgehoben gefühlt. Der mich operierende Arzt war während meines 6 tägigen Aufenthaltes fast täglich zur Visite da, sodass ich immer Fragen stellen konnte. Das Hyssenstift ist ein zertifiziertes Prostatacentrum welches die da Vinci Methode anwendet, was für mich ausschlaggebend war. Ich war und bin mit dem Operationsergebnis sehr zufrieden. Oktober 2019

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie

  • Diagnose Brustkrebs

    Ich bin zu einer Zweitmeinung nach meiner Diagnose Brustkrebs zum Huyssen-Stift nach Essen gekommen. Die Ärzte in der Senologie haben mich derart überzeugt, dass ich mich zu einer Behandlung dort entschlossen habe. Das habe ich nicht bereut. Die Vorgehensweise wurde dort genau geplant und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen vorgegangen. So musste ich zuerst drei Wochen Tamoxifen einnehmen und wurde erst dann operiert. Diese Vorgehensweise hat mir eine Chemotherpie erspart, worüber ich den Ärzten sehr dankbar bin. Alle Ärzte, mit denen ich zu tun hatte, waren sehr nett und einfühlsam, auch den Angehörigen gegenüber. Auch nach der OP auf der Station fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Huyssensstift Essen

    Ich war wegen einer Brustkrebsoperation im Krankenhaus. Bereits vor denn aufenthalt fühlte ich mich sehr kompetent und warmherzig betreut. Alle Untersuchungen und Gespräche fanden in einer angemessenen positiven Atmosphäre statt. Ich wurde stets ernst genommen und auch bei Nachfragen wurde ausführlich auf mich eingegangen. Das Personal gab mir Vertrauen und Sicherheit. Und dann die immer vorhandene Freundlichkeit, die auf den Fluren herrschte. Jeder lächelte und grüßte. Genauso positiv ging es nach meiner Operation weiter. Ich fühlte mich von den Ärzten und dem Pflrgepersonal gut und kompetent betreut. Auch die Nachfrage der Ärzte nach meiner Zufriedenheit beeindruckte mich. Abschließend kann ich nur sagen: In dem Krankenhaus ist man sehr gut aufgehoben!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Bewertung Klinik für Serologie

    Ich befand mich nach 2017 zur erneuten Behandlung in der Klinik für Serologie, sowohl die ärztliche Betreuung und Versorgung als auch die pflegerische Betreuung sind während beider Behandlungszeiträume erstklassig gewesen. Die Besprechung in der Brustambulanz erfolgt klar und ausführlich, Angehörige werden gut mit einbezogen so dass keine Fragen offen bleiben und auch Ängste genommen werden. Die Versorgung auf der Station ( Privat ) ist ebenfalls durchweg positiv, sehr professionell trotzdem immer mit sehr viel Empathie und Einfühlungsvermögen. Ich habe mich sehr gut aufgehoben und versorgt gefühlt.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Klinikaufenthalt zur Operation eines Mammacarcinoms

    Die klinische Versorgung als auch der Aufenthalt in 2 Bettzimmer der Privatstation sind als sehr gut anzusehen. Fast zu hoher Luxus der Zimmer, trotzdem schön. Betreuung ist sehr intensiv, viele Angebote verschiedener Art zur Unterstützung des psychischen wie körperlichen Heilungsprozess, fast zu viele, braucht man aber nicht anzunehmen. Anregung: Im Zeitalter des Internets zu viel Papierkram zu wenig Internet-Vernetzung zwischen den Stationen, gefühlte 100mal Ausfüllen derselben Fragebögen.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Meine Eindrücke in der Senologie, sowie vom stationären Aufenthalt

    Im Zeitraum von vier Wochen bin ich zweimal an der Brust operiert worden. In beiden Fällen wurde ich von der Aufnahme bis zur Entlassung, besser als in jedem anderen Krankenhaus bisher, optimal behandelt und betreut. Vorher hätte ich nie geglaubt, dass derartige menschliche und persönliche Kontakte zwischen Ärzten, Pflegern, Therapeuten einerseits sowie abhängigen Patienten andererseits möglich wären. Allen möchte ich hiermit von Herzen für ihren einfühlsamen Einsatz danken. In keinem Augenblick meines Aufenthalts fühlte ich mich mit meiner Krebsdiagnose alleingelassen. Meinem nächsten feststehendem Aufenthalt sehe ich gelassener entgegen. Diese Klink ist ein Musterbeispiel dafür, wie ein Krankenhausaufenthalt ablaufen kann. Meine Bewertung: 1+

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Therapie nach Brustkrebsdiagnose

    Nach der Brustkrebsdiagnose musste bei mir eine beschwerliche Chemotherapie mit anschließender OP und Bestrahlung durchgeführt werden. Die Zeit der Chemotherapie habe ich im Wesentlichen als einigermaßen erträglich empfunden, da die Verknüpfung mit der naturheilkundlichen Tagesklinik mir einen Rahmen schuf, in dem ich mich emotional gut aufgehoben und ernst genommen fühlte, Die empfohlenen und durchgeführten Maßnahmen zur Linderung der Nebenwirkungen erwiesen sich bei mir als ausgesprochen hilfreich. Vielleicht könnte man zukünftig auch im Rahmen der chinesischen Kräuterheilkunde weitere Therapien anbieten. Auch während der Krankenhausaufenthalte habe ich es als große Stütze empfunden, von Naturheilkunde und Psychoonkologie begleitet zu werden. Das gesamte Team des Brustkrebszentrums zeigte sich stets freundlich, zugewandt und empathisch. Ich hatte das Gefühl, mit meinen Ängsten und Fragen jederzeit angenommen zu werden. Über die medizinischen Versorgung wurde ich immer informiert, sie wurde gut durchgeführt.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Senologie

    Ich kann meine Erfahrungen als durchweg positiv beschreiben. Hier sind die Patienten keine Nummer, sondern jeder Einzelne wird ernst genommen und individuell beraten und behandelt. Die Fachkompetenz der Ärzte ist hervorragend, es ist merklich das sehr viel Wert auf Innovationen gelegt wird und diese Abteilung stetig neue Erkenntnisse aus Forschung an Patienten weiter gibt, um diese bestmöglich zu behandeln. Dies sind nur ein paar Beispiele, die für den leitenden Direktor Herrn PD Dr. Kümmel und sein Team sprechen. Herr Dr. Kümmel ist immer im operativen Bereich dabei und somit nah am Patienten. Durch sein hervorragendes Fachwissen und seine empathische, nette, lustige Art wurde mir sehr viel Angst genommen und ich konnte mich vertrauensvoll in seine Hände begeben und mich um meine Genesung kümmern! Des Weiteren ist ein großes Lob an die Station Folkwang aus zu besprechen. Ich habe noch nie eine solch menschlich stimmige Krankenhausabteilung erlebt! Jeder einzelne Mitarbeiter ist um das Wohl der Patienten im höchsten Maß bemüht und fachlich bestens ausgebildet. Ich kann dieses Krankenhaus für senologisch/onkologische Fälle nur empfehlen!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Ärztliche und pflegerische Betreuung

    Wegen eines Mammakarzinoms habe ich mich zwecks OP für dieses KH entschieden und es nicht bereut. Alle Termine für Voruntersuchungen, Aufnahme, OP und Nachuntersuchung verliefen reibungslos und ohne grosse Wartezeiten. Die Ärzte haben mich eingehend untersucht und informiert. Nachfragen/Bedenken meinerseits wurden stets berücksichtigt. Überall freundliches, kompetentes Personal. Ganzheitliche Betreung durch Naturheilklinik gegeben. Habe Hilfestellung durch den Sozialdienst Somatik wegen Beantragung des Schwerbehindertenausweises und Anschlussheilbehandlung bekommen. Die dort vorhandenen "Brustschwestern" standen und stehen auch nach der Entlassung für Gespräche und zur Unterstützung zur Verfügung, im Bedarfsfall auch die Psychoonkologen. Fazit: Ich habe mich dort gut aufgehoben gefühlt und würde die Klinik in dieser Hinsicht weiterempfehlen!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Senologie/Brustzentrum

  • Hygiene und Sauberkeit

    Ich war dort für eine Kieferhöhlen OP. Die Zimmer sind alt und sanierungsbedürftig. Leider wird dort hygiene nicht gross geschrieben. Ärzte rennen von Patient zu Patient ohne Handschuhe und ohne Händedesinfektion. Spritzen werden gegeben ohne die stellen zu desinfizieren. Blutflecken über mehrere Tage im Bad obwohl Reinigungskräfte dort gewesen sind. OP Aufklärung dauert 2 Minuten und man solle schnell einfach unterschreiben. Durchschläge und Kopien erhält man nur auf verlangen. Ergebnisse von untersuchungen werden einen mit einem knappen, ist in ordnug. Mitgeteilt, ohne details zu nennen. Nach meinem empfinden wird hier mit Patienten und Hygiene grob fahrlässig umgegangen.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

  • Eierstockentfernung

    Ich war im April 2016 wegen einer geplanten OP im Klinikum Essen Mitte auf Grund der Diagnose Eierstockkrebs. Das Aufklärungsgespräch sowie die Voruntersuchung empfand ich als sehr genau und aufschlussreich. Es wurde sich sehr viel Zeit genommen. alle meine Fragen wurden beantwortet. die OP verlief komplikationslos. meine Bauchnarbe [30 cm] ist eine sehr saubere gerade Linie. Und wurde auch von anderen Ärzten gelobt. Die Vernetzung/ Kommunikation zwischen Ärzten und Pflegepersonal funktioniert, meiner Meinung nach im Vergleich zu meinen Erlebnissen aus anderen Krankenhäusern, nahezu perfekt. Ich hatte wirklich das Gefühl dass die Menschen die dort arbeiten das aus Überzeugung und Freude machen. Ich habe mich als Mensch und nicht als Patient gefühlt. Meine Sorgen, Ängste, Schmerzen wurden sehr ernst genommen und professionell damit umgegangen.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Gynäkologie & Gynäkologische Onkologie

  • Sehr zufrieden !

    Während der gesamten Behandlung ( Feb bis Okt 2016) wurde ich durch die Ärzte des Brustzentrums sowie der Chemoambulanz immer vorbildlich beraten, aufgeklärt und behandelt. Für Fragen wurde sich immer viel Zeit genommen und auch bei telefonischen Rückfragen haben die Ärzte immer zurückgerufen. Alle waren immer sehr freundich und hilfsbreit. Die Breast Care Nurses im Krankenhaus waren direkt nach meiner Diagnose immer für Fragen offen und konnten Informationen über zB Perückenläden geben. Im Juli wurde ich brusterhaltend operiert und das Operationsergebnis könnte nicht besser sein. Das OP Ergebnis wurde vom Hausarzt, Gynäkologe, Hautarzt und Kardiologen sehr gelobt. Im November war ich in der Reha und habe andere Brustkrebspatienten kennengelernt. Ich kann sagen, dass ich besser als die meisten Brustkrebspartienten aufgelärt wurde und informiert bin. Dieses Brustzentrum kann ich jedem nur empfehlen. Auch während meines Krankenhausaufenthalts fühlte ich mich stehts sehr gut aufgehoben. Ich würde nicht mehr in ein anderes Krankhaus gehen ! Also vielen lieben Dank !

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Gynäkologie & Gynäkologische Onkologie