zurück zur Ergebnisliste

St. Rochus-Hospital (Einrichtung der Kath. St. Lukas Gesellschaft)

Glückaufstr. 10
44575 Castrop-Rauxe4l

2 Erfahrungsberichte

  • So muss Krankenhaus!

    Nach einigen negativen Erfahrungen in anderen Krankenhäusern der Region und einer dementsprechend großen Skepsis vor Einweisungen haben mich Ärzte und Mitarbeiter des St. Rochus aktuell überzeugt, dass sehr gute ärztliche Arbeit, reibungslose Organisation, positive Wohlfühleffekte für die Genesung, kurze Liegezeiten und ein sehr angenehmer Aufenthalt heute zumindest in kleineren Häusern des Ruhrgebiets auch für Kassenpatienten weiterhin möglich sind. Vorbereitung und Aufnahme waren im St. Rochus unkompliziert und sehr informativ, man nahm sich für die Erklärung der geplanten Maßnahmen und der anschließenden Therapie richtig Zeit. Die doch recht komplexe OP verlief problemlos und im geplanten Zeitrahmen, nach dem Aufwachen fand ich mich sofort zurecht und wurde seitdem von [...] Mitarbeitern bestens "gehegt" und gepflegt. Der Chef nahm sich fast täglich Zeit für kurze Checks bei allen Patienten, eine Zusatz-Krankenversicherung für Chefarzt-Visiten und 2-Bett-Zimmer-Buchung ist in der Orthopädie des St. Rochus vollkommen überflüssig. Das Essen ist für ein Krankenhaus überragend gut, vielseitig und reichhaltig. Trotz natürlich vorhandenem Stress waren die Stationsmitarbeiter jederzeit freundlich, zuvorkommend und vor allem verbindlich zu ihren Patienten - Termine und Routinen wurden eingehalten, auf die Umsetzung von Hygiene- und Pflegeregeln wird sehr genau geachtet. Das Physio-Team bekommt auch so unbewegliche Knurrer wie mich wieder in Schwung - kurz: alles perfekt!!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

  • Gerne wieder - Medizin im Sinne des Patienten

    Erfahrungsbericht: Ein wirklich tolles Team das engagiert und mit viel Betreuung den einzelnen Patienten ein tolles Gefühl gibt. Einchecken mit Röntgen um 15.00Uhr - Gespräch mit Narkoseärztin- Vorgespräch zur OP mit Operateur- 17.00 Uhr aufs Zimmer - 18.00 gutes Abendessen. Am nächsten Morgen um 7.15 Uhr abgeholt und zum OP gebracht - um 8.00 war ich unterm Messer glaub ich ???? hab da gut geschlafen. Am nächsten Tag um 10Uhr kam der Physiotherapeut und es ging direkt los mit einer auf mich angepassten Bewegungstherapie. Nach acht Tagen habe ich die Klinik in die Reha verlassen - meinen ganz herzlichen Dank an Dr. Klapper und sein motiviertes Team. Ich habe hier nichts gefunden was nicht im Sinne des Patienten gemacht wurde und selbst die Verpflegung (drei Menue zur Auswahl) entsprach einem Hotelstandard

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Rheumaorthopädie