zurück zur Ergebnisliste

9 Erfahrungsberichte

  • Lungenentzündung

    Am [...]März wurde ich mit einem Virusverdacht ins Josefhospital eingeliefert. Mir ging es sehr schlecht mit Fieber Schüttelfrost Schmerzen in der Lungengegend Untersuchung gab es nur Blutentname Es wurde nach dem Virus gesucht. Mein Zustand wurde immer schlimmer hatte einen Entzündungswert von 330 und mam gab mir einfach Antbiotikum.Hatte zudem noch starke Schmerzen im Halswirbelbereich mir wurde dann auf Anraten hin tilidin und novalgin verordnet was aber alles nicht anschlug.Dann wurde nach langem Betteln ein Mrt gemacht bei der Betrachtung wurden dann die Bilder vertauscht mit meinen alten Aufnahmen. Hätten wir es nicht gemerkt hätte ich eine falsche Diagnose bekommen Schlussendlich nach einer Woche Virussuche würde bei mir eine Lungenentzündung festgestellt. Unglaublich!Ich kann dieses Haus auf keinen Fall empfehlen!! Wer noch nicht mal eine Lungenentzündung diagnostizieren kann hat für als Arzt und Krankenhaus voll versagt!!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Allgemeine Innere Medizin - Medizinische Klinik I

  • Tolles Team, super Versorgung

    Auf Empfehlung bin ich nach 2 Bauchspeicheldrüsenentzündung an den Chefarzt der Klinik empfohlen worden, da ich eine seltene Anomalie am Gallengang hatte die Auslöser meiner Probleme waren. Mein Aufenthalt von fast 5 Wochen wurde mir durch sehr sehr nette, hilfsbereite und immer gut gelaunte Schwestern und Pfleger so angenehme und leicht gemacht wie es nur ging. Es herrschte immer gute Laune auf der Station. Auch die Ärzte waren durchweg immer für einen da und haben jegliche Fragen kompetent beantworten können und einem solange erklärt bis man es verstanden hat. Es gab auf meiner Station ausschließlich moderne 1 und 2 Bett Zimmer mit eigenem Bad inkl. Dusche. Die Betten sind leider wie in jedem Krankenhaus nicht sonderlich bequem gewesen, auch die Kissen waren für mich viel zu dick. Das Essen ist in Ordnung gewesen, teilweise war es relativ salzig. Da ich ausschließlich vegetarische Kost esse, war die Auswahl leider immer relativ begrenzt. Ich kann das Krankenhaus sowie das Personal absolut empfehlen!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Abteilung für Gastroenterologie

  • Dickdarmoperation (Sigmaresektion)

    Von der stationären Aufnahme, über die eigentliche Operation und die nachfolgende Pflege und Mobilisation sind trotz der Schwere des Eingriffs exakt 10 Tage bis zur Entlassung vergangen. Schmerzen habe ich während des gesamten Zeitraums nicht empfunden. Die Leistung der beteiligten Ärzte (Voruntersuchungen, Operation, Nachsorge) war ebenso wie die der Pflegekräfte beeindruckend. Herzlichen Dank!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Sehr hohe Kompetenz bei der Krebsbehandlung

    Bei meiner Mutter wurde in einem Krankenhaus in Siegen Gebärmutterkrebs festgestellt. Trotz Regelmäßigen Kontrollen beim Frauenarzt (im Raum Siegen) leider erst sehr spät, da der Krebs bereits viel gestreut hat. Man sagte uns in Siegen, dass man den Krebs operativ entfernen könne aber man wolle an der Leber nichts operieren, das sei nicht möglich. Da mein Vater auch Krebs hatte (Bauchspeicheldrüsenkrebs) und im St. Josef-Hospital in Bochum erfolgreich Operiert wurde, haben wir uns dort eine 2. Meinung eingeholt. Dort hatte man uns durch Kompetenz, auch die Leber operieren zu können, Mut gemacht. In einer 10 stündigen OP wurde meine Mutter Operiert. Sie hat es gut überstanden und wir sind wirklich froh, dass das Krankenhauspersonal vor allem direkt nach der OP in der Intensivstation hervorragende Arbeit geleistet hat, denn dort geht es um Menschenleben. Meine Mutter ist keine Minute unbeobachtet gewesen, in der Kritischen Zeit nach so einer großen OP. Die darauffolgenden Wochen auf der Station wurde sie auch sehr gut medizinisch versorgt.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • stationärer Aufenthalt

    Im August 2017 musste ich aufgrund einer Komplikation bei einen kleinen Eingriff 22 Tage in diesem Krankenhaus verbringen. Ich bin sehr froh, mich für dieses Krankenhaus entschieden zu haben. Aufgrund der Schwere der Krankheit (akute nekrotisierende Bauchspeicheldrüsen-Entzündung) kann ich nur demütig und anerkennend feststellen, wie sehr sich dort um mich bemüht wurde. Vom Chef angefangen, über die anderen Ärzte, Schwestern und Pflegern, bis hin zu dem gesamten Personal der Intensivstation, auf der ich leider auch 11 Tage verbringen musste. Insbesondere dort hatte ich das Gefühl, als das sich wirklich um mich bemüht wurde. In dieser Abteilung waren alle einfach nur toll. Ich kann nicht in Worte fassen, welche positiven Eindrücke von dort in meiner Erinnerung bleiben. Es wurde sich sehr bemüht, mich am Leben zu halten. Hat geklappt. Ich bin dankbar und gerührt wenn an die Leute denke. An Professor Uhl und insbesondere an die Leute der Intensiv und die Oberärztin.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Abteilung für Gastroenterologie

  • Schulter-OP

    Anfang März 2017 wurden Kalkablagerungen in der rechten Schulter minimalinvasiv entfernt. Sowohl mit dem sehr guten Vorgespräch mit dem Operateur, als auch mit dem Ergebnis der Operation bin ich sehr zufrieden. Ich war 4 Tage stationär und nach der OP insgesamt 2 Wochen krank geschrieben. Die Beweglichkeit der Schulter war schnell wieder da, die Narben gut verheilt, ich hatte sehr wenig Schmerzen, die Physiotherapeuten waren auch sehr begeistert über das Ergebnis. Ich konnte schnell wieder arbeiten und bin wirklich sehr zufrieden. Der Krankenhausaufenthalt war ok, das vegetarische Essen recht gut und die Menschen alle freundlich. Verbesserungsfähig ist die Ausstattung der Zimmer - mit Dusche und Toilette auf dem Flur und nur einem Fernseher ohne Kopfhörer.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

  • Stationärer Aufenthalt vom [..] 2016

    Nach einer Pankreatitis im Sommer 2015, die in einer anderen Klinik behandelt wurde, habe ich mich zunächst im Herbst 2015 im St. Josef-Hospital von Prof. Dr. [..] wegen einer weiteren Behandlung beraten lassen. Dabei ging es mir vor allem um die Frage, ob entsprechend dem Rat mehrerer Ärzte es sinnvoll sei, die Gallenblase entfernen zu lassen. Dieses wurde bejaht und weiterhin eine umfassende Untersuchung des Bauchraumes angeraten. Dieses geschah dann während eines stationären Aufenthaltes. Ich war mit der Untersuchung, Beratung und Operation (Entfernung der Gallenblase) sehr zufrieden. Mir wurden vor der Operation alle Abläufe genauestens erläutert, auch mit Hilfe von einer Zeichnung. Es bestand genügend Raum für Fragen meinerseits. Nach den Untersuchungen erhielt ich sehr differenzierte Informationen über den Zustand meiner Pankreas und Empfehlungen für einen weiteren Umgang. Es zeigte sich auch, dass entsprechend dem Zustand der Gallenblase, die Entfernung selbiger eine richtige Maßnahme gewesen war. Das gesamte Pflege- und Servicepersonal war sehr aufmerksam und mir freundlich zugewandt. Der Aufenthalt im Josef-Carree Bereich erschien mir obendrein wegen des besonderen Komforts als ein Aufenthalt wie in einem guten Hotel mit medizinischer Betreuung. Ich kann die Klinik nur bestens empfehlen und werde mich dort nach einem 1/2 Jahr zu einer Kontrolluntersuchung einfinden.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Kein Vertrauen in die Hygiene

    Die letzte Voruntersuchung fand am [..]2016 statt, Zeitaufwand ca 3 1/2 Stunden(viel Leerlauf durch Koordinationsprobleme), am [..]2016 sollte dann die OP stattfinden.Am [..].2016 erfolgte ein letzter Anruf meinerseits auf der Station , alles ok. sind Sie zwischen 8.00 und 8.30 auf der Station Haus D 3.OG. Beim Eintreffen auf der Station , ???? Wer sind Sie???, Was soll gemacht werden?? Nehmen Sie im Wartezimmer Platz. Hier warteten wir ohne weitere Rückmeldungen ca 3 1/4 Stunden! Während der Wartezeit sahen wir wie die Hygiene auf dieser Station gehandhabt wird. Wir saßen gegenüber einem Iso Zimmer.Aufkleber an der Tür mit den Verhaltensmaßregeln: Zimmer nicht ohne Schutzkleidung betreten etc. Das Personal betrat dieses Zimmer mal mit ,aber in der Regel ohne Schutzkleidung, die Tür zu diesem Iso Zimmer war offen(auf dem Aufkleber an der Tür stand: Türen immer geschlossen halten!!!) Zur Visite betrat das Ärzteteam das Zimmer ohne Schutzkleidung und ging zum nächsten Patienten!!!! Nach einiger Zeit kam die Bewohnerin aus diesem Zimmer und setzte sich zu den Wartenden ins Wartezimmer!!!Jetzt hatten wir genug ,es gab immer noch keine Rückmeldung. Wir verlangten dann ein Gespräch mit dem Stationsarzt.Nun erfuhren wir das dieses Zimmer anschließend für meinen Aufenthalt desinfiziert werden sollte ?Die Wäsche wurde in Platikbeutel gesteckt und es wurde das Zimmer besprüht.Die Mitarbeiter trugen jetzt Schutzkleidung bei offenen Türen.Wir gingen dann !Fragen??

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Abteilung für Gastroenterologie

  • Lipomextirpation am Oberarm

    Auf der chirurgischen Abteilung habe ich mich extrem gut aufgehoben gefühlt. Die etwas schwierige Op wurde sehr gut durchgeführt. Alle Ärzte waren nicht nur sehr freundlich und mir als Patienten zugewandt, sondern nahmen sich viel Zeit, mir alles zu erklären. Ebenso waren die Schwestern und Pfleger besonders freundlich, aufmerksam und geduldig wie auch kompetent. Bei der vorläufigen Aufnahme war alles gut organisiert ohne lange Wartezeiten. Ich empfehle die chirurgische Klinik zu 100%.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Allgemeine Innere Medizin - Medizinische Klinik I