zurück zur Ergebnisliste

Universitätsklinikum Essen

Hufelandstr. 55
45147 Essen

2 Erfahrungsberichte

  • umgang mit patienten / Radiologie

    mein partner wurde 2019 von einem kranken , mit krankentransport ins uniklikum essen gefahren , ich war als begleiterson dabei - ankunft UKE - patientaufnahme - etwas chaotisch trotz " termin" parnter war auf liege - mitarbeiter sagte zu krankentransportfahrer -ER- mein partner solle sich in einem rollstuhl setzen ! - selbst krankentrasnportfahrer entsetzt - dann doch nicht - überfordertes personal - aufzug - warten und hausmeister die eigenen schlüssel haben sind zu faul 1 etage zu laufen - so das patient und krankentransportfahrer warten müssen - gänge halb dunkel nicht gut ausgeleuchtet - unsauber im aufzug -patientenzimmer -schrank schlüssel fehlte weil patient vorher wohl schlüssel mitgenommen hatte - personal nett / bemüht , pfleger der abend meinen partner rasiert für OP freundlich und nahm sich zeit , da mein partner nur haut und knochen war / nächsten tag bei untersuchung im radiologie wurde mein partner von mitarbeiterin für röngten fotos an armen und beinen gezogen , schmerzen , trotz erkennbare schnitten , plastern an arm - gezogen und krummen rücken sollte er sich auf harte platte legen !!! - ohne nachzudenken ob auch schaumkissen helfen könnten ...- als ich abends davon erfuhr - mangentment angerufen - aber eine ohr rein , raus , kein rückmeld über das verhalten der mitarbeiterin fehlverhalten ...

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Kardiologie & Angiologie

  • Notaufnahme Universitätsklinikum Essen

    Mein Vater wurde in die Notaufnahme eingeliefert und es war nicht möglich nach 3 Stunden Wartezeit im Angehörigen Zimmer das " irgend jemand "( Pfleger, Arzt oder Krankenschwester), vorbei kommt und uns Grundinformationen geben konnte. Lebt unser Vater noch, ist er Stabil, er wird noch versorgt.... IRGENDWAS... Aber es kam nichts und noch schlimmer man wurde immer nur vertröstet das gleich jemand kommt.. Alle angesprochenen Pfleger / Ärtze die aus der Notaufnahme / Zimmer kamen, sagten nur. Sie seien nicht Zuständig, oder nicht der Behandelnde Arzt, oder sonst etwas. Wir wollten kein Meeting haben , oder sonst etwas.... Nur ein paar Fragen...Leben und Tot... Stabil oder nicht... Keine Chance in diesem Krankenhaus...Keine Chance. Wir mussten ohne Infos nach Hause fahren, ohne das wir wussten was mit unserem Vater war/ist. TRAURIG....schämt euch... Fürchterliche Zustände....NULL Management.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie