zurück zur Ergebnisliste

BETHESDA Krankenhaus

Heerstraße 219
47053 Duisburg

2 Erfahrungsberichte

  • Neues Hüftgelenk

    Ich war vom [...]07. bis [...]08.2020 auf der Station H1 und habe ein neues Hüftgelenk bekommen. Am 2. Tag wurde ich bereits mit Gehilfen ausgerüstet und durfte unter Anleitung laufen. Die von mir gestellte Fragen bei den Visiten wurden mir ausführlich und umfassend beantwortet. Ich bin sehr zufrieden mit der medizinischen, als auch mit der stationären Betreuung. Während des Krankenhausaufenthaltes wurden Übungen durchgeführt die von der Physiotherapie betreut (Treppensteigen, Laufen und Bewegungstraining) Während des gesamten Aufenthaltes war ich schmerzfrei. Auch der soziale Dienst des Krankenhauses hatte die anschließende stationäre Rehabilitation organisiert sodass ich nahtlos von der Rehaklinik abgeholt wurde. Von der Patientenaufnahme an bis zur Entlassung war alles perfekt.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2020

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Wiederherstellungschirurgie

  • Ärztliche Betreuung

    Ich habe ein Bronchial Karzinom und liege wegen Chemo des Öfteren auf Station 4H.Die Betreung durch die Ärzte ist dort sehr schlecht.Dauernd hat man einen anderen Arzt,da die Zimmer den jeweiligen Ärzten zugeteilt sind.Wenn man Pech hat,bekommt man einen Assisentsarzt,der kaum Deutsch spricht oder versteht.Da ich nicht wegen einer belanglosen Kleinigkeit dort bin,habe ich das Gefühl,nicht richtig behandelt oder aufgeklärt zu werden.Da sagt der eine Arzt dieses und der andere Arzt wieder ganz was anderes.Bei mir könnte schon zweimal keine Chemo gemacht werden,da meine Leukos zu niedrig waren.Keiner sagt mir warum.In Gegenteil,man sagte,wenn die von heute auf morgen noch fallen,was der Fall war,dann könnte man mich nicht entlassen.Dann bräuchte man urplötzlich das Bett undnuch könnte mir sehr niedrigen Leukos nach Hause.Auch was die Organisation anbelangt,kann Bethesda noch einiges lernen.Es geht doch nicht,das Patienten in 9.00Uhr bestellt werden und um 13.00 Uhr ihr Zimmer bekommen.Mit der Chemo wird auch erst so spät angefangen,sodass die bis spät abends geht .Den Rest der Nacht,kann man dann zur Toilette, weil Flüssigkeit die rein auch wieder raus muss.Also Schlaf und Ruhe, was für einen Krebspatienten ebenfalls wichtig ist,ist da schon mal nicht gegeben.Das Pflegepersonal,bis auf drei Ausnahmen,sehr unfreundlich und frech.Ich würde das Bethesda nicht empfehlen

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Medizinische Klinik III - Lungen- und Bronchialheilkunde