zurück zur Ergebnisliste

1 Erfahrungsbericht

  • Chirurgie A32 nie wieder!

    Mein Mann liegt auf der A32. Eine schreckliche Abteilung, seit Sana das Krankenhaus übernommen hat. Kaum Pflege, keine Physiotherapeuten, alle sind abgehetzt und zu viele Ärzte, die Ihre Patienten nicht kennen. Mein Mann ist seit 2 Jahren halbseitsgelähmt und hat ein riesiges Druckgeschwür. Er ist zuhause noch gut mobil im Bett, dank dem Bettgalgen. Auf A32 (was für eine Überraschung) würde mir gesagt, dass es keine Bettgalgen dort gibt, Erklärung gab es keine, ist scheinbar von Sana nicht für notwendig gehalten worden. Wegen dem Druckgeschwür hat er eine Wechseldruckmatratze zuhause, damit es nicht schlimmer wird. Auf der A32 sagte man mir, dass die Matratze bestellt ist, was für eine Überraschung, sie ist nie aufgetaucht. Das muss man sich erstmals vorstellen: ein Krankenhaus ohne Wechseldruckmatratzen und Bettgalgen! Pflegepersonal war kaum vorhanden, die armen Pfleger und Schwestern, die da waren, sind sehr nett gewesen und haben versucht meinem Mann, wegen der gelähmter Seite zu helfen. Aber 2 Menschen im Spätdienst für über 40 Patienten! Oder nur einer im Nachtdienst! Physiotherapie hat er auf der A32 nicht erlebt. Wahrscheinlich sind die Physiotherapeuten dem Sana-Unternehmen zu teuer. Ärzte konnte mein Mann und ich nicht zuordnen, denn es kamen immer neue, die die Fragen meist nicht beantworten könnten. Sinnlos war auch, dass für den Zimmernachbar, andere Ärzte zuständig waren, was sehr verwirrend war. Ich hoffe nur, dass mein man bald verlegt wird!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie sowie Plastische Chirurgie