zurück zur Ergebnisliste

Krankenhaus St. Joseph-Stift Bremen GmbH

Schwachhauser Heerstraße 54
28209 Bremen

6 Erfahrungsberichte

  • Gallenblase Op

    Die Abläufe sind gut und man wird auf Wartezeit bei den vorstationären Terminen hingewiesen. Es stehen keine Einbettzimmer als Selbstzahler zur Verfügung. Nicht so gut dass hier Praktikanten Thrombisespritzen setzen. Nicht mal gefragt wird. Zu meinen Zeiten gab es noch einen Spritzenschein abzulegen. Wer haftet hier? Sonst ist hier der Patient noch Mensch und keine Nummer

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Chirurgische Klinik mit Bauchzentrum und Darmkrebszentrum

  • Nasenseptumdevitation

    Bei mir wurde eine Nasenseptumdeviation , Begradigung der Nasenscheidewand durchgeführt. Ein Tag vorher wurden die Untersuchungen durchgeführt. Nach der OP im Aufwachraum fragte ich ob alles gut verlaufen ist, konnte man mir nicht beantworten. Danach ging es sofort auf die Station. Insgesamt waren 5 Tage im KHK vorgesehen, nach 4 Tagen musste ich mich bedingt durch die unhaltbaren Zuständen selber entlassen. Hygiene: In den 4 Tagen wurde nicht einmal das Bettzeug gewechselt. Am 2ten Tag wurde einmal in einem Umkreis von 1 Meter von der Zimmertür zum Zimmerende gewischt. Am 4ten Tag wurde die Oberfläche des Tisches und im Badezimmer gewischt. Im Badezimmer war vom Anfang bis zum Ende an der Tür ein Blutfleck. Von wann und wem auch immer. Am letzen Tag bekam ich einen Zimmergenossen aufs Zimmer mit einer akuten Mandel und Herpesinfektion. Der war leider nur am Husten. Mindestens 1 Zimmer stand zu diesem Zeitpunkt leer. Auch waren einige Betten in der Station nicht belegt.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Hals-Nasen-Ohren-Klinik

  • Wenig zu meckern

    Mir wurde die Galle entnommen. Ich kam an einem Freitag mit starken Schmerzen in die Aufnahme und entschied dafür gleich dort zu bleiben, da Schmerzmittel nicht mehr halfen. Mein OP. Termin war für Samstag Vormittag angesetzt. Operiert wurde ich aber leider erst am späten Nachmittag. Auf Nachfrage reagierten sie aber sehr freundlich und haben mir erklärt, dass viele Notfälle gekommen sind. Es war schwer durch zu halten, aber habe regelmäßig Flüssigkeit bis zur Op über Infusion erhalten. Notfälle gehen halt vor. Die Nakose war sehr angenehm und auch die Betreuung danach. Einen kleinen Minuspunkt gebe ich jedoch für das Essen. Ich hab angegeben Vegetarier zu sein und zu zwei Mahlzeiten Fleisch bekommen, bis es dann geklappt hat. Trockene Beilage war dann nicht so schön. Kann die Klinik aber guten Gewissens weiter empfehlen.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Chirurgische Klinik mit Bauchzentrum und Darmkrebszentrum

  • Im Krankenhaus das man nur empfehlen kann

    3 Tage vor dem errechneten Geburtstermin raten Komplikationen ein. Aufnahme verlief reibungslos, Betreuung durch Hebammen und Ärzte war vorragend, als die Werte beim CTG und Ultraschall Unklarheiten zeigten wurde sofort weitere Ärzte hinzugezogen. Nach einem sehr gut aufklärenden Gespräch wurde sofort alles in die Wege geleitet für Notsectio. Durch diesen kompetenten Ablauf hat mein Sohn überlebt. Beratung, Betreuung, Versorgung und Aufenthalt kann man nur mit sehr gut bewerten. Egal ob im Kreißsaal, Op oder Wöchnerinnenstation Überfall waren die Angestellten freundlich, zuvorkommend und kompetent. Selbst in einer extremen Stresssituation.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Geburtshilfe und Neugeborenenabteilung mit Neonatologie

  • Bewertung für die Anaesthesie/OP und den Aufwachraum

    Ein großes Lob an das AN-Team und den AWR für die Kompetenz, aber auch für die menschlich wohltuend und geduldige Art, die Sorgen und Nöte der Patienten ernst zu nehmen. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und sehr gut betreut! Deshalb "DANKE" für die fürsorgliche und kompetente Behandlung. M. T[..] (Cholecystektomie / stationärer Aufenthalt-[..])

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

  • Bewertung für die Chirurgische Station 1

    Ein großes Lob an das Team der Chirurgischen Station 1 für die Kompetenz, aber auch für die menschlich wohltuend und geduldige Art, die Sorgen und Nöte der Patienten ernst zu nehmen. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und sehr gut betreut! Deshalb "DANKE" für die fürsorgliche und liebevolle Behandlung. M. T[..] (Cholecystektomie / stationärer Aufenthalt-[..])

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Chirurgische Klinik mit Bauchzentrum