zurück zur Ergebnisliste

Krankenhaus Winsen ( Luhe )

Friedrich-Lichtenauer-Allee 1
21423 Winsen ( Luhe )

1 Erfahrungsbericht

  • Zusammenarbeit Sozialdienst Krankenhaus Patient

    Wer nach nach einem Krankenhausaufenthalt direkt im Anschluss eine Reha wahrnehmen muss, sollte dies nicht dem Sozialdienst überlassen, sofern man selbst oder Angehörige noch dazu in der Lage ist. Kommunikation zw. Sozialdienst und Krankenhaus ist unzureichend. Die Frage nach der Rehaklinik wird meist von Kostenträger ( Krankenkasse) geprüft und sollte schon zu Beginn des Krankenhausaufentahlts zeitnah geklärt werden. Überlässt man dies dem Sozialdienst kann sich der Krankenhausaufenthalt um 1-2 Wochen unnötig verlängern. Dies dient auf keinem Fall der mentalen und körperlichen Gesundheit des Patienten und hemmt den Genesungsprozess. Aus sozialwirtschaftlichen Gründen verschafft es nur dem Krankenhaus Auslastung mit Minimalversorgung. Das Wohl des Patienten steht im Hintergrund. Hier wird nur nach Schema F gearbeitet. Also nehmen Sie es lieber selbst in die Hand und besorgen sich alle Nötigen Unterlagen von ihrer Krankenkasse. Mit freundlichen Grüßen ein sehr genervter Angehöriger.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Innere Medizin