zurück zur Ergebnisliste

2 Erfahrungsberichte

  • AngehörIge werden fern gehalten

    Liebe Patienten und Angehörige Bei einer psychischen Erkrankungen sind Angehörige sehr wichtig Sie sollten von Anfang an mit einbezogen werden Das wird hier nicht gelebt Die Angehörigen werden von Anfang an fern gehalten Auf Anrufe , Mails wird meist abweisend oder garnicht reagiert

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2020

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

  • Auf den Termin fast 3 Monate gewartet & keine Therapie!

    Mein Termin in der Psychiatrische Institutsambulanz für Erwachsene war leider sehr erfolglos!!! Ich habe fast 3 Monate gewartet, gerne wenn es Ziel / Weg weisende Therapie gefolgt hätte OK...! Aber leider kam alles anders, zu dem habe ich einen Fahrtweg von 2 1/2 Stunden und vor Ort 3 Stunden gewaret! Als dann mal aufgefallen ist, das kein Arzt da ist... und ich jetzt was wie weiter...? Dann sollte ich als NOTFALL dran kommen, was ich ja nicht bin sonder ein bestellter Patient mit einen Termin auf den ich fast 3 volle Monate gewartet habe! Ja Schluß endlich weder als Notfalltermin dran gekommen und ein ganzer Tag für nichts und wieder nichts "verfahren" 2 1/2 Stunden und "verwartet" >3 Stunden! Kann ich absolut nicht weiter empfehlen und nur von abraten. Mit Termin keine Therapie, Fahrtkosten für umsonst und ganz zu schweigen von meiner freigehaltenend Zeit!

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2018

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie