zurück zur Ergebnisliste

2 Erfahrungsberichte

  • Rettungsstelle

    Wurde heue wegen Verdacht auf Infarkt eingeliefert. Die Rettungsstelle war voll und alles ziemlich ausgelastet. Wir haben auch noch die Corona Pandemie. Das Pflegepersonal war höflich, korrekt und ich wurde zeitnah behandelt. Rücksicht und Verständnis wird dort groß geschrieben. Die Ärzte einfach super. Danke und das auch noch in der Doppelbelastung..

    • Offizielle Stellungnahme des Krankenhauses

      Sehr geehrte/r Patient/in, vielen Dank für Ihre positiven Zeilen, über welche wir uns sehr gefreut haben. Gerade in dieser Zeit müssen wir uns vor einer besonderen Herausforderung stellen und freuen uns umso mehr, dass Sie sich in unsrer Notaufnahme gut behandelt und betreut gefühlt haben. Mit freundlichen Grüßen Eileen Bartl Qualitäts- und Beschwerdemanagement

    Patient

    Behandlungsjahr: 2020

    Fachabteilung/ Klinik: keine Angabe

  • Notaufnahme am Freitag Abend im Dez 2019

    Ich war im November 2019 länger erkältet und die medizinische Abklärung dauerte. Am Freitag vor Weihnachten wurden dann beim EKG zahlreiche Extrasystolen festgestellt. Eigentlich sollte ich sofort zum Kardiologen, aber so kurz vor Weihnachten war kein Termin zu bekommen. Deshalb sollte ich zur Abklärung einer Herzmuskelentzündung in eine Rettungsstelle gehen, was ich kurz vor 18 Uhr auch tat. Leider hatte ich mich vorher nicht schlau gemacht, ob diese Rettungsstelle für Herzerkrankungen geeignet ist - ist sie definitiv nicht. Man wiederholte die Diagnostik vom Vormittag (EKG und Blutentnahme), der eigentlich geforderte Herzultraschall wurde ignoriert und nicht durchgeführt. In der Rettungsstelle war es chaotisch, die Ärzte völlig überfordert oder mit der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten für Patienten beschäftigt (warum machen dies Ärzte und kümmern sich nicht um Patienten?). Gegen 22 Uhr traute ich mich nachzufragen, wann ich denn nach Hause gehen darf? Eine völlig überforderte und bisher nicht für mich zuständige Ärztin erklärte mir, sie hätte gerade ein Stationsbett für mich organisiert und ich müsse dableiben. Das EKG war unauffällig, die Blutwerte auch - warum sollte ich über Nacht dableiben??? Die Antwort, es wäre jetzt gefährlich nach Hause zu fahren und man müsse mich auf Station überwachen. So kam ich eine Nacht auf die Pflegestation - dort war nichts mit Überwachung. Bis 10 Uhr habe ich vergeblich auf einen Arzt gewartet, dann bin ich gegangen. Nie wieder!

    • Offizielle Stellungnahme des Krankenhauses

      Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, ich möchte mich freundlich für die verspätete Rückmeldung entschuldigen. Zunächst einmal herzlichen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unser Krankenhaus zu bewerten. Ihren Unmut und Ihre Kritik nehmen wir sehr ernst. Es ist sehr schade, dass Sie von Ihrem Aufenthalt bei uns enttäuscht waren. Falls Sie ein persönliches Gespräch wünschen, können Sie mich gern unter den unten aufgeführten Kontaktdaten kontaktieren und ich könnte den Sachverhalt hausintern prüfen. Mit freundlichen Grüßen Eileen Bartl Qualitäts- und Beschwerdemanagement

    Patient

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Klinik für Kardiologie