zurück zur Ergebnisliste

2 Erfahrungsberichte

  • Verdacht auf Schlaganfall-skandalöses Vorgehen

    Am Montag, [...]07.2020, fand ich mich nach erster Einschätzung und dringender Empfehlung eines Notarztes des Martin-Luther-Krankenhauses wegen einer plötzlich auftretenden und ca. 5-7 min anhaltenden Sehstörung in der Notfallabteilung dieses Krankenhauses wegen des Verdachtes auf Schlaganfall ein. Der Ernst meiner Situation wurde hier überhaupt nicht erkannt! Originalton „ Gehen Sie erst mal zur Augenabteilung und wenn dort nichts gefunden wird, dann kommen Sie wieder her und dann geht‘s wahrscheinlich in die Neurologie“. Dass hier ein Notfall vorliegt, wurde überhaupt nicht in Erwägung gezogen, zumal das Krankenhaus über eine Stroke-Unit verfügt. Ich brachte danach sinnlose 2,5 h in der Augenabteilung zu. Beim Schlaganfall zählt j e d e Sekunde!! Wem sein Leben lieb ist, der sollte auf gar keinen Fall hier Station machen. Ich bin danach in das Benjamin Franklin gefahren und wurde dort überaus professionell und freundlich auf der Stroke-Unit behandelt.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2020

    Fachabteilung/ Klinik: keine Angabe

  • Pflegeengagement und Qualität

    Leider ist der gängige Spruch, den man hier zu hören bekommt....wir haben kein Personal und/oder..ich war im Urlaub, ich bin den ersten Tag erst wieder da?! der Personalmangel ist nicht neu und wird uns auch noch eine ganze Weile begleiten, man kann aber erwarten, daß ein Haus trotzdem in der Lage ist, das Problem gemeinsam mit den Mitarbeitern anzugehen. Unser Angehöriger hat die letzten Tage seines Aufenthaltes auf einer internistischen Station verbracht, ist mehr "abgewickelt" als gepflegt und in seinen Unzulänglichkeiten unterstützt worden, Mobilisation nur auf mehrfaches Drängen, schöne Versprechungen, aber keine Ergebnisse....die Empathie für den Pflegeberuf läßt zu wünschen übrig,auf Hilfestellungen und Hinweise auf Veränderungen musst erst hingewiesen werden, Kommuniktion Angehöriger- Ärzte -Pflege ist mehr als mangelhaft.....wir sind froh unseren Vater in einem einigermaßen akzeptalen Zustand wieder nach Hause zu bekommen. Leider können wir zur Zeit den Aufenthalt in diesem Krankenhaus nicht empfehlen.Schade, sie waren auf einem guten Weg und der Fachkräftemangel wird noch eine ganze Weile anhalten, bisher kann nicht erkannt werden, daß mit dem Problem hier konstruktiv umgegangen wird

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2019

    Fachabteilung/ Klinik: Innere Medizin (FB)