zurück zur Ergebnisliste

Medical Park Bad Rodach

Kurring 16
96476 Bad Rodach

1 Erfahrungsbericht

  • Reha-Maßnhme bei chronischer inflammatorischer, demyelisierender Polyneuropathie

    Drei Jahre nach einem mehrwöchigen Versuch, mich aus dem Rollstuhl zu holen, wurde ich vom behandelnden Neurologen zur erneuten aufbauenden Reha nach Bad Rodach geschickt. Der Krankengymnast und die Ergotherapeutin zu Hause haben mich in der Zwischenzeit (mit Hausbesuchen) wieder aufgebaut (Gehen, zwar unsicher ohne Hilfe; Essen mit Spezialbesteck). Nach vier Wochen hauptsächlichen Muskelaufbaus wurde ich ohne eingehende Aufnahme- und Entlassungsuntersuchung nach Hause geschickt mit dem Rat weiter KG und Ergo zu suchen. Weitere Probleme wie Aortenklappenersatz, Speiseröhrenresktion oder Inkontinenz wurden gar nicht mit in Erwägung gezogen. Da das Laufen noch immer wackelig ist und auch die Hände sowohl im motorischen als auch im sensibilen Bereich keine entscheidenden Fortschritte zeigen, komme ich zu dem Ergebnis, daß eine sehr engagierte, medizinische Therapie und gutes Essen eine fehlende, verwaltungstechnische Organisation (täglich neue Therapiepläne) und eine gerade ausreichende medizinische Versorgung (drei fünfminütige Arztbesuche in vier Wochen) nicht rechtfertigen. Bei der Größe des Hauses ist zudem eine personelle Unterbesetzung gegeben, da das Pflegepersonal mit Verwaltungsaufgaben überbelastet ist.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Neurologie