Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Nicht bettenführende Abteilung

Leistungsspektrum

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 721
Anteil an Fällen: 34,2 %
8-910: Epidurale Injektion und Infusion zur Schmerztherapie
Anzahl: 494
Anteil an Fällen: 23,4 %
8-980: Intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 367
Anteil an Fällen: 17,4 %
8-919: Komplexe Akutschmerzbehandlung
Anzahl: 279
Anteil an Fällen: 13,2 %
8-831: Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße
Anzahl: 173
Anteil an Fällen: 8,2 %
8-931: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf mit Messung des zentralen Venendruckes
Anzahl: 43
Anteil an Fällen: 2,0 %
8-900: Intravenöse Anästhesie
Anzahl: 30
Anteil an Fällen: 1,4 %
8-903: (Analgo-)Sedierung
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,1 %
8-901: Inhalationsanästhesie
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,1 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Anästhesiologie
  • Intensivmedizin
  • Notfallmedizin
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Transfusionsmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Dekubitusmanagement
  • Intensivpflege und Anästhesie
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Sturzmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Dr. med. O. Mross
Tel.: 05161 / 602 - 1441
Fax: 05161 / 602 - 1444
E-Mail: kerstin.schwanke@heidekreis-klinikum.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Keine Vereinbarung geschlossen

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

Diese Ärzte versorgen sowohl die stationären als auch die ambulanten Patienten.

12,18
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 12,18
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Die Abteilung der Anästhesie ist keine bettenführende Abteilung. Deshalb werden keine vollstätionären Fälle über den §21 Datensatz eingelesen. Aus diesem Grund haben wir die Anzahl der behandelnden Patienten hier hinterlegt: Patienten je Vollkraft gleich 204.

12,18

davon Fachärzte

Vollkräfte

9,18
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 9,18
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 9,18

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

6 Mitarbeiter verfügen über eine Weiterbildung Intensiv- und Anästhesiemedizin. Hinzu kommt 3 Auszubildender für den Beruf zur Gesundheits-und Krankenpflegerin/Krankenpfleger.

11,50
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 11,50
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 11,50

Ambulanzen

Ambulanten Spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) nach §116 D SGB V (Anästhesie)

Art der Ambulanz Ambulanten Spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) nach §116 D SGB V
Krankenhaus Heidekreis-Klinikum GmbH Krankenhaus Walsrode
Fachabteilung Anästhesie
Leistungen der Ambulanz
  • onkologische Erkrankungen - Tumorgruppe 1: gastrointestinale Tumoren und Tumoren der Bauchhöhle

Ermächtigungsambulanz HNO (Anästhesie)

Art der Ambulanz Ermächtigungsambulanz HNO
Krankenhaus Heidekreis-Klinikum GmbH Krankenhaus Walsrode
Fachabteilung Anästhesie
Leistungen der Ambulanz
  • Sonstige im Bereich HNO

Ermächtigungsambulanz (Schmerzambulanz) (Anästhesie)

Art der Ambulanz Ermächtigungsambulanz (Schmerzambulanz)
Krankenhaus Heidekreis-Klinikum GmbH Krankenhaus Walsrode
Fachabteilung Anästhesie
Leistungen der Ambulanz
  • Schmerztherapie
  • Behandlung bei Migräne
  • Behandlung chronischer Schmerzen des Bewegungsapparates und des Kopfes
  • Behandlung von Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Behandlung von Phantom- und neuropathische Schmerzen
  • Behandlung von Schmerzen ohne erkennbare Ursachen
  • Behandlung von Tumorschmerzen
  • Durchblutungsbedingte Schmerzen (AVK)
  • Gürtelrosenschmerzen (Herpes zoster)
  • Morbus Sudeck (sympathische Reflexdystrophie, CRPS
  • Narbenschmerzen
  • Nervenschmerzen
  • Schmerzen nach Bandscheibenoperationen

Notfallambulanz / Institutsambulanz (Anästhesie)

Art der Ambulanz Notfallambulanz / Institutsambulanz
Krankenhaus Heidekreis-Klinikum GmbH Krankenhaus Walsrode
Fachabteilung Anästhesie
Leistungen der Ambulanz
  • Sonstige im Bereich Orthopädie
  • Sonstige im Bereich Gynäkologie
Erläuterungen des Krankenhauses Im Vordergrund stehen die Vorbereitungen für die ambulanten und stationären anästhesiologischen Operationen sowie die Entlassungsuntersuchungen.
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage