Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
St. Marienhospital Vechta

Marienstraße 6-8
49377 Vechta

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Nicht bettenführende Abteilung

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Ambulante und vorstationäre Anästhesie (Narkose)- Vorbesprechung
  • Beatmungstherapie mittels maschineller Beatmung bei allen Patienten auf der Intensivstation
  • Durchführung aller Verfahren der Allgemeinanästhesie und der Regionalanästhesie sowie die Kombination beider Verfahren
  • Durchführung des Notarztdienstes im Rettungsdienst des Nord-kreises Vechta
  • Einbringen von Kathetern in Blutgefäße des Körpers und Einle-gen von Magensonden zur Ernährung
  • Intensive Schmerztherapie in der Phase der Operation und in der Zeit danach für alle Patienten des Hauses
  • Leitung und Management des Reanimationsteams im St. Marienhospital Vechta
  • PDM Patient Data Management ICU
  • Stat. u. amb. Anästhesien bei OP u. diagnostischen Eingriffen (Coloskopien, Gastroskopien, Bronchoskopien, Kardioversionen, MRT- u. CT-Untersuchungen mit Patiententransporten u. Brachytherapie)
  • Überwachung im Aufwachraum nach Anästhesieverfahren
  • Umfassende medizinische Betreuung von Patienten aus operativen Fachgebieten, die einer intensivmedizinischen Behand-lung bedürfen
  • Versorgung von Schwerstverletzten in Zusammenarbeit mit der Chirurgischen Klinik des Hauses Traumazentrum Level II / ATLS

Ärztliche Qualifikation

  • Anästhesiologie
  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • Intensivmedizin
  • Notfallmedizin
  • Palliativmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Intensivpflege und Anästhesie
  • Kinästhetik
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Praxisanleitung
  • Schmerzmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Intensivmedizin, Rettungsmedizin, Palliativmedizin, Ärztliches Qualitätsmanagement, Leitender Notarzt, Spezielle Kinderanästhesie, Laboruntersuchungen in der Anästhesiologie, Transfusionen und Hämotherapie Dr. med. Olaf Hagemann
Tel.: 04441 / 99 - 2933
Fax: 04441 / 99 - 2910
E-Mail: olaf.hagemann@kh-vec.de
Leiter der Fachabteilung
Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Intensivmedizin, Rettungsmedizin, Leitender Notarzt Priv. Doz. Dr. med. Christian Hönemann
Tel.: 04441 / 99 - 2933
Fax: 04441 / 99 - 2910
E-Mail: hoenemann@kk-om.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

10,79
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 10,79
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,60
in stationärer Versorgung 10,19

davon Fachärzte

6,42
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 6,42
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,60
in stationärer Versorgung 5,82

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

12,91
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 12,91
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 12,91

Ambulanzen

Anästhesieambulanz (Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin)

Art der Ambulanz Anästhesieambulanz
Krankenhaus St. Marienhospital Vechta
Fachabteilung Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Erläuterungen des Krankenhauses Angebotene Leistungen siehe B-3 Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilung

Chefarztambulanz: Dr. med. Hagemann (Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin)

Art der Ambulanz Chefarztambulanz: Dr. med. Hagemann
Krankenhaus St. Marienhospital Vechta
Fachabteilung Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Erläuterungen des Krankenhauses Angebotene Leistungen siehe B-3 Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilung

Chefarztambulanz: Dr. med. Hönemann (Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin)

Art der Ambulanz Chefarztambulanz: Dr. med. Hönemann
Krankenhaus St. Marienhospital Vechta
Fachabteilung Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Erläuterungen des Krankenhauses Angebotene Leistungen siehe B-3 Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilung

Notfallambulanz des St. Marienhospitals (Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin)

Art der Ambulanz Notfallambulanz des St. Marienhospitals
Krankenhaus St. Marienhospital Vechta
Fachabteilung Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin
Erläuterungen des Krankenhauses Angebotene Leistungen siehe B-3 Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilung
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage