Klinik für Anaesthesiologie
Klinikum der Universität München

Marchioninistraße 15
81377 München

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 253
Teilstationäre Fallzahl 721

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

I25: Herzkrankheit durch anhaltende (chronische) Durchblutungsstörungen des Herzens
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 11,8 %
J80: Atemnotsyndrom des Erwachsenen - ARDS
Anzahl: 19
Anteil an Fällen: 9,0 %
S06: Verletzung des Schädelinneren
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 6,1 %
I21: Akuter Herzinfarkt
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 3,8 %
S72: Knochenbruch des Oberschenkels
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 3,3 %
I71: Aussackung (Aneurysma) bzw. Aufspaltung der Wandschichten der Hauptschlagader
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 3,3 %
I35: Krankheit der Aortenklappe, nicht als Folge einer bakteriellen Krankheit durch Streptokokken verursacht
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 2,8 %
I34: Krankheit der linken Vorhofklappe, nicht als Folge einer bakteriellen Krankheit durch Streptokokken verursacht
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 2,4 %
I33: Akute oder weniger heftig verlaufende (subakute) Entzündung der Herzklappen
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 2,4 %
S32: Knochenbruch der Lendenwirbelsäule bzw. des Beckens
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,9 %
J10: Grippe, ausgelöst durch saisonale nachgewiesene Influenzaviren
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,9 %
K72: Leberversagen
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,9 %
S12: Knochenbruch im Bereich des Halses
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,9 %
J96: Störung der Atmung mit ungenügender Aufnahme von Sauerstoff ins Blut
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 1,4 %
T43: Vergiftung durch bewusstseinsverändernde Substanzen
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 1,4 %
I08: Krankheit mehrerer Herzklappen
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 1,4 %
A41: Sonstige Blutvergiftung (Sepsis)
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 1,4 %
K56: Darmverschluss (Ileus) ohne Eingeweidebruch
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,9 %
R57: Schock
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,9 %
S02: Knochenbruch des Schädels bzw. der Gesichtsschädelknochen
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,9 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-91c: Teilstationäre Multimodale Schmerztherapie
Anzahl: 2680
Anteil an Fällen: 16,1 %
8-98f: Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 1520
Anteil an Fällen: 9,1 %
3-052: Transösophageale Echokardiographie [TEE]
Anzahl: 1415
Anteil an Fällen: 8,5 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 1213
Anteil an Fällen: 7,3 %
8-701: Einfache endotracheale Intubation
Anzahl: 1055
Anteil an Fällen: 6,3 %
8-931: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf mit Messung des zentralen Venendruckes
Anzahl: 1040
Anteil an Fällen: 6,2 %
8-812: Transfusion von Plasma und anderen Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 974
Anteil an Fällen: 5,8 %
8-642: Temporäre interne elektrische Stimulation des Herzrhythmus
Anzahl: 939
Anteil an Fällen: 5,6 %
8-803: Gewinnung und Transfusion von Eigenblut
Anzahl: 879
Anteil an Fällen: 5,3 %
8-932: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf mit Messung des Pulmonalarteriendruckes
Anzahl: 847
Anteil an Fällen: 5,1 %
8-810: Transfusion von Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 550
Anteil an Fällen: 3,3 %
1-910: Multidisziplinäre algesiologische Diagnostik
Anzahl: 506
Anteil an Fällen: 3,0 %
8-854: Hämodialyse
Anzahl: 500
Anteil an Fällen: 3,0 %
8-831: Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße
Anzahl: 347
Anteil an Fällen: 2,1 %
8-771: Kardiale oder kardiopulmonale Reanimation
Anzahl: 285
Anteil an Fällen: 1,7 %
8-987: Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit multiresistenten Erregern [MRE]
Anzahl: 150
Anteil an Fällen: 0,9 %
8-640: Externe elektrische Defibrillation (Kardioversion) des Herzrhythmus
Anzahl: 130
Anteil an Fällen: 0,8 %
8-390: Lagerungsbehandlung
Anzahl: 128
Anteil an Fällen: 0,8 %
6-004: Applikation von Medikamenten, Liste 4
Anzahl: 113
Anteil an Fällen: 0,7 %
6-002: Applikation von Medikamenten, Liste 2
Anzahl: 109
Anteil an Fällen: 0,7 %

Ärztliche Qualifikation

  • Akupunktur
  • Anästhesiologie
  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • Hämostaseologie
  • Intensivmedizin
  • Medizinische Informatik
  • Naturheilverfahren
  • Notfallmedizin
  • Palliativmedizin
  • Spezielle Schmerztherapie

Pflegerische Qualifikation

  • Atmungstherapie
  • Bachelor
  • Basale Stimulation
  • Bobath
  • Breast Care Nurse
  • Deeskalationstraining
  • Dekubitusmanagement
  • Endoskopie/Funktionsdiagnostik
  • Ernährungsmanagement
  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Kinästhetik
  • Leitung einer Station / eines Bereiches
  • Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Palliative Care
  • Pflege im Operationsdienst
  • Pflege in der Endoskopie
  • Pflege in der Rehabilitation
  • Praxisanleitung
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Sturzmanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Direktor Professor Dr. med. Bernhard Zwißler
Tel.: 089 / 440074550
Fax: 089 / 440078885
E-Mail: direktion.anaesthesie@med.uni-muenchen.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Keine Vereinbarung geschlossen

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

192,80 1,31
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 192,80
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 153,00
in stationärer Versorgung 39,80 6,36

davon Fachärzte

94,00 2,69
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 94,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 65,80
in stationärer Versorgung 28,20 8,97

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Kinderkrankenpfleger

5,70 44,39
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,70
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 4,00
in stationärer Versorgung 1,70 148,82

Krankenpfleger

306,20 0,83
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 302,40
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 3,80
in ambulanter Versorgung 166,90
in stationärer Versorgung 139,30 1,82

Krankenpflegehelfer

1,20 210,83
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,20
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,90
in stationärer Versorgung 0,30 843,33

Medizinische Fachangestellte

1,10 230,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,10
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,10
in stationärer Versorgung

Pflegehelfer

17,40 14,54
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 17,40
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 4,60
in stationärer Versorgung 12,80 19,77

Ambulanzen

Ambulanz für Hämostaseologie und Transfusionsmedizin - Innenstadt / Großhadern (Klinik für Anaesthesiologie)

Art der Ambulanz Ambulanz für Hämostaseologie und Transfusionsmedizin - Innenstadt / Großhadern
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Klinik für Anaesthesiologie
Leistungen der Ambulanz
  • Transfusionsmedizin
Erläuterungen des Krankenhauses Hämostasestörungen (Hämophilie/Thrombophilie), Immunhämatologie, Immungenetik, Eigenblutspende

Schmerzambulanz - Innenstadt / Großhadern (Klinik für Anaesthesiologie)

Art der Ambulanz Schmerzambulanz - Innenstadt / Großhadern
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Klinik für Anaesthesiologie
Leistungen der Ambulanz
  • Schmerztherapie
Erläuterungen des Krankenhauses Interdisziplinäre, multimodale, teilstationäre Gruppenprogramme
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage