Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Kiel

Arnold-Heller-Straße 3
24105 Kiel

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 2404
Teilstationäre Fallzahl 212

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

I70: Verkalkung der Schlagadern - Arteriosklerose
Anzahl: 580
Anteil an Fällen: 24,7 %
I25: Herzkrankheit durch anhaltende (chronische) Durchblutungsstörungen des Herzens
Anzahl: 442
Anteil an Fällen: 18,8 %
I71: Aussackung (Aneurysma) bzw. Aufspaltung der Wandschichten der Hauptschlagader
Anzahl: 230
Anteil an Fällen: 9,8 %
I35: Krankheit der Aortenklappe, nicht als Folge einer bakteriellen Krankheit durch Streptokokken verursacht
Anzahl: 230
Anteil an Fällen: 9,8 %
I21: Akuter Herzinfarkt
Anzahl: 202
Anteil an Fällen: 8,6 %
I74: Verschluss einer Schlagader durch ein Blutgerinnsel
Anzahl: 125
Anteil an Fällen: 5,3 %
I34: Krankheit der linken Vorhofklappe, nicht als Folge einer bakteriellen Krankheit durch Streptokokken verursacht
Anzahl: 77
Anteil an Fällen: 3,3 %
I72: Sonstige Aussackung (Aneurysma) bzw. Aufspaltung der Wandschichten eines Blutgefäßes oder einer Herzkammer
Anzahl: 49
Anteil an Fällen: 2,1 %
I65: Verschluss bzw. Verengung einer zum Gehirn führenden Schlagader ohne Entwicklung eines Schlaganfalls
Anzahl: 46
Anteil an Fällen: 2,0 %
T81: Komplikationen bei ärztlichen Eingriffen
Anzahl: 42
Anteil an Fällen: 1,8 %
I33: Akute oder weniger heftig verlaufende (subakute) Entzündung der Herzklappen
Anzahl: 36
Anteil an Fällen: 1,5 %
I42: Krankheit der Herzmuskulatur (Kardiomyopathie) ohne andere Ursache
Anzahl: 31
Anteil an Fällen: 1,3 %
I50: Herzschwäche
Anzahl: 29
Anteil an Fällen: 1,2 %
T82: Komplikationen durch eingepflanzte Fremdteile wie Herzklappen oder Herzschrittmacher oder durch Verpflanzung von Gewebe im Herzen bzw. in den Blutgefäßen
Anzahl: 28
Anteil an Fällen: 1,2 %
I20: Anfallsartige Enge und Schmerzen in der Brust - Angina pectoris
Anzahl: 21
Anteil an Fällen: 0,9 %
I31: Sonstige Krankheit des Herzbeutels (Perikard)
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 0,7 %
Z48: Sonstige Nachbehandlung nach operativem Eingriff
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 0,6 %
J80: Atemnotsyndrom des Erwachsenen - ARDS
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 0,4 %
D15: Gutartiger Tumor sonstiger bzw. vom Arzt nicht näher bezeichneter Organe des Brustkorbes
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 0,4 %
Z45: Anpassung und Handhabung eines in den Körper eingepflanzten medizinischen Gerätes
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 0,3 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 1546
Anteil an Fällen: 7,2 %
8-812: Transfusion von Plasma und anderen Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 1184
Anteil an Fällen: 5,5 %
8-931: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf mit Messung des zentralen Venendruckes
Anzahl: 1128
Anteil an Fällen: 5,3 %
8-98f: Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 1114
Anteil an Fällen: 5,2 %
8-851: Operativer äußerer Kreislauf (bei Anwendung der Herz-Lungen-Maschine)
Anzahl: 1055
Anteil an Fällen: 4,9 %
1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 1015
Anteil an Fällen: 4,8 %
5-361: Anlegen eines aortokoronaren Bypass
Anzahl: 974
Anteil an Fällen: 4,6 %
8-83b: Zusatzinformationen zu Materialien
Anzahl: 920
Anteil an Fällen: 4,3 %
9-401: Psychosoziale Interventionen
Anzahl: 884
Anteil an Fällen: 4,1 %
8-980: Intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 835
Anteil an Fällen: 3,9 %
8-810: Transfusion von Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 681
Anteil an Fällen: 3,2 %
5-381: Endarteriektomie
Anzahl: 469
Anteil an Fällen: 2,2 %
8-854: Hämodialyse
Anzahl: 391
Anteil an Fällen: 1,8 %
8-831: Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße
Anzahl: 374
Anteil an Fällen: 1,8 %
5-395: Patchplastik an Blutgefäßen
Anzahl: 368
Anteil an Fällen: 1,7 %
5-38a: Endovaskuläre Implantation von Stent-Prothesen
Anzahl: 362
Anteil an Fällen: 1,7 %
8-821: Immunadsorption und verwandte Verfahren
Anzahl: 328
Anteil an Fällen: 1,5 %
5-351: Ersatz von Herzklappen durch Prothese
Anzahl: 325
Anteil an Fällen: 1,5 %
8-144: Therapeutische Drainage der Pleurahöhle
Anzahl: 301
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-916: Temporäre Weichteildeckung
Anzahl: 277
Anteil an Fällen: 1,3 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Aortendissektionschirurgie
  • Behandlung von Druck- und Wundliegegeschwüren
  • Behandlung von Verletzungen am Herzen
  • Betreuung von Patienten nach Implantation eines Herzschrittmachers oder Defibrillators
  • Entfernung eines Blutgerinnsels aus der Lunge
  • Herzschrittmacheroperationen, z.B. Einpflanzung oder Wechsel des Schrittmachers

    insbesondere in der Kinderherzchirurgie

  • Herzverpflanzung - Herztransplantation
  • Intensivmedizinische Betreuung von Patienten nach Operationen
  • Metall- und Fremdkörperentfernung
  • Nicht-operative Behandlung von Krankheiten der Schlagadern, z.B. mit Medikamenten
  • Notfallmedizin
  • Offene Operationen und Gefäßspiegelungen bei Gefäßkrankheiten, z.B. Behandlung an der Carotis-Arterie
  • Operationen am Herzbeutel, z.B. bei Panzerherz
  • Operationen an den Herzklappen, z.B. Klappenkorrektur oder Klappenersatz

    Schwerpunkt minimalinvasive Eingriffe

  • Operationen an den Herzkranzgefäßen, z.B. Bypasschirurgie

    Schwerpunkt arterielle Revaskularisation

  • Operationen an der Lunge
  • Operationen an Impulsgebern (Defibrillatoren), z.B. Einpflanzung oder Wechsel
  • Operationen bei angeborenen Herzfehlern
  • Operationen bei Aussackungen (Aneurysmen) der Hauptschlagader

    Endovaskullar oder offen Chirurgisch

  • Operationen, bei denen die Abtrennung von Körperteilen notwendig ist
  • Operationen bei einer Brustkorbverletzung
  • Operationen bei Hirngefäßerkrankungen, z. B. Gefäßaussackungen (Aneurysma) oder Gefäßgeschwulste (Angiome, Kavernome)
  • Operationen bei Komplikationen von Krankheiten der Herzkranzgefäße (KHK), z.B. bei Aussackungen (Aneurysma) oder bei Rissen des Herzmuskels bzw. der Kammerwand
  • Operationen von Tumoren
  • Operationen zur Herstellung einer Verbindung zwischen Schlagader und Vene für die Durchführung einer Blutwäsche (Dialyse)
  • Operationen zur Wiederherstellung der Funktion bzw. Ästhetik eines Körperteils
  • Operative Intensivmedizin
  • Organverpflanzung - Transplantation

    Herztransplantation und Lungentransplantation

  • Rosschirurgie
  • Schönheitsoperationen bzw. wiederherstellende Operationen
  • Speziell ausgebildeter Psychologe für die
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten, die durch Operationen behandelt werden können

    Herzchirurgie, Gefäßambulanz, Transplantationsambulanz, Kunstherzambulanz

  • TAVI

    Transaortal, Transapikal und Transfemoral

  • Untersuchung und Behandlung sonstiger Herzkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Herzkrankheiten, die durch Durchblutungsstörungen verursacht sind
  • Untersuchung und Behandlung von Herzkrankheiten, die durch Störungen der Lungenfunktion und der Lungendurchblutung verursacht sind
  • Untersuchung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der großen und kleinen Schlagadern sowie der kleinsten Blutgefäße (Kapillaren)
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Venen (z.B. Blutgerinnsel, Krampfadern) und ihrer Folgeerkrankungen (z.B. offenes Bein)
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Brustfells (Pleura)
  • Untersuchung und Behandlung von sonstigen Verletzungen
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Brustkorbs
  • Zentrum für die operative Herstellung einer künstlichen Verbindung zwischen Schlagader und Vene für die Durchführung einer Blutwäsche außerhalb des Körpers bei Nierenversagen (Dialyse)

Ärztliche Qualifikation

  • Allgemeinchirurgie
  • Allgemeinmedizin
  • Anästhesiologie
  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • Gefäßchirurgie
  • Herzchirurgie
  • Innere Medizin
  • Innere Medizin und SP Kardiologie
  • Intensivmedizin
  • Notfallmedizin
  • Röntgendiagnostik - fachgebunden -
  • Thoraxchirurgie
  • Viszeralchirurgie

Pflegerische Qualifikation

  • Diplom
  • Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Leitung einer Station / eines Bereiches
  • Pflege im Operationsdienst
  • Stomamanagement
  • Wundmanagement

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten oder Patientinnen mit schweren Allergien

Zimmer mit wenig Substanzen, die Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktion) auslösen können

Berücksichtigung von Fremdsprachlichkeit und Religionsausübung

Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Russisch, Syrisch

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Direktor Prof. Dr. med. Jochen Cremer
Tel.: 0431 / 500 - 22002
Fax: 0431 / 500 - 22004
E-Mail: jochen.cremer@uksh.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

38,02 63,23
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 38,02
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 38,02 63,23

davon Fachärzte

18,97 126,73
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 18,97
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 18,97 126,73

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Altenpfleger

0,50
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,50
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,50 4808,00

Krankenpfleger

118,34 20,31
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 118,34
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 118,34 20,31

Pflegeassistenten

1,43 1681,12
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,43
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,43 1681,12

Ambulanzen

Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit Marfan-Syndrom (Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie)

Art der Ambulanz Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit Marfan-Syndrom
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Fachabteilung Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit Marfan-Syndrom

Hochschulambulanz der Herzchirurgie (Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie)

Art der Ambulanz Hochschulambulanz der Herzchirurgie
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Fachabteilung Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Chirurgie
  • Konservative Behandlung von arteriellen Gefäßerkrankungen

Hochschulambulanz für Herz- und Gefäßchirurgie (Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie)

Art der Ambulanz Hochschulambulanz für Herz- und Gefäßchirurgie
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Fachabteilung Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Chirurgie der angeborenen Herzfehler
  • Chirurgie der Komplikationen der koronaren Herzerkrankung: Ventrikelaneurysma, Postinfarkt-VSD, Papillarmuskelabriss, Ventrikelruptur
  • Defibrillatoreingriffe
  • Eingriffe am Perikard
  • Herzklappenchirurgie
  • Herztransplantation
  • Koronarchirurgie
  • Schrittmachereingriffe
  • Aortenaneurysmachirurgie
  • Behandlung von Verletzungen am Herzen

Notfallambulanz der Herz- und Gefäßchirurgie (Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie)

Art der Ambulanz Notfallambulanz der Herz- und Gefäßchirurgie
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Fachabteilung Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Defibrillatoreingriffe
  • Diagnostik und Therapie von venösen Erkrankungen und Folgeerkrankungen
  • Herzklappenchirurgie
  • Herztransplantation
  • Konservative Behandlung von arteriellen Gefäßerkrankungen
  • Koronarchirurgie
  • Offen chirurgische und endovaskuläre Behandlung von Gefäßerkrankungen
  • Schrittmachereingriffe
  • Behandlung von Verletzungen am Herzen
  • Chirurgie der angeborenen Herzfehler
  • Aortenaneurysmachirurgie
  • Chirurgie der Komplikationen der koronaren Herzerkrankung: Ventrikelaneurysma, Postinfarkt-VSD, Papillarmuskelabriss, Ventrikelruptur

Privatsprechstunde Prof. Cremer (Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie)

Art der Ambulanz Privatsprechstunde Prof. Cremer
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Fachabteilung Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Konservative Behandlung von arteriellen Gefäßerkrankungen
  • Spezialsprechstunde Chirurgie

Spezialisierte Diagnostik und Therapie der schweren Herzinsuffizienz (NYHA-Stadium 3-4) (Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie)

Art der Ambulanz Spezialisierte Diagnostik und Therapie der schweren Herzinsuffizienz (NYHA-Stadium 3-4)
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Fachabteilung Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialisierte Diagnostik und Therapie der schweren Herzinsuffizienz (NYHA-Stadium 3-4)

Weitere ambulante Behandlungsangebote nach §116b der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie (Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie)

Art der Ambulanz Weitere ambulante Behandlungsangebote nach §116b der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Fachabteilung Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit Mukoviszidose
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit pulmonaler Hypertonie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage