Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Universitätsklinikum Köln

Kerpener Straße 62
50937 Köln

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 445

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

Q21: Angeborene Fehlbildungen der Herzscheidewände
Anzahl: 79
Anteil an Fällen: 18,9 %
Q22: Angeborene Fehlbildung der rechten Vorhof- bzw. Kammerklappe (Pulmonal- bzw. Trikuspidalklappe)
Anzahl: 60
Anteil an Fällen: 14,3 %
Q20: Angeborene Fehlbildung der Herzhöhlen bzw. der Abgänge der großen Blutgefäße aus dem Herzen
Anzahl: 48
Anteil an Fällen: 11,5 %
Q25: Angeborene Fehlbildung der großen Schlagadern
Anzahl: 47
Anteil an Fällen: 11,2 %
Q23: Angeborene Fehlbildung der linken Vorhof- bzw. Kammerklappe (Aorten- bzw. Mitralklappe)
Anzahl: 46
Anteil an Fällen: 11,0 %
I47: Anfallsweise auftretendes Herzrasen
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 3,8 %
Z45: Anpassung und Handhabung eines in den Körper eingepflanzten medizinischen Gerätes
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 1,9 %
I45: Sonstige Störung der Erregungsleitung des Herzens
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 1,7 %
Q26: Angeborene Fehlbildung der großen Venen
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 1,7 %
S06: Verletzung des Schädelinneren
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 1,2 %
J06: Akute Entzündung an mehreren Stellen oder einer nicht angegebenen Stelle der oberen Atemwege
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 1,2 %
K08: Sonstige Krankheit der Zähne bzw. des Zahnhalteapparates
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 1,2 %
S52: Knochenbruch des Unterarmes
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 0,7 %
P29: Krankheit des Herz- und Kreislaufsystems mit Ursprung in der Zeit kurz vor, während oder kurz nach der Geburt
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 0,7 %
R00: Störung des Herzschlages
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 0,7 %
I44: Herzrhythmusstörung durch eine Störung der Erregungsleitung innerhalb des Herzens - AV-Block bzw. Linksschenkelblock
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,5 %
I42: Krankheit der Herzmuskulatur (Kardiomyopathie) ohne andere Ursache
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,5 %
I40: Akute Herzmuskelentzündung - Myokarditis
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,5 %
Q24: Sonstige angeborene Fehlbildung des Herzens
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,5 %
P59: Gelbsucht des Neugeborenen durch sonstige bzw. vom Arzt nicht näher bezeichnete Ursachen
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,5 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

1-276: Angiokardiographie als selbständige Maßnahme
Anzahl: 201
Anteil an Fällen: 21,7 %
8-98d: Intensivmedizinische Komplexbehandlung im Kindesalter (Basisprozedur)
Anzahl: 75
Anteil an Fällen: 8,1 %
8-812: Transfusion von Plasma und anderen Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 75
Anteil an Fällen: 8,1 %
1-273: Rechtsherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 72
Anteil an Fällen: 7,8 %
1-930: Infektiologisches Monitoring
Anzahl: 69
Anteil an Fällen: 7,4 %
8-838: (Perkutan-)transluminale Gefäßintervention an Gefäßen des Lungenkreislaufes
Anzahl: 48
Anteil an Fällen: 5,2 %
1-275: Transarterielle Linksherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 37
Anteil an Fällen: 4,0 %
8-837: Perkutan-transluminale Gefäßintervention an Herz und Koronargefäßen
Anzahl: 35
Anteil an Fällen: 3,8 %
1-268: Kardiales Mapping
Anzahl: 27
Anteil an Fällen: 2,9 %
8-835: Ablative Maßnahmen bei Tachyarrhythmie
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 2,7 %
8-903: (Analgo-)Sedierung
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 2,6 %
8-711: Maschinelle Beatmung und Atemunterstützung bei Neugeborenen und Säuglingen
Anzahl: 22
Anteil an Fällen: 2,4 %
1-265: Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens, kathetergestützt
Anzahl: 22
Anteil an Fällen: 2,4 %
1-266: Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens, nicht kathetergestützt
Anzahl: 21
Anteil an Fällen: 2,3 %
8-836: (Perkutan-)transluminale Gefäßintervention
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 2,2 %
1-279: Andere diagnostische Katheteruntersuchung an Herz und Gefäßen
Anzahl: 19
Anteil an Fällen: 2,0 %
8-547: Andere Immuntherapie
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 1,7 %
1-274: Transseptale Linksherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 1,7 %
9-320: Therapie organischer und funktioneller Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und des Schluckens
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 1,5 %
1-277: Herzkatheteruntersuchung bei funktionell/morphologisch univentrikulärem Herzen
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 1,4 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen auf der Intensivstation
  • Beratung Hochrisikoschwangerer zum Zeitpunkt der Geburt im Geburtenzentrum, gemeinsam mit Frauenärzten
  • Betreuung von Patienten vor und nach Organverpflanzung (Transplantation) bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik und Therapie von Reizleitungsanomalien
  • Kinderkardiologie
  • Pränatalsprechstunde
  • Ultraschallsprechstunde für 3-D-Diagnostik
  • Ultraschallsprechstunde für Gewebedoppleruntersuchungen
  • Untersuchung der elektro-chemischen Signalübertragung an Nerven und Muskeln
  • Untersuchung und Behandlung veränderter Erbinformation (Chromosomen), z.B. Ullrich-Turner-Syndrom, Klinefelter Syndrom, Prader-Willi-Syndrom, Marfan Syndrom
  • Untersuchung und Behandlung von (angeborenen) Blutgefäßkrankheiten bei Kindern und Jugendlichen
  • Untersuchung und Behandlung von (angeborenen) Herzkrankheiten bei Kindern und Jugendlichen
  • Untersuchung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Neugeborenen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten, die für Frühgeborene und reife Neugeborene typisch sind
  • Untersuchung und Behandlung von sonstigen angeborenen Fehlbildungen, angeborenen Störungen oder Krankheiten, die kurz vor, während oder kurz nach der Geburt erworben wurden
  • Versorgung von Mehrlingen

Ärztliche Qualifikation

  • Anästhesiologie
  • Innere Medizin und SP Kardiologie
  • Intensivmedizin
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Kinder- und Jugendmedizin, SP Kinder-Kardiologie

Pflegerische Qualifikation

  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Praxisanleitung
  • Schmerzmanagement
  • Still- und Laktationsberatung
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Klinikdirektor Univ.-Prof. Dr. med. Konrad Brockmeier
Tel.: 0221 / 478 - 32514
Fax: 0221 / 478 - 32515
E-Mail: konrad.brockmeier@uk-koeln.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

6,59 67,53
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 6,59
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,26
in stationärer Versorgung 5,33 83,49

davon Fachärzte

5,92 75,17
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,92
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,13
in stationärer Versorgung 4,79 92,90

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Kinderkrankenpfleger

19,85 22,42
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 19,85
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,95
in stationärer Versorgung 17,90 24,86

Krankenpfleger

0,61 729,51
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,61
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,61
in stationärer Versorgung

Medizinische Fachangestellte

1,00 445,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,15
in stationärer Versorgung 0,85 523,53

Ambulanzen

Ambulanz für Herzrhythmusstörungen im Kindes- und Jugendalter (Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie)

Art der Ambulanz Ambulanz für Herzrhythmusstörungen im Kindes- und Jugendalter
Krankenhaus Universitätsklinikum Köln
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Zentrum f. Kinder u. Jugendliche m. Wolf-Parkinson-White Syndrom, verborgenen akzessorischen Leitungsbahnen sowie AV-nodalen Reentry-Tachykardien u. Vorhof- bzw. Ventrikeltachykardien, genetisch bedingten Herzrhythmusstörungen vom Typ Long-QT-Syndrom, Brugada-Syndrom, arrhythmogenen Kardiomyopathien

Ambulanz für kardiovaskuläre Störungen bei Patienten mit nephrologischen Krankheitsbildern (Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie)

Art der Ambulanz Ambulanz für kardiovaskuläre Störungen bei Patienten mit nephrologischen Krankheitsbildern
Krankenhaus Universitätsklinikum Köln
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Wegen des Schwerpunktes für nephrologische Erkrankungen der Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsklinik Köln in NRW, hat sich eine spezialisierte Betreuung von Patienten mit nephrologischen Erkrankungen und möglichen kardiovaskulären Befunden als Spezialambulanz etabliert.

Ambulanz für onkologische Patienten (Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie)

Art der Ambulanz Ambulanz für onkologische Patienten
Krankenhaus Universitätsklinikum Köln
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Wegen der überregional sehr aktiven Tätigkeit der Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin im Bereich von Diagnose und Behandlung onkologischer Erkrankung, hat sich eine spezialisierte Betreuung von Patienten mit möglichen kardiovaskulären Befunden bei onkologischen Erkrankungen etabliert.

Pränatalsprechstunde zusammen mit den Gynäkologen der Universitätsklinik Köln (Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie)

Art der Ambulanz Pränatalsprechstunde zusammen mit den Gynäkologen der Universitätsklinik Köln
Krankenhaus Universitätsklinikum Köln
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Erläuterungen des Krankenhauses In Zusammenarbeit mit der Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde wird eine hochspezialisierte Pränatalsprechstunde vorgehalten, die mit modernster Ausstattung, überwiegend Ultraschalldiagnostik, aber auch (selten) invasive Diagnostik mit bis hin zu intrauterinen Therapiemaßnahmen vorhält.

Schrittmachertherapie im Kindes- und Jugendalter (Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie)

Art der Ambulanz Schrittmachertherapie im Kindes- und Jugendalter
Krankenhaus Universitätsklinikum Köln
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Schrittmacherambulanz mit Abfragegeräten für alle Systeme aller gängigen Schrittmacherhersteller: Vorhof- und Ventrikel- u. kombinierte Vorhofventrikelstimulationssysteme sowie biventrikuläre Stimulation u. implantierbare automatische Kardioverter/ Defibrillatoren, implantierte Loop-Recorder

Sprechstunde für angeborene Herzfehler (Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie)

Art der Ambulanz Sprechstunde für angeborene Herzfehler
Krankenhaus Universitätsklinikum Köln
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Die Sprechstunde für angeborene Herzfehler im Kindes- und Jugendalter verfügt über alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, angeborene oder erworbene Herz- und Gefäßkrankheiten abklären zu können.

Sprechstunde für angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter (Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie)

Art der Ambulanz Sprechstunde für angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter
Krankenhaus Universitätsklinikum Köln
Fachabteilung Klinik und Poliklinik für Kinderkardiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechstunde für Jugendliche und Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern mit dem Ziel einer zeitgemäßen, hochspezialisierten Betreuung in Zusammenarbeit mit der Klinik und Poliklinik für Radiologie bei der Schnittbilddiagnostik (CT, MRT) zur Visualisierung der komplexen kardiovaskulären Morphologie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage