Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie
DIAKOVERE Henriettenstift

Marienstraße 72-90
30171 Hannover

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung

Leistungsspektrum

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

3-200: Native Computertomographie des Schädels
Anzahl: 4432
Anteil an Fällen: 23,7 %
3-800: Native Magnetresonanztomographie des Schädels
Anzahl: 1535
Anteil an Fällen: 8,2 %
3-990: Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Anzahl: 1338
Anteil an Fällen: 7,2 %
3-820: Magnetresonanztomographie des Schädels mit Kontrastmittel
Anzahl: 1040
Anteil an Fällen: 5,6 %
3-607: Arteriographie der Gefäße der unteren Extremitäten
Anzahl: 845
Anteil an Fällen: 4,5 %
3-221: Computertomographie des Halses mit Kontrastmittel
Anzahl: 798
Anteil an Fällen: 4,3 %
3-220: Computertomographie des Schädels mit Kontrastmittel
Anzahl: 765
Anteil an Fällen: 4,1 %
3-22x: Andere Computertomographie mit Kontrastmittel
Anzahl: 718
Anteil an Fällen: 3,8 %
3-605: Arteriographie der Gefäße des Beckens
Anzahl: 679
Anteil an Fällen: 3,6 %
8-836: (Perkutan-)transluminale Gefäßintervention
Anzahl: 673
Anteil an Fällen: 3,6 %
3-225: Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel
Anzahl: 588
Anteil an Fällen: 3,1 %
3-226: Computertomographie des Beckens mit Kontrastmittel
Anzahl: 586
Anteil an Fällen: 3,1 %
3-203: Native Computertomographie von Wirbelsäule und Rückenmark
Anzahl: 547
Anteil an Fällen: 2,9 %
3-222: Computertomographie des Thorax mit Kontrastmittel
Anzahl: 540
Anteil an Fällen: 2,9 %
3-100: Mammographie
Anzahl: 321
Anteil an Fällen: 1,7 %
3-802: Native Magnetresonanztomographie von Wirbelsäule und Rückenmark
Anzahl: 277
Anteil an Fällen: 1,5 %
8-840: (Perkutan-)transluminale Implantation von nicht medikamentenfreisetzenden Stents
Anzahl: 193
Anteil an Fällen: 1,0 %
3-205: Native Computertomographie des Muskel-Skelett-Systems
Anzahl: 186
Anteil an Fällen: 1,0 %
3-808: Native Magnetresonanztomographie der peripheren Gefäße
Anzahl: 164
Anteil an Fällen: 0,9 %
3-828: Magnetresonanztomographie der peripheren Gefäße mit Kontrastmittel
Anzahl: 163
Anteil an Fällen: 0,9 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Radiologie
  • Radiologie, SP Neuroradiologie

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Prof. Dr. med. Peter Landwehr
Tel.: 0511 / 289 - 2262
Fax: 0511 / 289 - 2006
E-Mail: radiologie.dkh@diakovere.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V. Das DIAKOVERE Henriettenstift hat mit Ärzten der Fachabteilung Zielvereinbarungen geschlossen, die der Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 136a SGB V vom 24.04.2013 entsprechen.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

Die VK MTRA in Höhe von 14,8 VK, davon ambulant 4 VK, sind im Allgemeinen Teil A-11.4 -Spezielles therapeutisches Personal abgebildet.

14,95
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 14,95
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 3,74
in stationärer Versorgung 11,21

davon Fachärzte

7,36
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 7,36
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,91
in stationärer Versorgung 5,45

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

0,69
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,69
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,69

Ambulanzen

KV-Ermächtigungs-Ambulanz (Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie)

Art der Ambulanz KV-Ermächtigungs-Ambulanz
Krankenhaus DIAKOVERE Henriettenstift
Fachabteilung Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie
Leistungen der Ambulanz
  • Projektionsradiographie mit Spezialverfahren (Mammographie)
  • Magnetresonanztomographie (MRT), Spezialverfahren
  • Magnetresonanztomographie (MRT), nativ
  • Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel
  • Konventionelle Röntgenaufnahmen
  • Interventionelle Radiologie
  • Computertomographie (CT), Spezialverfahren
  • Computertomographie (CT), nativ
  • Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
  • Arteriographie
Erläuterungen des Krankenhauses KV-Ermächtigungen für - stereotaktische Vakuumbiopsie der weiblichen Brust - Spezialverfahren zur Darmdiagnostik (MR-Sellink, CT-Sellink) - CT-gesteuerte Punktionen - Katheter-Arteriographie, Katheter-Intervention (arteriell und Dialyseshunt)

Prästationäre Diagnostik (Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie)

Art der Ambulanz Prästationäre Diagnostik
Krankenhaus DIAKOVERE Henriettenstift
Fachabteilung Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie
Leistungen der Ambulanz
  • Intraoperative Anwendung der Verfahren
  • Knochendichtemessung (alle Verfahren)
  • Konventionelle Röntgenaufnahmen
  • Lymphographie
  • Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel
  • Magnetresonanztomographie (MRT), nativ
  • Magnetresonanztomographie (MRT), Spezialverfahren
  • Native Sonographie
  • Neuroradiologie
  • Phlebographie
  • Positronenemissionstomographie (PET) mit Vollring-Scanner
  • Projektionsradiographie mit Kontrastmittelverfahren
  • Projektionsradiographie mit Spezialverfahren (Mammographie)
  • Quantitative Bestimmung von Parametern
  • Sonographie mit Kontrastmittel
  • Spezialsprechstunde Radiologie
  • Interventionelle Radiologie
  • Fluoroskopie/Durchleuchtung als selbständige Leistung
  • Eindimensionale Dopplersonographie
  • Duplexsonographie
  • Computertomographie (CT), Spezialverfahren
  • Computertomographie (CT), nativ
  • Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
  • Computergestützte Bilddatenanalyse mit 4D-Auswertung
  • Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
  • Arteriographie
Erläuterungen des Krankenhauses Besondere Expertise wird prästationär angeboten in - Mammadiagnostik - Gefäßdiagnostik - Neuroradiologie - muskuloskelettaler Diagnostik - Bauchdiagnostik

Privat-Ambulanz (Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie)

Art der Ambulanz Privat-Ambulanz
Krankenhaus DIAKOVERE Henriettenstift
Fachabteilung Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie
Leistungen der Ambulanz
  • Fluoroskopie/Durchleuchtung als selbständige Leistung
  • Interventionelle Radiologie
  • Intraoperative Anwendung der Verfahren
  • Knochendichtemessung (alle Verfahren)
  • Konventionelle Röntgenaufnahmen
  • Lymphographie
  • Arteriographie
  • Magnetresonanztomographie (MRT), nativ
  • Magnetresonanztomographie (MRT), Spezialverfahren
  • Native Sonographie
  • Neuroradiologie
  • Phlebographie
  • Positronenemissionstomographie (PET) mit Vollring-Scanner
  • Projektionsradiographie mit Kontrastmittelverfahren
  • Projektionsradiographie mit Spezialverfahren (Mammographie)
  • Quantitative Bestimmung von Parametern
  • Sonographie mit Kontrastmittel
  • Sonstige im Bereich Radiologie
  • Spezialsprechstunde Radiologie
  • Teleradiologie
  • Tumorembolisation
  • Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel
  • Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
  • Computergestützte Bilddatenanalyse mit 4D-Auswertung
  • Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
  • Computertomographie (CT), nativ
  • Computertomographie (CT), Spezialverfahren
  • Duplexsonographie
  • Eindimensionale Dopplersonographie
  • Elektronenstrahltomographie (EBT)
  • Endovaskuläre Behandlung von Hirnarterienaneurysmen, zerebralen und spinalen Gefäßmissbildungen
Erläuterungen des Krankenhauses Angebotenes Spektrum: - Mammdiagnostik (Mammographie,Sonographie,MRT) - Mamma-Interventionen (stereotaktisch,tomosynthesegestützt,MRT-gestützt) - CT-Interventionen (Biopsie, Schmerztherapie) - Gefäßdiagnostik - Neuroradiologie - muskuloskelettaler Diagnostik - Bauchdiagnostik - Zweitmeinung
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage