Allgemeine Chirurgie/Schwerpunkt Plastische Chirurgie
Asklepios Klinik Barmbek

Rübenkamp 220
22291 Hamburg

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 265

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

K07: Veränderung der Kiefergröße bzw. der Zahnstellung einschließlich Fehlbiss
Anzahl: 37
Anteil an Fällen: 15,3 %
E66: Fettleibigkeit, schweres Übergewicht
Anzahl: 34
Anteil an Fällen: 14,1 %
N62: Übermäßige Vergrößerung der Brustdrüse
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 10,8 %
L03: Eitrige, sich ohne klare Grenzen ausbreitende Entzündung in tiefer liegendem Gewebe - Phlegmone
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 7,5 %
E88: Sonstige Stoffwechselstörung
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 4,6 %
L89: Druckgeschwür (Dekubitus) und Druckzone
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 4,2 %
C44: Sonstiger Hautkrebs
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 3,3 %
T85: Komplikationen durch sonstige eingepflanzte Fremdteile (z.B. künstliche Augenlinsen, Brustimplantate) oder Verpflanzung von Gewebe im Körperinneren
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 2,5 %
M95: Sonstige erworbene Verformung des Muskel-Skelett-Systems bzw. des Bindegewebes
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 2,5 %
T81: Komplikationen bei ärztlichen Eingriffen
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 2,5 %
J34: Sonstige Krankheit der Nase bzw. der Nasennebenhöhlen
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 2,5 %
M72: Gutartige Geschwulstbildung des Bindegewebes
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,7 %
S62: Knochenbruch im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,7 %
L97: Geschwür am Unterschenkel
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,7 %
D17: Gutartiger Tumor des Fettgewebes
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,7 %
M84: Knochenbruch bzw. fehlerhafte Heilung eines Bruches
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,7 %
M86: Knochenmarksentzündung, meist mit Knochenentzündung - Osteomyelitis
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 1,2 %
S66: Verletzung von Muskeln oder Sehnen in Höhe des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 1,2 %
G56: Funktionsstörung eines Nervs am Arm bzw. an der Hand
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,8 %
S54: Verletzung von Nerven in Höhe des Unterarmes
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,8 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-896: Chirurgische Wundtoilette [Wunddebridement] mit Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 114
Anteil an Fällen: 10,1 %
5-911: Gewebereduktion an Haut und Unterhaut
Anzahl: 108
Anteil an Fällen: 9,5 %
5-916: Temporäre Weichteildeckung
Anzahl: 59
Anteil an Fällen: 5,2 %
8-190: Spezielle Verbandstechniken
Anzahl: 44
Anteil an Fällen: 3,9 %
5-279: Andere Operationen am Mund
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 3,5 %
5-776: Osteotomie zur Verlagerung des Untergesichtes
Anzahl: 36
Anteil an Fällen: 3,2 %
8-854: Hämodialyse
Anzahl: 35
Anteil an Fällen: 3,1 %
5-769: Andere Operationen bei Gesichtsschädelfrakturen
Anzahl: 35
Anteil an Fällen: 3,1 %
5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 2,9 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 27
Anteil an Fällen: 2,4 %
5-869: Andere Operationen an den Bewegungsorganen
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 2,3 %
5-777: Osteotomie zur Verlagerung des Mittelgesichtes
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 2,3 %
5-984: Mikrochirurgische Technik
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 2,1 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 23
Anteil an Fällen: 2,0 %
5-901: Freie Hauttransplantation, Entnahmestelle
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 1,5 %
5-884: Mammareduktionsplastik
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-902: Freie Hauttransplantation, Empfängerstelle
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-546: Plastische Rekonstruktion von Bauchwand und Peritoneum
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-857: Plastische Rekonstruktion mit lokalen Lappen an Muskeln und Faszien
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 1,2 %
5-903: Lokale Lappenplastik an Haut und Unterhaut
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 1,2 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Druck- und Wundliegegeschwüren
  • Metall- und Fremdkörperentfernung
  • Notfallmedizin
  • Operationen am Fuß
  • Operationen an den äußeren (peripheren) Nerven
  • Operationen an der Brustdrüse
  • Operationen an der Hand
  • Operationen bei infektiösen Knochenentzündungen
  • Operationen nach Verbrennungen
  • Operationen von Tumoren
  • Operationen zum Aufbau bzw. zur Wiederherstellung von Bändern
  • Operationen zur Verringerung der Fettleibigkeit
  • Operationen zur Wiederherstellung der Funktion bzw. Ästhetik eines Körperteils
  • Schönheitsoperationen bzw. wiederherstellende Operationen
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten, die durch Operationen behandelt werden können
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Venen (z.B. Blutgerinnsel, Krampfadern) und ihrer Folgeerkrankungen (z.B. offenes Bein)
  • Untersuchung und Behandlung von sonstigen Verletzungen
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Brustkorbs
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Halses
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Knies und des Unterschenkels
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Kopfes

Ärztliche Qualifikation

  • Allgemeinchirurgie
  • Handchirurgie
  • Plastische und Ästhetische Chirurgie

Pflegerische Qualifikation

  • Dekubitusmanagement
  • Kinästhetik
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Praxisanleitung
  • Schmerzmanagement
  • Sturzmanagement
  • Wundmanagement

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Unterstützung von sehbehinderten oder blinden Menschen

Blindenleitsystem bzw. personelle Unterstützung für sehbehinderte oder blinde Menschen
Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Besondere personelle Unterstützung
Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen
Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette
Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.

Organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Hörbehinderung oder Gehörlosigkeit

Dolmetscher für Gebärdensprache

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung
Verwenden von Symbolen, zur Vermittlung von Information durch vereinfachte grafische Darstellung

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten oder Patientinnen mit schweren Allergien

Angebot von Lebensmitteln für eine definierte Personengruppe, einen besonderen Ernährungszweck bzw. mit deutlichem Unterschied zu Lebensmitteln des allgemeinen Verzehrs

Berücksichtigung von Fremdsprachlichkeit

Angebot eines Dolmetschers, der gesprochenen Text von einer Ausgangssprache in eine Zielsprache überträgt
Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Organisatorische Rahmenbedingungen zur Barrierefreiheit

Sammeln und Auswerten von Daten zur Barrierefreiheit (Intern und/oder extern)

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Dr. Klaus Müller
Tel.: 040 / 1818821320
E-Mail: kl.mueller@asklepios.com
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 136a SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

5,60 47,32
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,60
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 5,60 47,32

davon Fachärzte

4,60 57,61
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 4,60
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 4,60 57,61

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Altenpfleger

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Beleghebammen und Belegentbindungspfleger

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Kinderkrankenpfleger

1,13
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,13
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,13 234,51

Krankenpfleger

15,82
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 15,82
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 3,97
in stationärer Versorgung 11,85 22,36

Hebammen und Entbindungspfleger

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Krankenpflegehelfer

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Medizinische Fachangestellte

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Operationstechnische Assistenz

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Pflegeassistenten

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Pflegehelfer

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Ambulanzen

Ambulanz für Plastische Chirurgie und Handchirurgie (Allgemeine Chirurgie/Schwerpunkt Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Ambulanz für Plastische Chirurgie und Handchirurgie
Krankenhaus Asklepios Klinik Barmbek
Fachabteilung Allgemeine Chirurgie/Schwerpunkt Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • CT-/MRT-gestützte interventionelle schmerztherapeutische Leistungen
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit Fehlbildungen, angeborenen Skelettsystemfehlbildungen
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit onkologischen Erkrankungen

Privatambulanz (Allgemeine Chirurgie/Schwerpunkt Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Privatambulanz
Krankenhaus Asklepios Klinik Barmbek
Fachabteilung Allgemeine Chirurgie/Schwerpunkt Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Tumorchirurgie
  • Adipositaschirurgie
  • Mammachirurgie
  • Metall-/Fremdkörperentfernungen
  • Bandrekonstruktionen/Plastiken
  • Behandlung von Dekubitalgeschwüren
  • Septische Knochenchirurgie
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes
  • Ästhetische Chirurgie/Plastische Chirurgie
  • Verbrennungschirurgie
  • Fußchirurgie
  • Handchirurgie
  • Plastisch-rekonstruktive Eingriffe
  • Diagnostik und Therapie von Hauttumoren
  • Diagnostik und Therapie von Infektionen der Haut und der Unterhaut
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Hautanhangsgebilde
  • Dermatochirurgie
  • Ästhetische Dermatologie
  • Diagnostik und Therapie bei Hämangiomen
  • Wundheilungsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten des äußeren Ohres
  • Operative Fehlbildungskorrektur des Ohres
  • Plastisch-rekonstruktive Chirurgie
  • Rekonstruktive Chirurgie im Kopf-Hals-Bereich
  • Rekonstruktive Chirurgie im Bereich der Ohren
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Augenlides, des Tränenapparates und der Orbita
  • Plastische Chirurgie
  • Akute und sekundäre Traumatologie
  • Plastisch-rekonstruktive Chirurgie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs und der BARMER.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage