Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
Facharztklinik Hamburg

Martinistrasse 78
20251 Hamburg

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Belegabteilung
Vollstationäre Fallzahl 448

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

J32: Anhaltende (chronische) Nasennebenhöhlenentzündung
Anzahl: 236
Anteil an Fällen: 53,9 %
J34: Sonstige Krankheit der Nase bzw. der Nasennebenhöhlen
Anzahl: 96
Anteil an Fällen: 21,9 %
J35: Anhaltende (chronische) Krankheit der Gaumen- bzw. Rachenmandeln
Anzahl: 59
Anteil an Fällen: 13,5 %
J38: Krankheit der Stimmlippen bzw. des Kehlkopfes
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 3,0 %
M95: Sonstige erworbene Verformung des Muskel-Skelett-Systems bzw. des Bindegewebes
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 2,5 %
J33: Nasenpolyp
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,5 %
J01: Akute Nasennebenhöhlenentzündung
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,5 %
H61: Sonstige Krankheit der Ohrmuschel bzw. des Gehörgangs
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
H65: Nichteitrige Mittelohrentzündung
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
H66: Eitrige bzw. andere Form der Mittelohrentzündung
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
H71: Eitrige Entzündung des Mittelohrs mit Zerstörung von Knochen und fortschreitender Schwerhörigkeit - Cholesteatom
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
J36: Abgekapselter eitriger Entzündungsherd (Abszess) in Umgebung der Mandeln
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
J39: Sonstige Krankheit der oberen Atemwege
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
K09: Meist flüssigkeitsgefüllte Hohlräume (Zysten) der Mundregion
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
K11: Krankheit der Speicheldrüsen
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
Q67: Angeborene muskuläre bzw. knöcherne Fehlbildung des Kopfes, des Gesichts, der Wirbelsäule bzw. des Brustkorbes
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
S01: Offene Wunde des Kopfes
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
S02: Knochenbruch des Schädels bzw. der Gesichtsschädelknochen
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
B44: Infektionskrankheit, ausgelöst durch Aspergillus-Pilze
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
T81: Komplikationen bei ärztlichen Eingriffen
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-215: Operationen an der unteren Nasenmuschel [Concha nasalis]
Anzahl: 676
Anteil an Fällen: 41,1 %
5-224: Operationen an mehreren Nasennebenhöhlen
Anzahl: 236
Anteil an Fällen: 14,3 %
5-214: Submuköse Resektion und plastische Rekonstruktion des Nasenseptums
Anzahl: 184
Anteil an Fällen: 11,2 %
5-218: Plastische Rekonstruktion der inneren und äußeren Nase [Septorhinoplastik]
Anzahl: 122
Anteil an Fällen: 7,4 %
8-919: Komplexe Akutschmerzbehandlung
Anzahl: 53
Anteil an Fällen: 3,2 %
5-983: Reoperation
Anzahl: 52
Anteil an Fällen: 3,2 %
5-281: Tonsillektomie (ohne Adenotomie)
Anzahl: 52
Anteil an Fällen: 3,2 %
5-282: Tonsillektomie mit Adenotomie
Anzahl: 43
Anteil an Fällen: 2,6 %
5-294: Andere Rekonstruktionen des Pharynx
Anzahl: 32
Anteil an Fällen: 1,9 %
5-221: Operationen an der Kieferhöhle
Anzahl: 32
Anteil an Fällen: 1,9 %
5-284: Exzision und Destruktion einer Zungengrundtonsille
Anzahl: 30
Anteil an Fällen: 1,8 %
5-275: Palatoplastik
Anzahl: 30
Anteil an Fällen: 1,8 %
5-222: Operation am Siebbein und an der Keilbeinhöhle
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 1,6 %
5-985: Lasertechnik
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 0,8 %
5-984: Mikrochirurgische Technik
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 0,7 %
5-300: Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Larynx
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 0,7 %
5-185: Konstruktion und Rekonstruktion des äußeren Gehörganges
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 0,4 %
5-285: Adenotomie (ohne Tonsillektomie)
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 0,3 %
1-630: Diagnostische Ösophagoskopie
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,2 %
5-212: Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe der Nase
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,2 %

Ärztliche Qualifikation

  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Pflegerische Qualifikation

  • Intensivpflege und Anästhesie
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage