II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Martinistraße 52
20246 Hamburg

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 3364

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

J44: Sonstige anhaltende (chronische) Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege - COPD
Anzahl: 285
Anteil an Fällen: 8,9 %
C83: Lymphknotenkrebs, der ungeordnet im ganzen Lymphknoten wächst - Nicht follikuläres Lymphom
Anzahl: 249
Anteil an Fällen: 7,8 %
C34: Bronchialkrebs bzw. Lungenkrebs
Anzahl: 225
Anteil an Fällen: 7,0 %
C92: Knochenmarkkrebs, ausgehend von bestimmten weißen Blutkörperchen (Granulozyten)
Anzahl: 128
Anteil an Fällen: 4,0 %
J18: Lungenentzündung, Krankheitserreger vom Arzt nicht näher bezeichnet
Anzahl: 120
Anteil an Fällen: 3,8 %
I50: Herzschwäche
Anzahl: 112
Anteil an Fällen: 3,5 %
C90: Knochenmarkkrebs, der auch außerhalb des Knochenmarks auftreten kann, ausgehend von bestimmten Blutkörperchen (Plasmazellen)
Anzahl: 97
Anteil an Fällen: 3,0 %
I27: Sonstige durch eine Lungenkrankheit bedingte Herzkrankheit
Anzahl: 84
Anteil an Fällen: 2,6 %
C62: Hodenkrebs
Anzahl: 81
Anteil an Fällen: 2,5 %
C49: Krebs sonstigen Bindegewebes bzw. anderer Weichteilgewebe wie Muskel oder Knorpel
Anzahl: 77
Anteil an Fällen: 2,4 %
C40: Krebs des Knochens bzw. der Gelenkknorpel der Gliedmaßen
Anzahl: 74
Anteil an Fällen: 2,3 %
C81: Hodgkin-Lymphknotenkrebs - Morbus Hodgkin
Anzahl: 71
Anteil an Fällen: 2,2 %
C79: Absiedlung (Metastase) einer Krebskrankheit in sonstigen oder nicht näher bezeichneten Körperregionen
Anzahl: 63
Anteil an Fällen: 2,0 %
C91: Blutkrebs, ausgehend von bestimmten weißen Blutkörperchen (Lymphozyten)
Anzahl: 62
Anteil an Fällen: 1,9 %
C25: Bauchspeicheldrüsenkrebs
Anzahl: 55
Anteil an Fällen: 1,7 %
C61: Prostatakrebs
Anzahl: 52
Anteil an Fällen: 1,6 %
E84: Erbliche Stoffwechselkrankheit mit Störung der Absonderung bestimmter Körperflüssigkeiten wie Schweiß oder Schleim - Mukoviszidose
Anzahl: 43
Anteil an Fällen: 1,3 %
I26: Verschluss eines Blutgefäßes in der Lunge durch ein Blutgerinnsel - Lungenembolie
Anzahl: 43
Anteil an Fällen: 1,3 %
C16: Magenkrebs
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 1,2 %
C67: Harnblasenkrebs
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 1,2 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 4308
Anteil an Fällen: 25,4 %
8-547: Andere Immuntherapie
Anzahl: 3747
Anteil an Fällen: 22,1 %
1-710: Ganzkörperplethysmographie
Anzahl: 1487
Anteil an Fällen: 8,8 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 1189
Anteil an Fällen: 7,0 %
8-543: Mittelgradig komplexe und intensive Blockchemotherapie
Anzahl: 701
Anteil an Fällen: 4,1 %
8-542: Nicht komplexe Chemotherapie
Anzahl: 556
Anteil an Fällen: 3,3 %
1-424: Biopsie ohne Inzision am Knochenmark
Anzahl: 446
Anteil an Fällen: 2,6 %
8-98e: Spezialisierte stationäre palliativmedizinische Komplexbehandlung
Anzahl: 401
Anteil an Fällen: 2,4 %
6-002: Applikation von Medikamenten, Liste 2
Anzahl: 370
Anteil an Fällen: 2,2 %
6-001: Applikation von Medikamenten, Liste 1
Anzahl: 354
Anteil an Fällen: 2,1 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 332
Anteil an Fällen: 2,0 %
1-430: Endoskopische Biopsie an respiratorischen Organen
Anzahl: 279
Anteil an Fällen: 1,6 %
1-711: Bestimmung der CO-Diffusionskapazität
Anzahl: 265
Anteil an Fällen: 1,6 %
8-987: Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit multiresistenten Erregern [MRE]
Anzahl: 167
Anteil an Fällen: 1,0 %
3-05f: Transbronchiale Endosonographie
Anzahl: 162
Anteil an Fällen: 0,9 %
8-544: Hochgradig komplexe und intensive Blockchemotherapie
Anzahl: 145
Anteil an Fällen: 0,8 %
1-426: (Perkutane) Biopsie an Lymphknoten, Milz und Thymus mit Steuerung durch bildgebende Verfahren
Anzahl: 135
Anteil an Fällen: 0,8 %
1-991: Molekulares Monitoring der Resttumorlast [MRD]
Anzahl: 130
Anteil an Fällen: 0,8 %
8-810: Transfusion von Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 117
Anteil an Fällen: 0,7 %
6-004: Applikation von Medikamenten, Liste 4
Anzahl: 117
Anteil an Fällen: 0,7 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • Geriatrie
  • Hämostaseologie
  • Innere Medizin
  • Innere Medizin und SP Hämatologie und Onkologie
  • Innere Medizin und SP Pneumologie
  • Medikamentöse Tumortherapie
  • Palliativmedizin
  • Psychiatrie und Psychotherapie
  • Psychotherapie - fachgebunden -

Pflegerische Qualifikation

  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Onkologische Pflege
  • Praxisanleitung
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Prof. Dr. Carsten Bokemeyer
Tel.: 040 / 7410 - 52960
Fax: 040 / 7410 - 58054
E-Mail: d.dirks@uke.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 136a SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

32,95 102,09
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 32,95
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 4,72
in stationärer Versorgung 28,23 119,16

davon Fachärzte

23,75 141,64
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 23,75
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 23,75 141,64

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

117,22
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 117,22
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 117,22 28,70

Ambulanzen

Hochschulambulanz nach § 117 SGB V (II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie)

Art der Ambulanz Hochschulambulanz nach § 117 SGB V
Krankenhaus Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Fachabteilung II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie
Leistungen der Ambulanz
  • Betreuung von Patienten und Patientinnen vor und nach Transplantation
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
  • Spezialsprechstunde Innere
Erläuterungen des Krankenhauses Die Ambulanztätigkeit teilt sich in eine allg. onkologisch-hämatologische Pat.versorgung & in verschiedene Spezialambulanzen auf. Zur amb. Patientenversorgung gehören sämtliche diagnostischen & therapeutischen Maßnahmen. Ambulant werden pro Jahr zwischen 4000 und 5000 Chemotherapien durchgeführt.

Notfallambulanz (24h) (II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie)

Art der Ambulanz Notfallambulanz (24h)
Krankenhaus Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Fachabteilung II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Innere

Privatambulanz (II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie)

Art der Ambulanz Privatambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Fachabteilung II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Innere

Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V (II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie)

Art der Ambulanz Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Krankenhaus Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Fachabteilung II. Medizinische Klinik und Poliklinik - Hämatologie, Onkologie; Sektion Pneumonologie
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Innere
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs und der BARMER.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage