Martinistraße 52
20246 Hamburg

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 1869

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

C61: Prostatakrebs
Anzahl: 1796
Anteil an Fällen: 96,1 %
I89: Sonstige Krankheit der Lymphgefäße bzw. Lymphknoten, nicht durch Bakterien oder andere Krankheitserreger verursacht
Anzahl: 41
Anteil an Fällen: 2,2 %
N32: Sonstige Krankheit der Harnblase
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 0,6 %
N41: Entzündliche Krankheit der Prostata
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 0,4 %
B99: Sonstige bzw. vom Arzt nicht näher bezeichnete Infektionskrankheit
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,2 %
A41: Sonstige Blutvergiftung (Sepsis)
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,2 %
N39: Sonstige Krankheit der Niere, der Harnwege bzw. der Harnblase
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,2 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-604: Radikale Prostatovesikulektomie
Anzahl: 1721
Anteil an Fällen: 30,0 %
5-984: Mikrochirurgische Technik
Anzahl: 1114
Anteil an Fällen: 19,4 %
5-589: Andere Operationen an Urethra und periurethralem Gewebe
Anzahl: 851
Anteil an Fällen: 14,8 %
5-987: Anwendung eines OP-Roboters
Anzahl: 751
Anteil an Fällen: 13,1 %
5-469: Andere Operationen am Darm
Anzahl: 514
Anteil an Fällen: 9,0 %
3-13f: Zystographie
Anzahl: 512
Anteil an Fällen: 8,9 %
8-132: Manipulationen an der Harnblase
Anzahl: 95
Anteil an Fällen: 1,7 %
8-179: Andere therapeutische Spülungen
Anzahl: 94
Anteil an Fällen: 1,6 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 50
Anteil an Fällen: 0,9 %
5-591: Inzision und Exzision von perivesikalem Gewebe
Anzahl: 34
Anteil an Fällen: 0,6 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • Infektiologie
  • Innere Medizin
  • Medikamentöse Tumortherapie
  • Naturheilverfahren
  • Urologie

Pflegerische Qualifikation

  • Diplom
  • Geriatrie
  • Kontinenzmanagement
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Onkologische Pflege
  • Praxisanleitung
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Stomamanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Prof. Dr. Markus Graefen
Tel.: 040 / 7410 - 51313
Fax: 040 / 7410 - 51323
E-Mail: info@martini-klinik.de
Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Prof. Dr. Hans Heinzer
Tel.: 040 / 7410 - 51313
Fax: 040 / 7410 - 51323
E-Mail: info@martini-klinik.de
Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Prof. Dr. Hartwig Huland
Tel.: 040 / 7410 - 51313
Fax: 040 / 7410 - 51323
E-Mail: info@martini-klinik.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 136a SGB V. Die Zielvereinbarungen der leitenden Ärztinnen und Ärzte der Martini-Klinik enthalten als Vorgabe zu erzielende Qualitätskriterien hinsichtlich funktioneller Ergebnisqualität (z. B. bei pT2-Tumoren einen R1-Status unter 10 %, Kontinenz ein Jahr Post OP größer 90 %, Revisionsrate unter 5 %, Transfusionsrate kleiner 10 %) sowie wissenschaftlicher Leistungen (Publikationen).

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

26,80 69,74
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 26,80
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 26,80 69,74

davon Fachärzte

15,30 122,16
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 15,30
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 15,30 122,16

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Altenpfleger

1,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,00 1869,00

Kinderkrankenpfleger

2,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 2,00 934,50

Krankenpfleger

36,50
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 36,50
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 36,50 51,21

Operationstechnische Assistenz

2,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 2,00 934,50

Ambulanzen

Prostatakrebs-Spezialsprechstunde (Urologie)

Art der Ambulanz Prostatakrebs-Spezialsprechstunde
Krankenhaus Martini-Klinik am UKE GmbH
Fachabteilung Urologie
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechstunden zu Therapieoptionen beim Prostatakarzinom folgende Spezialsprechstunden: Salvage-Prostatektomie Prostataentf. mit dem da-Vinci©-Operationssystem HDR- & LDR-Brachytherapie Fortgeschrittenes Prostatakarzinom Strahlentherapie Fusionsbiopsien Elastografisch unterstützte Biopsien

Prostatakrebssprechstunde (Hochschulambulanz des UKE) (Urologie)

Art der Ambulanz Prostatakrebssprechstunde (Hochschulambulanz des UKE)
Krankenhaus Martini-Klinik am UKE GmbH
Fachabteilung Urologie
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechstunden zu Therapieoptionen beim Prostatakarzinom folgende Spezialsprechstunden: Salvage-Prostatektomie Prostataentfernung mit dem da-Vinci©-Operationssystem HDR- und LDR-Brachytherapie Fortgeschrittenes Prostatakarzinom (medikamentöse Therapie) Strahlentherapie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs und der BARMER.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage