Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Universitätsmedizin Göttingen

Robert-Koch-Straße 40
37075 Göttingen

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 3764

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

I48: Herzrhythmusstörung, ausgehend von den Vorhöfen des Herzens
Anzahl: 506
Anteil an Fällen: 13,7 %
I21: Akuter Herzinfarkt
Anzahl: 482
Anteil an Fällen: 13,1 %
I25: Herzkrankheit durch anhaltende (chronische) Durchblutungsstörungen des Herzens
Anzahl: 419
Anteil an Fällen: 11,4 %
I50: Herzschwäche
Anzahl: 264
Anteil an Fällen: 7,2 %
I35: Krankheit der Aortenklappe, nicht als Folge einer bakteriellen Krankheit durch Streptokokken verursacht
Anzahl: 261
Anteil an Fällen: 7,1 %
I20: Anfallsartige Enge und Schmerzen in der Brust - Angina pectoris
Anzahl: 213
Anteil an Fällen: 5,8 %
I34: Krankheit der linken Vorhofklappe, nicht als Folge einer bakteriellen Krankheit durch Streptokokken verursacht
Anzahl: 118
Anteil an Fällen: 3,2 %
Z45: Anpassung und Handhabung eines in den Körper eingepflanzten medizinischen Gerätes
Anzahl: 113
Anteil an Fällen: 3,1 %
I47: Anfallsweise auftretendes Herzrasen
Anzahl: 104
Anteil an Fällen: 2,8 %
R55: Ohnmachtsanfall bzw. Kollaps
Anzahl: 82
Anteil an Fällen: 2,2 %
I49: Sonstige Herzrhythmusstörung
Anzahl: 66
Anteil an Fällen: 1,8 %
J44: Sonstige anhaltende (chronische) Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege - COPD
Anzahl: 64
Anteil an Fällen: 1,7 %
I26: Verschluss eines Blutgefäßes in der Lunge durch ein Blutgerinnsel - Lungenembolie
Anzahl: 64
Anteil an Fällen: 1,7 %
R07: Hals- bzw. Brustschmerzen
Anzahl: 55
Anteil an Fällen: 1,5 %
T86: Versagen bzw. Abstoßung von verpflanzten Organen bzw. Geweben
Anzahl: 52
Anteil an Fällen: 1,4 %
I10: Bluthochdruck ohne bekannte Ursache
Anzahl: 51
Anteil an Fällen: 1,4 %
I42: Krankheit der Herzmuskulatur (Kardiomyopathie) ohne andere Ursache
Anzahl: 43
Anteil an Fällen: 1,2 %
I44: Herzrhythmusstörung durch eine Störung der Erregungsleitung innerhalb des Herzens - AV-Block bzw. Linksschenkelblock
Anzahl: 43
Anteil an Fällen: 1,2 %
J15: Lungenentzündung durch Bakterien
Anzahl: 42
Anteil an Fällen: 1,1 %
A41: Sonstige Blutvergiftung (Sepsis)
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 1,1 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

1-710: Ganzkörperplethysmographie
Anzahl: 3087
Anteil an Fällen: 14,1 %
8-933: Funkgesteuerte kardiologische Telemetrie
Anzahl: 3026
Anteil an Fällen: 13,8 %
8-83b: Zusatzinformationen zu Materialien
Anzahl: 2538
Anteil an Fällen: 11,6 %
1-275: Transarterielle Linksherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 2285
Anteil an Fällen: 10,4 %
8-837: Perkutan-transluminale Gefäßintervention an Herz und Koronargefäßen
Anzahl: 1725
Anteil an Fällen: 7,9 %
1-711: Bestimmung der CO-Diffusionskapazität
Anzahl: 1685
Anteil an Fällen: 7,7 %
3-052: Transösophageale Echokardiographie [TEE]
Anzahl: 740
Anteil an Fällen: 3,4 %
8-835: Ablative Maßnahmen bei Tachyarrhythmie
Anzahl: 444
Anteil an Fällen: 2,0 %
5-35a: Minimalinvasive Operationen an Herzklappen
Anzahl: 409
Anteil an Fällen: 1,9 %
8-98f: Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 395
Anteil an Fällen: 1,8 %
8-831: Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße
Anzahl: 375
Anteil an Fällen: 1,7 %
1-265: Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens, kathetergestützt
Anzahl: 340
Anteil an Fällen: 1,6 %
8-642: Temporäre interne elektrische Stimulation des Herzrhythmus
Anzahl: 298
Anteil an Fällen: 1,4 %
1-276: Angiokardiographie als selbständige Maßnahme
Anzahl: 294
Anteil an Fällen: 1,3 %
8-640: Externe elektrische Defibrillation (Kardioversion) des Herzrhythmus
Anzahl: 289
Anteil an Fällen: 1,3 %
1-274: Transseptale Linksherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 283
Anteil an Fällen: 1,3 %
1-273: Rechtsherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 256
Anteil an Fällen: 1,2 %
3-605: Arteriographie der Gefäße des Beckens
Anzahl: 250
Anteil an Fällen: 1,1 %
1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 246
Anteil an Fällen: 1,1 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 239
Anteil an Fällen: 1,1 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Innere Medizin
  • Innere Medizin und SP Kardiologie
  • Innere Medizin und SP Pneumologie
  • Intensivmedizin
  • Magnetresonanztomographie - fachgebunden -
  • Notfallmedizin
  • Röntgendiagnostik - fachgebunden -

Pflegerische Qualifikation

  • Deeskalationstraining
  • Dekubitusmanagement
  • Diplom
  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Intensivpflege und Anästhesie
  • Kinästhetik
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Palliative Care
  • Praxisanleitung
  • Qualitätsmanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Direktor Professor Dr. med. Gerd Hasenfuß
Tel.: 0551 / 39 - 20400
Fax: 0551 / 39 - 66389
E-Mail: rfaber@med.uni-goettingen.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

51,01 73,79
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 51,01
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Die Vollkräftedarstellung im Jahresdurchschnitt getrennt nach „stationärer Versorgung“ und „ambulanter Versorgung“ ist systemimmanent für 2017 nur ungenau abbildbar, daher wird an dieser Stelle nur die Gesamtpersonalzahl für die jeweilige Organisationseinheit der UMG aufgeführt.

51,01 73,79

davon Fachärzte

21,68 173,62
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 21,68
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Die Vollkräftedarstellung im Jahresdurchschnitt getrennt nach „stationärer Versorgung“ und „ambulanter Versorgung“ ist systemimmanent für 2017 nur ungenau abbildbar, daher wird an dieser Stelle nur die Gesamtpersonalzahl für die jeweilige Organisationseinheit der UMG aufgeführt.

21,68 173,62

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Kinderkrankenpfleger

0,08
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,08
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,08 47050,00

Krankenpfleger

91,74 41,03
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 90,15
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 1,59
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 91,74 41,03

Medizinische Fachangestellte

14,02 268,47
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 14,02
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 14,02 268,47

Pflegehelfer

2,33 1615,45
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,33
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 2,33 1615,45

Ambulanzen

Herzinsuffizienz-Ambulanz (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Herzinsuffizienz-Ambulanz
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
Erläuterungen des Krankenhauses Interdisziplinäre Ambulanz (Kardiologie/THG-Chirurgie) insbesondere zur Beratung und Initiierung invasiver therapeutischer Verfahren zur Behandlung der Herzinsuffizienz (Assistsysteme/Herztransplantation) und Prä-Transplantationsambulanz

HOCM-Ambulanz (Hypertrophe obstruktive Cardiomyopathie) (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz HOCM-Ambulanz (Hypertrophe obstruktive Cardiomyopathie)
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Innere
Erläuterungen des Krankenhauses Betreuung und Verlaufskontrolle bei Patienten mit hypertrophen Kardiomyopathien (HOCM Ambulanz), Vor- und Nachuntersuchungen bei septaler Reduktionstherapie (TASH).

Kardiologische Sprechstunde (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Kardiologische Sprechstunde
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
  • Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes
Erläuterungen des Krankenhauses Beratung zu allen diagnostischen und therapeutischen Verfahren der Kardiologie, Diagnostik und Verlaufsbeurteilung kardialer Erkrankungen, Diagnostik und Therapie sonstiger Formen der Herzkrankheit

Kardiologische Sprechstunde (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Kardiologische Sprechstunde
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren

Physiotherapie (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Physiotherapie
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Physiotherapie. Es besteht die Möglichkeit für Patienten vor oder nach dem stationären Aufenthalt in der Betriebseinheit Physiotherapie ambulant behandelt zu werden.

Pneumologische Sprechstunde (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Pneumologische Sprechstunde
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes
Erläuterungen des Krankenhauses Diagnostik und Beratung zu allen diagnostischen und therapeutischen Verfahren der Pneumologie, Diagnostik und Verlaufsbeurteilung bei Hochdruck in den Lungengefäßen.

Pneumologische Sprechstunde (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Pneumologische Sprechstunde
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Erläuterungen des Krankenhauses Diagnostik und Beratung zu allen diagnostischen und therapeutischen Verfahren der Pneumologie, Diagnostik und Verlaufsbeurteilung bei Hochdruck in den Lungengefäßen.

Privat-Ambulanz (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Privat-Ambulanz
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit
  • Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
  • Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes
Erläuterungen des Krankenhauses Beratung zu allen diagnostischen und therapeutischen Verfahren der Kardiologie, Diagnostik und Verlaufsbeurteilung kardialer Erkrankungen, insbesondere auch bei Herzinsuffizienz.

Rhythmus-Ambulanz (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Rhythmus-Ambulanz
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
Erläuterungen des Krankenhauses Diagnostik und Beratung zu allen diagnostischen und therapeutischen Verfahren bei Herzrhythmusstörungen.

Schrittmacher und ICD Sprechstunde (Klinik für Kardiologie und Pneumologie)

Art der Ambulanz Schrittmacher und ICD Sprechstunde
Krankenhaus Universitätsmedizin Göttingen
Fachabteilung Klinik für Kardiologie und Pneumologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen
Erläuterungen des Krankenhauses Abfrage und Programmierung von Geräten aller gängiger Hersteller.
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage