Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 1889

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

K02: Zahnkaries
Anzahl: 367
Anteil an Fällen: 20,2 %
S02: Knochenbruch des Schädels bzw. der Gesichtsschädelknochen
Anzahl: 278
Anteil an Fällen: 15,3 %
K10: Sonstige Krankheit des Oberkiefers bzw. des Unterkiefers
Anzahl: 114
Anteil an Fällen: 6,3 %
K12: Entzündung der Mundschleimhaut bzw. verwandte Krankheit
Anzahl: 110
Anteil an Fällen: 6,0 %
K07: Veränderung der Kiefergröße bzw. der Zahnstellung einschließlich Fehlbiss
Anzahl: 96
Anteil an Fällen: 5,3 %
K01: Nicht altersgerecht durchgebrochene Zähne
Anzahl: 73
Anteil an Fällen: 4,0 %
C44: Sonstiger Hautkrebs
Anzahl: 50
Anteil an Fällen: 2,8 %
C04: Mundbodenkrebs
Anzahl: 47
Anteil an Fällen: 2,6 %
K08: Sonstige Krankheit der Zähne bzw. des Zahnhalteapparates
Anzahl: 47
Anteil an Fällen: 2,6 %
K04: Krankheit des Zahnmarks bzw. des Gewebes um die Zahnwurzel
Anzahl: 39
Anteil an Fällen: 2,1 %
Q37: Gaumenspalte mit Lippenspalte
Anzahl: 34
Anteil an Fällen: 1,9 %
C02: Sonstiger Zungenkrebs
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 1,8 %
C06: Krebs sonstiger bzw. vom Arzt nicht näher bezeichneter Teile des Mundes
Anzahl: 29
Anteil an Fällen: 1,6 %
S01: Offene Wunde des Kopfes
Anzahl: 29
Anteil an Fällen: 1,6 %
D48: Tumor an sonstigen bzw. vom Arzt nicht näher bezeichneten Körperregionen ohne Angabe, ob gutartig oder bösartig
Anzahl: 27
Anteil an Fällen: 1,5 %
C69: Krebs am Auge bzw. an zugehörigen Strukturen wie Lidern oder Augenmuskeln
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 1,4 %
K11: Krankheit der Speicheldrüsen
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 1,1 %
C41: Krebs des Knochens bzw. der Gelenkknorpel sonstiger bzw. vom Arzt nicht näher bezeichneter Körperregionen
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 1,1 %
D16: Gutartiger Tumor des Knochens bzw. des Gelenkknorpels
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 1,0 %
L90: Hautkrankheit mit Gewebsschwund
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 0,8 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-241: Gingivaplastik
Anzahl: 820
Anteil an Fällen: 8,4 %
5-231: Operative Zahnentfernung (durch Osteotomie)
Anzahl: 736
Anteil an Fällen: 7,5 %
3-990: Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Anzahl: 652
Anteil an Fällen: 6,7 %
5-770: Inzision (Osteotomie), lokale Exzision und Destruktion (von erkranktem Gewebe) eines Gesichtsschädelknochens
Anzahl: 515
Anteil an Fällen: 5,3 %
5-242: Andere Operationen am Zahnfleisch
Anzahl: 453
Anteil an Fällen: 4,6 %
5-240: Inzision des Zahnfleisches und Osteotomie des Alveolarkammes
Anzahl: 334
Anteil an Fällen: 3,4 %
5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 308
Anteil an Fällen: 3,2 %
5-249: Andere Operationen und Maßnahmen an Gebiss, Zahnfleisch und Alveolen
Anzahl: 300
Anteil an Fällen: 3,1 %
3-220: Computertomographie des Schädels mit Kontrastmittel
Anzahl: 254
Anteil an Fällen: 2,6 %
3-993: Quantitative Bestimmung von Parametern
Anzahl: 224
Anteil an Fällen: 2,3 %
5-779: Andere Operationen an Kiefergelenk und Gesichtsschädelknochen
Anzahl: 176
Anteil an Fällen: 1,8 %
5-160: Orbitotomie
Anzahl: 162
Anteil an Fällen: 1,7 %
3-800: Native Magnetresonanztomographie des Schädels
Anzahl: 162
Anteil an Fällen: 1,7 %
5-230: Zahnextraktion
Anzahl: 157
Anteil an Fällen: 1,6 %
3-820: Magnetresonanztomographie des Schädels mit Kontrastmittel
Anzahl: 151
Anteil an Fällen: 1,6 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 149
Anteil an Fällen: 1,5 %
5-273: Inzision, Exzision und Destruktion in der Mundhöhle
Anzahl: 140
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-983: Reoperation
Anzahl: 126
Anteil an Fällen: 1,3 %
3-221: Computertomographie des Halses mit Kontrastmittel
Anzahl: 122
Anteil an Fällen: 1,2 %
5-894: Lokale Exzision von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 121
Anteil an Fällen: 1,2 %

Die häufigsten ambulant durchgeführten Operationen und stationsersetzenden Maßnahmen

5-241: Gingivaplastik
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 33,3 %
5-231: Operative Zahnentfernung (durch Osteotomie)
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 28,6 %
5-240: Inzision des Zahnfleisches und Osteotomie des Alveolarkammes
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 19,1 %
5-184: Plastische Korrektur abstehender Ohren
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,8 %
5-242: Andere Operationen am Zahnfleisch
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,8 %
5-245: Zahnfreilegung
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,8 %
5-779: Andere Operationen an Kiefergelenk und Gesichtsschädelknochen
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,8 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • 3D-navigierte und computerassistierte Operationen und Operationsplanungen

    z.B. Umstellungsosteotomien bei Dysgnathien

  • Ambulantes Tumorzentrum
  • Anwendung bildgebender Verfahren während einer Operation
  • Augenhöhlenchirurgie
  • Behandlung mit radioaktiven Substanzen, die vom Körper aufgenommen werden
  • Bestrahlungssimulation als Vorbereitung zur Bestrahlung von außen und zur Strahlenbehandlung mit Einbringen der umhüllten radioaktiven Substanz in den Bereich des erkrankten Gewebes (Brachytherapie)
  • Bestrahlung während einer Operation
  • Bildgebendes Verfahren zur Darstellung von Gewebe oder Organen mittels radioaktiver Strahlung - Szintigraphie
  • Bildliche Darstellung der Stoffwechselvorgänge von Gewebe oder Organen mit radioaktiv markierten Substanzen - PET
  • Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
  • Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel
  • Computertomographie (CT) ohne Kontrastmittel
  • Durchleuchtung mit einem herkömmlichen Röntgengerät (Fluoroskopie) als selbständige Leistung
  • Eindimensionaler Doppler-Ultraschall
  • Einfacher Ultraschall ohne Kontrastmittel
  • Eingriffe über einen Schlauch (Katheter) an Blutgefäßen, Gallengängen und anderen Organen unter ständiger Röntgenbildkontrolle
  • Fachgebiet der Zahnmedizin für das Einpflanzen künstlicher Zähne
  • Fachgebiet der Zahnmedizin für das Zahninnere, z.B. Wurzelbehandlungen

    z.B. Wurzelkanalbehandlungen

  • Fachgebiet für den künstlichen Ersatz fehlender Körperteile z.B. Wiederherstellung eines entstellten Gesichts durch eine künstliche Nase

    z.B. Rekonstruktion des Gesichts durch Gesichtsepithesen

  • Farbdoppler-Ultraschall - Duplexsonographie
  • Herkömmliche Röntgenaufnahmen
  • Herkömmliche Röntgenaufnahmen mit Kontrastmittel

    z. B. Myelographie, Bronchographie, Ösophagographie, Gastrographie, Cholangiographie, Kolonkontrastuntersuchung, Urographie, Arthrographie

  • Herkömmliche Röntgenaufnahmen mit Spezialverfahren
  • Kernspintomographie (MRT) mit Kontrastmittel
  • Kernspintomographie (MRT) ohne Kontrastmittel
  • Kernspintomographie (MRT), Spezialverfahren
  • Kieferorthopädische Chirurgie
  • Konferenzen
  • Metall- und Fremdkörperentfernung
  • Mikrochirurgische Interventionen
  • Mitgliedschaften in verschiedenen Arbeitsgruppen und Leitungsgremien
  • Operationen an der Haut, z.B. Schönheitsoperationen

    z.B. auch ästhetische Dermatochirurgie

  • Operationen an Gesicht und Schädel
  • Operationen an Kiefer- und Gesichtsschädelknochen
  • Operationen bei Hirntumoren

    z.B. interdisziplinäre Tumorchirurgie an der Schädelbasis (NC/MKG)

  • Operationen bei infektiösen Knochenentzündungen
  • Operationen direkt nach einem Unfall bzw. nach bereits erfolgter Abheilung
  • Operationen im Mund- und Kieferbereich, z.B. Weisheitszahnentfernung
  • Operationen mit Hilfe eines Lasers
  • Operationen mittels Spiegelung von Körperhöhlen bei kleinstmöglichem Einschnitt an der Haut und minimaler Gewebeverletzung (minimal-invasiv), z. B. auch NOTES (Chirurgie über natürliche Körperöffnungen)

    z.B. auch endoskopische Kieferhöhlen Operationen

  • Operationen von Tumoren
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Bereich der Ohren
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Bereich des Auges (Plastische Chirurgie)
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Kopf-Hals-Bereich
  • Operationen zur Korrektur von Fehlbildungen des Ohres

    z.B. Otopexien

  • Operationen zur Wiederherstellung der Funktion bzw. Ästhetik der Nase
  • Operationen zur Wiederherstellung der Funktion bzw. Ästhetik eines Körperteils
  • Operation zur Korrektur von Fehlbildungen des Schädels

    z.B. inderdisziplinäre Behandlung von Kraniosynostosen (NC/MKG)

  • Operative Eingriffe mit Hilfe eines Lasers
  • Radiojodbehandlung
  • Röntgendarstellung der Schlagadern
  • Röntgendarstellung der Venen
  • Schädelbasischirurgie
  • Schönheitsoperationen bzw. wiederherstellende Operationen
  • Schönheits-Zahnmedizin
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten aus dem Fachgebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten, die durch Operationen behandelt werden können
  • Strahlentherapie mit hochenergetischer Strahlung bei bösartigen Tumoren - Hochvoltstrahlentherapie

    z. B. Intensitätsmodulierte Radiotherapie (IMRT)

  • Tumornachsorge unter Einbeziehung verschiedener medizinischer Fachgebiete
  • Tumorsprechstunde
  • Ultraschall mit Einführung des Schallkopfes in das Körperinnere
  • Ultraschall mit Kontrastmittel
  • Untersuchung und Behandlung mit bestimmten Strahlungsarten, z.B. Röntgen, und Beurteilung durch einen Facharzt, der nicht vor Ort ist, z.B. über Internet
  • Untersuchung und Behandlung von Blutschwämmchen

    z.B. Lasertherapie

  • Untersuchung und Behandlung von Entzündungen der Haut und der Unterhaut
  • Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen der Nasennebenhöhlen
  • Untersuchung und Behandlung von Erkrankungen der Tränenwege
  • Untersuchung und Behandlung von Knochenentzündungen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Bindehaut des Auges

    z.B. interdisziplinäre Tumorchirurgie an der Konjunktiva; Rekonstruktion mit Amnionmembran und Mundschleimhauttransplantaten (MKG/Augenheilkunde)

  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Kopfspeicheldrüsen, z.B. Mund-, Ohrspeicheldrüse
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Kopfspeicheldrüsen, z.B. Mund-, Ohrspeicheldrüse
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Mundhöhle
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Mundhöhle
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Zähne
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des äußeren Ohres
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Kiefers und Kiefergelenks
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Zahnhalteapparates
  • Untersuchung und Behandlung von sonstigen angeborenen Fehlbildungen, angeborenen Störungen oder Krankheiten, die kurz vor, während oder kurz nach der Geburt erworben wurden
  • Untersuchung und Behandlung von Spaltbildungen im Kiefer- und Gesichtsbereich, z.B. Gaumenspalten
  • Untersuchung und Behandlung von Störungen der Zahnentwicklung und des Zahndurchbruchs
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren der Haut
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren des Auges und zugehöriger Strukturen wie Lider oder Augenmuskeln
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren im Bereich der Ohren
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren im Kopf-Hals-Bereich
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Halses
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Kopfes
  • Untersuchung und Behandlung von Zahn- und Gesichtsfehlbildungen
  • Verengung oder Verschluss eines zu einem Tumor führenden Blutgefäßes
  • Wiederherstellende Operationen im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
  • Zahlenmäßige Bestimmung von Messgrößen
  • Zahnärztliche und operative Eingriffe in Vollnarkose
  • z.B. Entnahme von Mundschleimhaut zur Harnröhrenrekonstruktion

Ärztliche Qualifikation

  • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Oralchirurgie
  • Plastische Operationen
  • Zahnmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Bobath
  • Dekubitusmanagement
  • Entlassungsmanagement
  • Ernährungsmanagement
  • Geriatrie
  • Kinästhetik
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Qualitätsmanagement
  • Sturzmanagement
  • Wundmanagement

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten

Organisatorische Rahmenbedingungen zur Barrierefreiheit

Sammeln und Auswerten von Daten zur Barrierefreiheit (Intern und/oder extern)

Begutachtung/Einschätzung, inwieweit ein Krankenhaus Maßnahmen ergreift/umsetzt, um Barrierefreiheit für Menschen mit krankheitsbedingten Einschränkungen sicherzustellen

Unterstützung von sehbehinderten oder blinden Menschen

Aufzug mit Sprachansage / Beschriftung mit Blindenschrift (Braille)

In den neuen Gebäudetrakten der Gynäkologie und der Gynäkologischen Onkologie und des Brustzentrums und der Ambulanzen beider Fachkliniken.

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Klinikdirektor Prof.Dr.Dr. Christopher Mohr
Tel.: 0201 / 174 - 28001
Fax: 0201 / 174 - 28000
E-Mail: mkg@kem-med.com
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Keine Vereinbarung geschlossen

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

16,10 117,33
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 16,10
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,00
in stationärer Versorgung 15,10 125,10

davon Fachärzte

11,20 168,66
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 11,20
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,00
in stationärer Versorgung 10,20 185,20

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Kinderkrankenpfleger

5,55 340,36
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,55
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,00
in stationärer Versorgung 4,55 415,16

Krankenpfleger

15,58 121,25
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 15,58
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 15,58 121,25

Krankenpflegehelfer

10,42 181,29
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 10,42
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 5,00
in stationärer Versorgung 5,42 348,52

Medizinische Fachangestellte

17,81 106,06
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 17,81
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 2,00
in stationärer Versorgung 15,81 119,48

Pflegeassistenten

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Ambulanzen

Zentrum für Implantologie und Paradontologie (Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie)

Art der Ambulanz Zentrum für Implantologie und Paradontologie
Krankenhaus Kliniken Essen-Mitte Evang. Huyssens-Stiftung/Knappschaft gGmbH
Fachabteilung Universitätsklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage