Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 630

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

S06: Verletzung des Schädelinneren
Anzahl: 86
Anteil an Fällen: 15,2 %
K40: Leistenbruch (Hernie)
Anzahl: 76
Anteil an Fällen: 13,5 %
K35: Akute Blinddarmentzündung
Anzahl: 60
Anteil an Fällen: 10,6 %
L02: Abgekapselter eitriger Entzündungsherd (Abszess) in der Haut bzw. an einem oder mehreren Haaransätzen
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 4,3 %
N47: Vergrößerung der Vorhaut, Vorhautverengung bzw. Abschnürung der Eichel durch die Vorhaut
Anzahl: 23
Anteil an Fällen: 4,1 %
K42: Nabelbruch (Hernie)
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 2,1 %
Q53: Hodenhochstand innerhalb des Bauchraums
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 2,1 %
K59: Sonstige Störung der Darmfunktion, z.B. Verstopfung oder Durchfall
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 1,9 %
S39: Sonstige bzw. vom Arzt nicht näher bezeichnete Verletzung des Bauches, der Lenden oder des Beckens
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 1,6 %
C91: Blutkrebs, ausgehend von bestimmten weißen Blutkörperchen (Lymphozyten)
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 1,6 %
D22: Vermehrte, gutartige Produktion von Körperfarbstoffen durch die Pigmentzellen der Haut
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 1,6 %
K61: Abgekapselter eitriger Entzündungsherd (Abszess) im Bereich des Mastdarms bzw. Afters
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 1,4 %
K60: Einriss der Schleimhaut (Fissur) bzw. Bildung eines röhrenartigen Ganges (Fistel) im Bereich des Afters oder Mastdarms
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 1,2 %
K80: Gallensteinleiden
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 1,2 %
Q18: Sonstige angeborene Fehlbildung des Gesichtes bzw. des Halses
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 1,1 %
L72: Flüssigkeitsgefüllter Hohlraum (Zyste) der Haut bzw. Unterhaut
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 1,1 %
C81: Hodgkin-Lymphknotenkrebs - Morbus Hodgkin
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 1,1 %
Q43: Sonstige angeborene Fehlbildung des Darms
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 1,1 %
C64: Nierenkrebs, ausgenommen Nierenbeckenkrebs
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 0,9 %
K56: Darmverschluss (Ileus) ohne Eingeweidebruch
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 0,9 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-020: Therapeutische Injektion
Anzahl: 330
Anteil an Fällen: 13,8 %
5-469: Andere Operationen am Darm
Anzahl: 146
Anteil an Fällen: 6,1 %
5-399: Andere Operationen an Blutgefäßen
Anzahl: 140
Anteil an Fällen: 5,9 %
5-640: Operationen am Präputium
Anzahl: 105
Anteil an Fällen: 4,4 %
5-530: Verschluss einer Hernia inguinalis
Anzahl: 86
Anteil an Fällen: 3,6 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 69
Anteil an Fällen: 2,9 %
5-894: Lokale Exzision von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 64
Anteil an Fällen: 2,7 %
5-470: Appendektomie
Anzahl: 63
Anteil an Fällen: 2,6 %
8-176: Therapeutische Spülung des Bauchraumes bei liegender Drainage und temporärem Bauchdeckenverschluss
Anzahl: 58
Anteil an Fällen: 2,4 %
5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 53
Anteil an Fällen: 2,2 %
3-61x: Andere Phlebographie
Anzahl: 45
Anteil an Fällen: 1,9 %
5-850: Inzision an Muskel, Sehne und Faszie
Anzahl: 43
Anteil an Fällen: 1,8 %
5-541: Laparotomie und Eröffnung des Retroperitoneums
Anzahl: 42
Anteil an Fällen: 1,8 %
8-146: Therapeutische Drainage von Organen des Bauchraumes
Anzahl: 35
Anteil an Fällen: 1,5 %
5-259: Andere Operationen an der Zunge
Anzahl: 29
Anteil an Fällen: 1,2 %
8-148: Therapeutische Drainage von anderen Organen und Geweben
Anzahl: 29
Anteil an Fällen: 1,2 %
5-534: Verschluss einer Hernia umbilicalis
Anzahl: 28
Anteil an Fällen: 1,2 %
8-121: Darmspülung
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 1,1 %
5-340: Inzision von Brustwand und Pleura
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 1,1 %
5-509: Andere Operationen an der Leber
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 1,0 %

Die häufigsten ambulant durchgeführten Operationen und stationsersetzenden Maßnahmen

5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 28,0 %
5-530: Verschluss einer Hernia inguinalis
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 24,0 %
5-399: Andere Operationen an Blutgefäßen
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 20,0 %
5-259: Andere Operationen an der Zunge
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,0 %
5-534: Verschluss einer Hernia umbilicalis
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,0 %
5-611: Operation einer Hydrocele testis
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,0 %
5-630: Operative Behandlung einer Varikozele und einer Hydrocele funiculi spermatici
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,0 %
5-640: Operationen am Präputium
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,0 %
5-859: Andere Operationen an Muskeln, Sehnen, Faszien und Schleimbeuteln
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,0 %
5-863: Amputation und Exartikulation Hand
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 4,0 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Allgemeinchirurgie
  • Kinderchirurgie
  • Manuelle Medizin/Chirotherapie
  • Physikalische Therapie und Balneologie
  • Viszeralchirurgie

Pflegerische Qualifikation

  • Basale Stimulation
  • Dekubitusmanagement
  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Hygienefachkraft
  • Kinästhetik
  • Leitung einer Station / eines Bereiches
  • Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Praxisanleitung
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Stomamanagement
  • Sturzmanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Kommissarischer Leiter der Abteilung Prof. Dr. med. Robert Grützmann, MBA
Tel.: 09131 / 85 - 32923
Fax: 09131 / 85 - 34432
E-Mail: kinderchirurgie@uk-erlangen.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

5,06 124,51
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,06
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,60
in stationärer Versorgung 4,46 141,26

davon Fachärzte

1,76 357,95
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,76
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,20
in stationärer Versorgung 1,56 403,85

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Kinderkrankenpfleger

6,83 92,24
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 6,83
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 6,83 92,24

Krankenpfleger

2,63 239,54
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,63
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,63
in stationärer Versorgung 2,00 315,00

Krankenpflegehelfer

0,06
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,06
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,06 10500,00

Medizinische Fachangestellte

0,16
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,16
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,13
in stationärer Versorgung 0,03 21000,00

Operationstechnische Assistenz

1,21
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,21
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,21 520,66

Pflegehelfer

0,64 984,38
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,64
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,03
in stationärer Versorgung 0,61 1032,79

Ambulanzen

Brustwandsprechstunde (Kinderchirurgische Abteilung)

Art der Ambulanz Brustwandsprechstunde
Krankenhaus Universitätsklinikum Erlangen
Fachabteilung Kinderchirurgische Abteilung
Leistungen der Ambulanz
  • Inspektion, Diagnostik und Beratung bei Brustwandfehlbildungen
Erläuterungen des Krankenhauses Inspektion, Diagnostik und Beratung bei Brustwandfehlbildungen

Hämangiomsprechstunde (Kinderchirurgische Abteilung)

Art der Ambulanz Hämangiomsprechstunde
Krankenhaus Universitätsklinikum Erlangen
Fachabteilung Kinderchirurgische Abteilung
Leistungen der Ambulanz
  • Inspektion, Diagnostik und Beratung kinderchirurgischer Krankheiten
  • ambulante Operationen (Kryotherapie)

Kinderchirurgische Sprechstunde (Kinderchirurgische Abteilung)

Art der Ambulanz Kinderchirurgische Sprechstunde
Krankenhaus Universitätsklinikum Erlangen
Fachabteilung Kinderchirurgische Abteilung
Leistungen der Ambulanz
  • Inspektion, Diagnostik und Beratung kinderchirurgischer Krankheiten
  • ambulante Operationen (Kryotherapie)

Manometriesprechstunde (Kinderchirurgische Abteilung)

Art der Ambulanz Manometriesprechstunde
Krankenhaus Universitätsklinikum Erlangen
Fachabteilung Kinderchirurgische Abteilung
Leistungen der Ambulanz
  • ambulante Operationen
  • Inspektion, Diagnostik und Beratung kinderchirurgischer Krankheiten

Notfallambulanz (Kinderchirurgische Abteilung)

Art der Ambulanz Notfallambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Erlangen
Fachabteilung Kinderchirurgische Abteilung
Leistungen der Ambulanz
  • Inspektion, Diagnostik und Behandlung notfälliger kinderchirurgischer Erkrankungen

Privatambulanz (Kinderchirurgische Abteilung)

Art der Ambulanz Privatambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Erlangen
Fachabteilung Kinderchirurgische Abteilung
Leistungen der Ambulanz
  • Inspektion, Diagnostik und Beratung kinderchirurgischer Krankheiten
  • ambulante Operationen (Kryotherapie)

Sozialpädiatrisches Zentrum (Kinderchirurgische Abteilung)

Art der Ambulanz Sozialpädiatrisches Zentrum
Krankenhaus Universitätsklinikum Erlangen
Fachabteilung Kinderchirurgische Abteilung
Leistungen der Ambulanz
  • Konsiliarische Kinderchirurgie
Erläuterungen des Krankenhauses In Kooperation mit der Kinder- und Jugendklinik
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage