Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 2514
Teilstationäre Fallzahl 921

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

C34: Bronchialkrebs bzw. Lungenkrebs
Anzahl: 900
Anteil an Fällen: 36,9 %
J44: Sonstige anhaltende (chronische) Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege - COPD
Anzahl: 446
Anteil an Fällen: 18,3 %
D38: Tumor des Mittelohres, der Atmungsorgane bzw. von Organen im Brustkorb ohne Angabe, ob gutartig oder bösartig
Anzahl: 211
Anteil an Fällen: 8,7 %
J18: Lungenentzündung, Krankheitserreger vom Arzt nicht näher bezeichnet
Anzahl: 170
Anteil an Fällen: 7,0 %
J96: Störung der Atmung mit ungenügender Aufnahme von Sauerstoff ins Blut
Anzahl: 125
Anteil an Fällen: 5,1 %
A41: Sonstige Blutvergiftung (Sepsis)
Anzahl: 77
Anteil an Fällen: 3,2 %
J20: Akute Bronchitis
Anzahl: 54
Anteil an Fällen: 2,2 %
J84: Sonstige Krankheit des Bindegewebes in der Lunge
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 1,6 %
J15: Lungenentzündung durch Bakterien
Anzahl: 37
Anteil an Fällen: 1,5 %
J45: Asthma
Anzahl: 22
Anteil an Fällen: 0,9 %
D86: Krankheit des Bindegewebes mit Knötchenbildung - Sarkoidose
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 0,7 %
G47: Schlafstörung
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 0,7 %
I50: Herzschwäche
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 0,7 %
C45: Bindegewebskrebs von Brustfell (Pleura), Bauchfell (Peritoneum) oder Herzbeutel (Perikard) - Mesotheliom
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 0,6 %
J90: Erguss zwischen Lunge und Rippen
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,5 %
R04: Blutung aus den Atemwegen
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 0,5 %
C78: Absiedlung (Metastase) einer Krebskrankheit in Atmungs- bzw. Verdauungsorganen
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 0,4 %
R91: Ungewöhnliches Ergebnis bei bildgebenden Untersuchungen (z.B. Röntgen) der Lunge
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 0,4 %
J86: Eiteransammlung im Brustkorb
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 0,3 %
J85: Abgekapselter eitriger Entzündungsherd (Abszess) der Lunge bzw. des Mittelfells (Mediastinum)
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 0,3 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

1-790: Kardiorespiratorische Polysomnographie
Anzahl: 3033
Anteil an Fällen: 18,5 %
1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 1321
Anteil an Fällen: 8,1 %
8-717: Einstellung einer nasalen oder oronasalen Überdrucktherapie bei schlafbezogenen Atemstörungen
Anzahl: 1316
Anteil an Fällen: 8,0 %
1-710: Ganzkörperplethysmographie
Anzahl: 1313
Anteil an Fällen: 8,0 %
1-711: Bestimmung der CO-Diffusionskapazität
Anzahl: 887
Anteil an Fällen: 5,4 %
8-522: Hochvoltstrahlentherapie
Anzahl: 665
Anteil an Fällen: 4,1 %
3-222: Computertomographie des Thorax mit Kontrastmittel
Anzahl: 485
Anteil an Fällen: 3,0 %
8-547: Andere Immuntherapie
Anzahl: 414
Anteil an Fällen: 2,5 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 397
Anteil an Fällen: 2,4 %
8-543: Mittelgradig komplexe und intensive Blockchemotherapie
Anzahl: 375
Anteil an Fällen: 2,3 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 372
Anteil an Fällen: 2,3 %
8-900: Intravenöse Anästhesie
Anzahl: 369
Anteil an Fällen: 2,2 %
3-225: Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel
Anzahl: 355
Anteil an Fällen: 2,2 %
1-430: Endoskopische Biopsie an respiratorischen Organen
Anzahl: 304
Anteil an Fällen: 1,9 %
8-716: Einstellung einer häuslichen maschinellen Beatmung
Anzahl: 264
Anteil an Fällen: 1,6 %
1-715: Sechs-Minuten-Gehtest nach Guyatt
Anzahl: 248
Anteil an Fällen: 1,5 %
8-98f: Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 218
Anteil an Fällen: 1,3 %
8-706: Anlegen einer Maske zur maschinellen Beatmung
Anzahl: 180
Anteil an Fällen: 1,1 %
3-202: Native Computertomographie des Thorax
Anzahl: 170
Anteil an Fällen: 1,0 %
3-05f: Transbronchiale Endosonographie
Anzahl: 161
Anteil an Fällen: 1,0 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Patienten auf der Intensivstation
  • Endobronchialer Ultraschall (EBUS)
  • Endoskopische katheterbasierte Luftstrommessung
  • Spiegelung von Organen und Körperhöhlen zur Untersuchung und für operative Eingriffe, z.B. mit einem Schlauch oder einer Kapsel
  • Spiroergometrie
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten aus dem Fachgebiet der Inneren Medizin
  • Untersuchung und Behandlung von Herzkrankheiten, die durch Störungen der Lungenfunktion und der Lungendurchblutung verursacht sind
  • Untersuchung und Behandlung von Infektionskrankheiten, ausgelöst z.B. durch Bakterien, Viren oder Parasiten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Atemwege und der Lunge
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Brustfells (Pleura)
  • Untersuchung und Behandlung von Krebserkrankungen
  • Untersuchung und Behandlung von Schlafstörungen/Schlafmedizin

Ärztliche Qualifikation

  • Innere Medizin und SP Pneumologie
  • Schlafmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Atmungstherapie
  • Bachelor
  • Basale Stimulation
  • Diabetes
  • Diplom
  • Endoskopie/Funktionsdiagnostik
  • Ernährungsmanagement
  • Geriatrie
  • Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Kinästhetik
  • Leitung einer Station / eines Bereiches
  • Master
  • Pädiatrische Intensiv- und Anästhesiepflege
  • Palliative Care
  • Pflege im Operationsdienst
  • Pflege in der Nephrologie
  • Pflege in der Onkologie
  • Pflege in der Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Stomamanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Dr. med. Jens-Uwe Bauer
Tel.: 0361 / 781 - 2581
Fax: 0361 / 781 - 2582
E-Mail: jens-uwe.bauer@helios-gesundheit.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

12,50 201,12
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 12,50
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,50
in stationärer Versorgung 12,00 209,50

davon Fachärzte

5,30 474,34
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,30
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,20
in stationärer Versorgung 5,10 492,94

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Altenpfleger

1,10 2285,45
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,10
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,10 2285,45

Kinderkrankenpfleger

2,40 1047,50
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,40
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,10
in stationärer Versorgung 2,30 1093,04

Krankenpfleger

41,40 60,72
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 41,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 0,40
in ambulanter Versorgung 1,70
in stationärer Versorgung 39,70 63,32

Medizinische Fachangestellte

1,50 1676,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,50
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,10
in stationärer Versorgung 1,40 1795,71

Operationstechnische Assistenz

1,20
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,20
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,20 2095,00

Pflegehelfer

0,90 2793,33
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,90
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,90 2793,33

Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie und Psychosomatik

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Diplom-Psychologen

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Ambulanzen

Notfallambulanz, die Tag und Nacht geöffnet ist (Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, 1. Medizinische Klinik)

Art der Ambulanz Notfallambulanz, die Tag und Nacht geöffnet ist
Krankenhaus HELIOS Klinikum Erfurt
Fachabteilung Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, 1. Medizinische Klinik

Richtlinie über die ambulante spezialfachärztliche Versorgung nach § 116b SGB V (Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, 1. Medizinische Klinik)

Art der Ambulanz Richtlinie über die ambulante spezialfachärztliche Versorgung nach § 116b SGB V
Krankenhaus HELIOS Klinikum Erfurt
Fachabteilung Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, 1. Medizinische Klinik

Alle Kliniken erbringen vor- und nachstationäre Leistungen im Rahmen von ambulanten Sprechstunden. (Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, 1. Medizinische Klinik)

Art der Ambulanz Alle Kliniken erbringen vor- und nachstationäre Leistungen im Rahmen von ambulanten Sprechstunden.
Krankenhaus HELIOS Klinikum Erfurt
Fachabteilung Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, 1. Medizinische Klinik

Privatambulanz (Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, 1. Medizinische Klinik)

Art der Ambulanz Privatambulanz
Krankenhaus HELIOS Klinikum Erfurt
Fachabteilung Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, 1. Medizinische Klinik
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage