Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 250

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

C34: Bronchialkrebs bzw. Lungenkrebs
Anzahl: 36
Anteil an Fällen: 16,3 %
C50: Brustkrebs
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 7,2 %
R06: Atemstörung
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 6,8 %
C61: Prostatakrebs
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 5,4 %
C25: Bauchspeicheldrüsenkrebs
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 5,0 %
C18: Dickdarmkrebs im Bereich des Grimmdarms (Kolon)
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 5,0 %
C67: Harnblasenkrebs
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 5,0 %
C56: Eierstockkrebs
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 4,5 %
C22: Krebs der Leber bzw. der in der Leber verlaufenden Gallengänge
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 3,6 %
C80: Krebs ohne Angabe der Körperregion
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 3,2 %
J96: Störung der Atmung mit ungenügender Aufnahme von Sauerstoff ins Blut
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 3,2 %
C64: Nierenkrebs, ausgenommen Nierenbeckenkrebs
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 2,3 %
C20: Dickdarmkrebs im Bereich des Mastdarms - Rektumkrebs
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 2,3 %
C53: Gebärmutterhalskrebs
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,8 %
J44: Sonstige anhaltende (chronische) Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege - COPD
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 1,8 %
C83: Lymphknotenkrebs, der ungeordnet im ganzen Lymphknoten wächst - Nicht follikuläres Lymphom
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,9 %
I63: Schlaganfall durch Verschluss eines Blutgefäßes im Gehirn - Hirninfarkt
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,9 %
C54: Gebärmutterkrebs
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,9 %
C16: Magenkrebs
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,9 %
C49: Krebs sonstigen Bindegewebes bzw. anderer Weichteilgewebe wie Muskel oder Knorpel
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,9 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-98e: Spezialisierte stationäre palliativmedizinische Komplexbehandlung
Anzahl: 244
Anteil an Fällen: 67,6 %
8-982: Palliativmedizinische Komplexbehandlung
Anzahl: 99
Anteil an Fällen: 27,4 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 3,6 %
9-401: Psychosoziale Interventionen
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 0,8 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,3 %
8-123: Wechsel und Entfernung eines Gastrostomiekatheters
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,3 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Patienten mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen, begrenzter Lebenserwartung und schwerwiegenden, belastenden Symptomen
  • Diagnostik und Therapie von akuten und chronischen Schmerzzuständen
  • Schmerz- und palliativmedizinscher Konsiliardienst

Ärztliche Qualifikation

  • Anästhesiologie
  • Palliativmedizin
  • Spezielle Schmerztherapie

Pflegerische Qualifikation

  • Bachelor
  • Kinästhetik
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Palliative Care
  • Schmerzmanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Prof. Dr. med. Lukas Radbruch
Tel.: 0228 / 6481 - 468
Fax: 0228 / 6481 - 9209
E-Mail: palliativmedizin.bonn@malteser.org
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

3,00 83,33
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 3,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 3,00 83,33

davon Fachärzte

2,75 90,91
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,75
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 2,75 90,91

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Altenpfleger

0,37
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,37
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,37 675,68

Krankenpfleger

8,12 30,79
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 8,12
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 8,12 30,79

Pflegeassistenten

0,29
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,29
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,29 862,07

Pflegehelfer

0,12
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,12
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,12 2083,33

Ambulanzen

AAPV Allgemeine ambulante Palliativversorgung (Palliativmedizin)

Art der Ambulanz AAPV Allgemeine ambulante Palliativversorgung
Krankenhaus Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Fachabteilung Palliativmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Schmerz- und palliativmedizinscher Konsiliardienst
Erläuterungen des Krankenhauses Konsiliartätigkeit für niedergelassene Ärzte und ambulante Pflegedienste Behandlung und Beratung von Palliativpatienten und deren Angehörigen Hausbesuche und Teilnahme am 24h- Bereitschaftsdienst im Palliativnetz Bonn

Palliativsprechstunde (Palliativmedizin)

Art der Ambulanz Palliativsprechstunde
Krankenhaus Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Fachabteilung Palliativmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Behandlung von Patienten mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen, begrenzter Lebenserwartung und schwerwiegenden, belastenden Symptomen
Erläuterungen des Krankenhauses Ambulante Behandlung und Beratung von Patienten und ihren Angehörigen. Termin nach Vereinbarung

SAPV Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (Palliativmedizin)

Art der Ambulanz SAPV Spezialisierte ambulante Palliativversorgung
Krankenhaus Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Fachabteilung Palliativmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Behandlung von Patienten mit weit fortgeschrittenen Erkrankungen, begrenzter Lebenserwartung und schwerwiegenden, belastenden Symptomen
Erläuterungen des Krankenhauses Behandlung von Patienten im Rahmen der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung in Bonn und linksrheinischem Rhein-Sieg-Kreis Vertragsgrundlage: § 132 d SGB V i.V.m. § 37 b SGB V

Schmerzambulanz (Palliativmedizin)

Art der Ambulanz Schmerzambulanz
Krankenhaus Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard Bonn/Rhein-Sieg
Fachabteilung Palliativmedizin
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von akuten und chronischen Schmerzzuständen
Erläuterungen des Krankenhauses Behandlung und Beratung von Schmerzpatienten. Keine Kassenzulassung, Termin nach Vereinbarung
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage