Organisationseinheit: Interdisziplinäre Kurzaufnahme der Rettungsstelle (INKA) Standort 04
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Landsberger Allee 49
10249 Berlin

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 1804

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

S06: Verletzung des Schädelinneren
Anzahl: 486
Anteil an Fällen: 28,0 %
S00: Oberflächliche Verletzung des Kopfes
Anzahl: 364
Anteil an Fällen: 21,0 %
T78: Unerwünschte Nebenwirkung
Anzahl: 166
Anteil an Fällen: 9,6 %
R07: Hals- bzw. Brustschmerzen
Anzahl: 84
Anteil an Fällen: 4,8 %
I20: Anfallsartige Enge und Schmerzen in der Brust - Angina pectoris
Anzahl: 44
Anteil an Fällen: 2,5 %
S43: Verrenkung, Verstauchung oder Zerrung von Gelenken bzw. Bändern des Schultergürtels
Anzahl: 42
Anteil an Fällen: 2,4 %
S02: Knochenbruch des Schädels bzw. der Gesichtsschädelknochen
Anzahl: 37
Anteil an Fällen: 2,1 %
R55: Ohnmachtsanfall bzw. Kollaps
Anzahl: 30
Anteil an Fällen: 1,7 %
S01: Offene Wunde des Kopfes
Anzahl: 29
Anteil an Fällen: 1,7 %
T59: Giftige Wirkung sonstiger Gase, Dämpfe oder sonstigen Rauches
Anzahl: 28
Anteil an Fällen: 1,6 %
T58: Giftige Wirkung von Kohlenmonoxid
Anzahl: 21
Anteil an Fällen: 1,2 %
A09: Durchfallkrankheit bzw. Magen-Darm-Grippe, wahrscheinlich ausgelöst durch Bakterien, Viren oder andere Krankheitserreger
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 1,1 %
T75: Schaden durch sonstige äußere Ursachen
Anzahl: 19
Anteil an Fällen: 1,1 %
I46: Herzstillstand
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 1,0 %
I10: Bluthochdruck ohne bekannte Ursache
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 1,0 %
N20: Stein im Nierenbecken bzw. Harnleiter
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,8 %
I24: Sonstige akute Herzkrankheit als Folge von Durchblutungsstörungen des Herzens
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,8 %
R10: Bauch- bzw. Beckenschmerzen
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,8 %
G40: Anfallsleiden - Epilepsie
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,8 %
F10: Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Alkohol
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,8 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-201: Geschlossene Reposition einer Gelenkluxation ohne Osteosynthese
Anzahl: 38
Anteil an Fällen: 43,2 %
1-632: Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 12,5 %
8-771: Kardiale oder kardiopulmonale Reanimation
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 10,2 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 8,0 %
5-900: Einfache Wiederherstellung der Oberflächenkontinuität an Haut und Unterhaut
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 4,5 %
5-431: Gastrostomie
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 4,5 %
1-266: Elektrophysiologische Untersuchung des Herzens, nicht kathetergestützt
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,3 %
8-810: Transfusion von Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,3 %
1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,3 %
8-100: Fremdkörperentfernung durch Endoskopie
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
8-125: Anlegen und Wechsel einer duodenalen oder jejunalen Ernährungssonde
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
8-721: Hyperbare Oxygenation [HBO]
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
1-650: Diagnostische Koloskopie
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
8-812: Transfusion von Plasma und anderen Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
8-855: Hämodiafiltration
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
1-440: Endoskopische Biopsie an oberem Verdauungstrakt, Gallengängen und Pankreas
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
1-275: Transarterielle Linksherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
8-123: Wechsel und Entfernung eines Gastrostomiekatheters
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %

Die häufigsten ambulant durchgeführten Operationen und stationsersetzenden Maßnahmen

8-201: Geschlossene Reposition einer Gelenkluxation ohne Osteosynthese
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 90,9 %
8-200: Geschlossene Reposition einer Fraktur ohne Osteosynthese
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 9,1 %

Ärztliche Qualifikation

  • Allgemeinchirurgie
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Viszeralchirurgie

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Dr. med. Philipp Kellner
Tel.: 030 / 13023 - 2460
Fax: 030 / 13023 - 2477
E-Mail: philipp.kellner@vivantes.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 39,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Medizinische Fachangestellte

1,00 1804,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,00 1804,00
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage