Klinik für Dermatologie und Venerologie
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Aroser Allee 72-76
13407 Berlin

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 1963
Teilstationäre Fallzahl 1029

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

C44: Sonstige bösartige Neubildungen der Haut
Anzahl: 518
Anteil an Fällen: 27,6 %
B02: Zoster [Herpes zoster]
Anzahl: 139
Anteil an Fällen: 7,4 %
A46: Erysipel [Wundrose]
Anzahl: 137
Anteil an Fällen: 7,3 %
I83: Varizen der unteren Extremitäten
Anzahl: 97
Anteil an Fällen: 5,2 %
L30: Sonstige Dermatitis
Anzahl: 88
Anteil an Fällen: 4,7 %
C43: Bösartiges Melanom der Haut
Anzahl: 80
Anteil an Fällen: 4,3 %
L40: Psoriasis
Anzahl: 58
Anteil an Fällen: 3,1 %
L20: Atopisches [endogenes] Ekzem
Anzahl: 44
Anteil an Fällen: 2,3 %
L28: Lang anhaltende (chronische) juckende Krankheit mit lederartigen Hautveränderungen bzw. sonstige stark juckende Hautkrankheit
Anzahl: 39
Anteil an Fällen: 2,1 %
L12: Blasenbildende Krankheit mit überschießender Reaktion des Immunsystems gegen körpereigenes Gewebe - Pemphigoidkrankheit
Anzahl: 37
Anteil an Fällen: 2,0 %
K62: Sonstige Krankheit des Mastdarms bzw. des Afters
Anzahl: 28
Anteil an Fällen: 1,5 %
D04: Örtlich begrenzter Tumor (Carcinoma in situ) der Haut
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 1,4 %
L98: Sonstige Krankheit der Haut bzw. der Unterhaut
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 1,4 %
B00: Infektionskrankheit, ausgelöst durch Herpesviren
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 1,3 %
L27: Hautentzündung durch Substanzen, die über den Mund, den Darm oder andere Zufuhr aufgenommen wurden
Anzahl: 23
Anteil an Fällen: 1,2 %
L73: Sonstige Krankheit im Bereich der Haaransätze (Haarfollikel)
Anzahl: 22
Anteil an Fällen: 1,2 %
L03: Eitrige, sich ohne klare Grenzen ausbreitende Entzündung in tiefer liegendem Gewebe - Phlegmone
Anzahl: 19
Anteil an Fällen: 1,0 %
L02: Abgekapselter eitriger Entzündungsherd (Abszess) in der Haut bzw. an einem oder mehreren Haaransätzen
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 1,0 %
D69: Kleine Hautblutungen bzw. sonstige Formen einer Blutungsneigung
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 0,8 %
L53: Sonstige Hautkrankheit mit Hautrötung
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 0,8 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-895: Radikale und ausgedehnte Exzision von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 825
Anteil an Fällen: 20,1 %
8-560: Lichttherapie
Anzahl: 572
Anteil an Fällen: 13,9 %
5-903: Lokale Lappenplastik an Haut und Unterhaut
Anzahl: 506
Anteil an Fällen: 12,3 %
1-490: Biopsie ohne Inzision an Haut und Unterhaut
Anzahl: 341
Anteil an Fällen: 8,3 %
5-916: Temporäre Weichteildeckung
Anzahl: 339
Anteil an Fällen: 8,3 %
5-896: Chirurgische Wundtoilette [Wunddebridement] mit Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 280
Anteil an Fällen: 6,8 %
8-971: Multimodale dermatologische Komplexbehandlung
Anzahl: 150
Anteil an Fällen: 3,7 %
5-901: Freie Hauttransplantation, Entnahmestelle
Anzahl: 107
Anteil an Fällen: 2,6 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 106
Anteil an Fällen: 2,6 %
5-902: Freie Hauttransplantation, Empfängerstelle
Anzahl: 104
Anteil an Fällen: 2,5 %
5-913: Entfernung oberflächlicher Hautschichten
Anzahl: 103
Anteil an Fällen: 2,5 %
5-894: Lokale Exzision von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 69
Anteil an Fällen: 1,7 %
5-892: Andere Inzision an Haut und Unterhaut
Anzahl: 67
Anteil an Fällen: 1,6 %
8-547: Andere Immuntherapie
Anzahl: 46
Anteil an Fällen: 1,1 %
5-401: Exzision einzelner Lymphknoten und Lymphgefäße
Anzahl: 41
Anteil an Fällen: 1,0 %
8-987: Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit multiresistenten Erregern [MRE]
Anzahl: 32
Anteil an Fällen: 0,8 %
5-983: Reoperation
Anzahl: 30
Anteil an Fällen: 0,7 %
5-898: Operationen am Nagelorgan
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 0,6 %
5-640: Operationen am Präputium
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 0,6 %
8-192: Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut ohne Anästhesie (im Rahmen eines Verbandwechsels) bei Vorliegen einer Wunde
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 0,5 %

Die häufigsten ambulant durchgeführten Operationen und stationsersetzenden Maßnahmen

1-502: Biopsie an Muskeln und Weichteilen durch Inzision
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 53,9 %
5-273: Inzision, Exzision und Destruktion in der Mundhöhle
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 15,4 %
5-640: Operationen am Präputium
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 15,4 %
5-091: Exzision und Destruktion von (erkranktem) Gewebe des Augenlides
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 7,7 %
5-844: Operation an Gelenken der Hand
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 7,7 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Druck- und Wundliegegeschwüren
  • Betreuung von Patienten vor und nach Organverpflanzungen (Transplantationen)
  • Eindimensionaler Doppler-Ultraschall
  • Einfacher Ultraschall ohne Kontrastmittel
  • Farbdoppler-Ultraschall - Duplexsonographie
  • Hautmedizin zu Schönheitszwecken

    z.B. eingewachsene Zehennägel, Röhrennägel

  • Lichttherapie zur Behandlung von Hauterkrankungen

    PUVA-Bad

  • Nicht-operative Behandlung von Krankheiten der Schlagadern, z.B. mit Medikamenten
  • Operationen an der Haut, z.B. Schönheitsoperationen

    u.a. Hautkrebschirurgie

  • Operationen von Tumoren
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Bereich der Ohren
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Bereich des Auges (Plastische Chirurgie)
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Kopf-Hals-Bereich
  • Operationen zur Wiederherstellung der Funktion bzw. Ästhetik eines Körperteils
  • Organverpflanzung - Transplantation
  • Rezidivklinik für maligne Hauttumore
  • Sprechstunde für spezielle Hautkrankheiten

    Ambulanz-Sprechstunde Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr Zur amb. Untersuchung u. Behandlung benötigen Sie einen Überweisungsschein von Ihrem Hautarzt. Für Kassenpatienten ist keine Terminvergabe erforderlich. Privat-Sprechstunde Privatpatienten sind gebeten, sich anzumelden. Tel. (030) 130 14 3620

  • Tagesklinik für die Behandlung von Krebskranken
  • Tumornachsorge unter Einbeziehung verschiedener medizinischer Fachgebiete
  • Untersuchung und Behandlung angeborener und erworbener Immunschwächen, einschließlich HIV und AIDS
  • Untersuchung und Behandlung sonstiger Krankheiten der Haut und Unterhaut, z.B. altersbedingter Hautveränderungen
  • Untersuchung und Behandlung von Allergien
  • Untersuchung und Behandlung von blasenbildenden Hautkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Blutschwämmchen

    Kryokontaktherapie

  • Untersuchung und Behandlung von Entzündungen der Haut und der Unterhaut
  • Untersuchung und Behandlung von Hautentzündungen und Juckflechten (Ekzem)

    Hand- und Fußekzeme

  • Untersuchung und Behandlung von Infektionskrankheiten, ausgelöst z.B. durch Bakterien, Viren oder Parasiten
  • Untersuchung und Behandlung von knötchen- und schuppenbildenden Hautkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten älterer Menschen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten, bei denen sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet (Autoimmunerkrankungen)
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der großen und kleinen Schlagadern sowie der kleinsten Blutgefäße (Kapillaren)
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Hautanhangsgebilde, z.B. Haare, Schweißdrüsen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Haut und der Unterhaut durch Strahleneinwirkung
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der körpereigenen Abwehr und von HIV-begleitenden Krankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der männlichen Geschlechtsorgane
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Mundhöhle
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des äußeren Ohres
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Darmausgangs
  • Untersuchung und Behandlung von Krebserkrankungen
  • Untersuchung und Behandlung von Nesselsucht und Hautrötungen

    auch Exanthemen

  • Untersuchung und Behandlung von nichtentzündlichen Krankheiten der weiblichen Geschlechtsorgane
  • Untersuchung und Behandlung von sexuell übertragbaren Krankheiten (Venerologie)
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren der Haut
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren im Bereich der Ohren
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren im Kopf-Hals-Bereich
  • Untersuchung von Gewebeproben aus Haut- und Schleimhaut
  • Wundheilungsstörungen

Ärztliche Qualifikation

  • Allergologie
  • Dermatohistologie
  • Haut- und Geschlechtskrankheiten

Pflegerische Qualifikation

  • Bachelor
  • Casemanagement
  • Deeskalationstraining
  • Dekubitusmanagement
  • Entlassungsmanagement
  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Pflege in der Onkologie
  • Praxisanleitung
  • Stomamanagement
  • Sturzmanagement
  • Wundmanagement

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Besondere personelle Unterstützung

Besondere personelle Unterstützung bei Mobilitätseinschränkung kann in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Physio- und Ergotherapie realisiert werden

Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug
Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen
Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten oder Patientinnen mit schweren Allergien

Angebot von Lebensmitteln für eine definierte Personengruppe, einen besonderen Ernährungszweck bzw. mit deutlichem Unterschied zu Lebensmitteln des allgemeinen Verzehrs

Bauliche und organisatorische Maßnahmen zur Berücksichtigung des besonderen Bedarfs von Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße

Geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)
Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter
Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe
OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische
Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße
Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten

Berücksichtigung von Fremdsprachlichkeit und Religionsausübung

Angebot eines Dolmetschers, der gesprochenen Text von einer Ausgangssprache in eine Zielsprache überträgt

Dolmetscher werden über den Gemeindedolmetscherdienst Berlin oder über Vivantes International organisiert.

Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

Eine Behandlungsmöglichkeit durch fremdsprachiges Personal kann bei Bedarf organisiert werden.

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Prof. Dr. Uwe Hillen
Tel.: 030 / 13014 - 3601
Fax: 030 / 13014 - 3542
E-Mail: uwe.hillen@vivantes.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

11,10 176,85
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 11,10
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 11,10 176,85

davon Fachärzte

4,77 411,53
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 4,77
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 4,77 411,53

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 39,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

20,87 94,06
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 18,84
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 2,03
in ambulanter Versorgung 0,69
in stationärer Versorgung 20,18 97,27

Krankenpflegehelfer

0,91 2157,14
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,91
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,91 2157,14

Medizinische Fachangestellte

2,00 981,50
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 2,00 981,50

Pflegeassistenten

0,21
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,21
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,21 9347,62

Pflegehelfer

1,95 1006,67
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,95
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,95 1006,67

Ambulanzen

Ermächtigungsambulanz nach § 116 SGB V (Klinik für Dermatologie und Venerologie)

Art der Ambulanz Ermächtigungsambulanz nach § 116 SGB V
Krankenhaus Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Fachabteilung Klinik für Dermatologie und Venerologie

Privatambulanz (Klinik für Dermatologie und Venerologie)

Art der Ambulanz Privatambulanz
Krankenhaus Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Fachabteilung Klinik für Dermatologie und Venerologie

Rettungsstelle; Notfallambulanz (24h) (Klinik für Dermatologie und Venerologie)

Art der Ambulanz Rettungsstelle; Notfallambulanz (24h)
Krankenhaus Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Fachabteilung Klinik für Dermatologie und Venerologie
Erläuterungen des Krankenhauses Die dermatologische Rettungsstelle im Pavillon ist täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr besetzt. Nach 20.00 Uhr laufen die dermatologischen Patienten über die zentrale Rettungsstelle des Hauses.

Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V (Klinik für Dermatologie und Venerologie)

Art der Ambulanz Vor- und nachstationäre Leistungen nach § 115a SGB V
Krankenhaus Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Fachabteilung Klinik für Dermatologie und Venerologie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage