Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 115

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

I50: Herzschwäche
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 6,7 %
I42: Krankheit der Herzmuskulatur (Kardiomyopathie) ohne andere Ursache
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 5,6 %
T43: Vergiftung durch bewusstseinsverändernde Substanzen
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 4,4 %
F10: Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Alkohol
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 4,4 %
I21: Akuter Herzinfarkt
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 3,3 %
J44: Sonstige anhaltende (chronische) Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege - COPD
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 3,3 %
J18: Lungenentzündung, Krankheitserreger vom Arzt nicht näher bezeichnet
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 3,3 %
S22: Knochenbruch der Rippe(n), des Brustbeins bzw. der Brustwirbelsäule
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
I25: Herzkrankheit durch anhaltende (chronische) Durchblutungsstörungen des Herzens
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
K56: Darmverschluss (Ileus) ohne Eingeweidebruch
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
J96: Störung der Atmung mit ungenügender Aufnahme von Sauerstoff ins Blut
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
K85: Akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
I44: Herzrhythmusstörung durch eine Störung der Erregungsleitung innerhalb des Herzens - AV-Block bzw. Linksschenkelblock
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
S72: Knochenbruch des Oberschenkels
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
J15: Lungenentzündung durch Bakterien
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
J95: Krankheit der Atemwege nach medizinischen Maßnahmen
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
I71: Aussackung (Aneurysma) bzw. Aufspaltung der Wandschichten der Hauptschlagader
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 2,2 %
I27: Sonstige durch eine Lungenkrankheit bedingte Herzkrankheit
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
I26: Verschluss eines Blutgefäßes in der Lunge durch ein Blutgerinnsel - Lungenembolie
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %
F15: Psychische bzw. Verhaltensstörung durch andere anregende Substanzen, einschließlich Koffein
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 1,1 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-831: Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße
Anzahl: 329
Anteil an Fällen: 19,9 %
8-931: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf mit Messung des zentralen Venendruckes
Anzahl: 255
Anteil an Fällen: 15,4 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 207
Anteil an Fällen: 12,5 %
8-701: Einfache endotracheale Intubation
Anzahl: 120
Anteil an Fällen: 7,3 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 114
Anteil an Fällen: 6,9 %
3-990: Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung
Anzahl: 79
Anteil an Fällen: 4,8 %
1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 74
Anteil an Fällen: 4,5 %
8-771: Kardiale oder kardiopulmonale Reanimation
Anzahl: 42
Anteil an Fällen: 2,5 %
3-225: Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 2,0 %
3-200: Native Computertomographie des Schädels
Anzahl: 30
Anteil an Fällen: 1,8 %
8-812: Transfusion von Plasma und anderen Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 28
Anteil an Fällen: 1,7 %
3-222: Computertomographie des Thorax mit Kontrastmittel
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 1,6 %
1-632: Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie
Anzahl: 22
Anteil an Fällen: 1,3 %
1-275: Transarterielle Linksherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 1,1 %
8-980: Intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 1,1 %
8-640: Externe elektrische Defibrillation (Kardioversion) des Herzrhythmus
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 1,0 %
8-83b: Zusatzinformationen zu Materialien
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 0,8 %
5-469: Andere Operationen am Darm
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 0,8 %
8-855: Hämodiafiltration
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 0,8 %
8-98f: Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 0,8 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Patienten auf der Intensivstation

Ärztliche Qualifikation

  • Allgemeinmedizin
  • Anästhesiologie
  • Intensivmedizin
  • Notfallmedizin
  • Öffentliches Gesundheitswesen
  • Sozialmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Dekubitusmanagement
  • Diabetes
  • Endoskopie/Funktionsdiagnostik
  • Ernährungsmanagement
  • Intensivpflege und Anästhesie
  • Kinästhetik
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Palliative Care
  • Praxisanleitung
  • Schmerzmanagement
  • Stomamanagement
  • Sturzmanagement
  • Wundmanagement

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin Dr. med. Rolf Busack
Tel.: 04531 / 68 - 1340
Fax: 04531 / 68 - 1349
E-Mail: r.busack@asklepios.com
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Keine Vereinbarung geschlossen

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

Personal Intensiv und Anästhesie

9,45 12,17
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 9,45
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 9,45 12,17

davon Fachärzte

7,57 15,19
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 7,57
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 7,57 15,19

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

Einschließlich Anästhesie Pflegepersonal

19,33
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 19,33
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 19,33 5,95

Ambulanzen

Präoperative Sprechstunde (Intensivmedizin)

Art der Ambulanz Präoperative Sprechstunde
Krankenhaus Asklepios Klinik Bad Oldesloe
Fachabteilung Intensivmedizin
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs und der BARMER.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage