I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg

Stenglinstr. 2
86156 Augsburg

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 3311
Teilstationäre Fallzahl 416

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

C91: Blutkrebs, ausgehend von bestimmten weißen Blutkörperchen (Lymphozyten)
Anzahl: 289
Anteil an Fällen: 9,2 %
G40: Anfallsleiden - Epilepsie
Anzahl: 139
Anteil an Fällen: 4,4 %
C71: Gehirnkrebs
Anzahl: 138
Anteil an Fällen: 4,4 %
A09: Durchfallkrankheit bzw. Magen-Darm-Grippe, wahrscheinlich ausgelöst durch Bakterien, Viren oder andere Krankheitserreger
Anzahl: 126
Anteil an Fällen: 4,0 %
J20: Akute Bronchitis
Anzahl: 110
Anteil an Fällen: 3,5 %
E76: Stoffwechselstörung bestimmter Zuckerketten, die zum Aufbau von Knochen und Bindegewebe beitragen (Glykosaminoglykane)
Anzahl: 92
Anteil an Fällen: 2,9 %
E10: Zuckerkrankheit, die von Anfang an mit Insulin behandelt werden muss - Diabetes Typ-1
Anzahl: 91
Anteil an Fällen: 2,9 %
J06: Akute Entzündung an mehreren Stellen oder einer nicht angegebenen Stelle der oberen Atemwege
Anzahl: 90
Anteil an Fällen: 2,9 %
A08: Durchfallkrankheit, ausgelöst durch Viren oder sonstige Krankheitserreger
Anzahl: 88
Anteil an Fällen: 2,8 %
D56: Mittelmeeranämie - Thalassämie
Anzahl: 72
Anteil an Fällen: 2,3 %
C40: Krebs des Knochens bzw. der Gelenkknorpel der Gliedmaßen
Anzahl: 69
Anteil an Fällen: 2,2 %
D61: Sonstige Blutarmut durch zu geringe Neubildung verschiedener Blutkörperchen
Anzahl: 58
Anteil an Fällen: 1,9 %
R51: Kopfschmerz
Anzahl: 57
Anteil an Fällen: 1,8 %
F45: Störung, bei der sich ein seelischer Konflikt durch körperliche Beschwerden äußert - Somatoforme Störung
Anzahl: 56
Anteil an Fällen: 1,8 %
G43: Migräne
Anzahl: 55
Anteil an Fällen: 1,8 %
R10: Bauch- bzw. Beckenschmerzen
Anzahl: 50
Anteil an Fällen: 1,6 %
C81: Hodgkin-Lymphknotenkrebs - Morbus Hodgkin
Anzahl: 49
Anteil an Fällen: 1,6 %
K90: Störung der Nährstoffaufnahme im Darm
Anzahl: 47
Anteil an Fällen: 1,5 %
J21: Akute Entzündung der unteren, kleinen Atemwege - Bronchiolitis
Anzahl: 39
Anteil an Fällen: 1,2 %
C47: Krebs der Nerven außerhalb von Gehirn und Rückenmark bzw. des unwillkürlichen Nervensystems
Anzahl: 37
Anteil an Fällen: 1,2 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

8-542: Nicht komplexe Chemotherapie
Anzahl: 850
Anteil an Fällen: 13,4 %
1-207: Elektroenzephalographie (EEG)
Anzahl: 603
Anteil an Fällen: 9,5 %
8-900: Intravenöse Anästhesie
Anzahl: 602
Anteil an Fällen: 9,5 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 525
Anteil an Fällen: 8,3 %
9-401: Psychosoziale Interventionen
Anzahl: 428
Anteil an Fällen: 6,8 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 310
Anteil an Fällen: 4,9 %
3-993: Quantitative Bestimmung von Parametern
Anzahl: 298
Anteil an Fällen: 4,7 %
1-204: Untersuchung des Liquorsystems
Anzahl: 259
Anteil an Fällen: 4,1 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 168
Anteil an Fällen: 2,6 %
8-98g: Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit nicht multiresistenten isolationspflichtigen Erregern
Anzahl: 150
Anteil an Fällen: 2,4 %
6-003: Applikation von Medikamenten, Liste 3
Anzahl: 148
Anteil an Fällen: 2,3 %
1-208: Registrierung evozierter Potentiale
Anzahl: 147
Anteil an Fällen: 2,3 %
8-541: Instillation von und lokoregionale Therapie mit zytotoxischen Materialien und Immunmodulatoren
Anzahl: 146
Anteil an Fällen: 2,3 %
1-632: Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie
Anzahl: 129
Anteil an Fällen: 2,0 %
1-440: Endoskopische Biopsie an oberem Verdauungstrakt, Gallengängen und Pankreas
Anzahl: 129
Anteil an Fällen: 2,0 %
8-543: Mittelgradig komplexe und intensive Blockchemotherapie
Anzahl: 108
Anteil an Fällen: 1,7 %
1-797: Komplexe endokrinologische Funktionsuntersuchung
Anzahl: 106
Anteil an Fällen: 1,7 %
1-424: Biopsie ohne Inzision am Knochenmark
Anzahl: 104
Anteil an Fällen: 1,6 %
1-760: Belastungstest mit Substanzen zum Nachweis einer Stoffwechselstörung
Anzahl: 93
Anteil an Fällen: 1,5 %
1-910: Multidisziplinäre algesiologische Diagnostik
Anzahl: 92
Anteil an Fällen: 1,4 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Kinder-Endokrinologie und -Diabetologie
  • Kinder-Gastroenterologie
  • Kinder-Rheumatologie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Kinder- und Jugendmedizin, SP Kinder-Hämatologie und -Onkologie
  • Kinder- und Jugendmedizin, SP Neuropädiatrie
  • Palliativmedizin
  • Spezielle Schmerztherapie

Pflegerische Qualifikation

  • Atmungstherapie
  • Bachelor
  • Casemanagement
  • Diabetes
  • Entlassungsmanagement
  • Familien Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Palliative Care
  • Pflege in der Onkologie
  • Praxisanleitung
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Professor Dr. Dr. Michael C. Frühwald
Tel.: 0821 / 400 - 9201
Fax: 0821 / 400 - 179201
E-Mail: i.kk@klinikum-augsburg.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V. Mit den leitenden Ärzten und Ärztinnen wurden keine leistungsbezogenen Zielvereinbarungen getroffen, sondern qualitative Ziele vereinbart.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

Die Klinik bietet in Zusammenarbeit mit der II. Klinik für Kinder und Jugendliche die komplette Weiterbildung zum FA für Kinder- und Jugendmedizin. Die Schwerpunkt-Weiterbildung für Kinder-Onkologie und Hämatologie, Kinderendokrinologie/Diabetologie, Neuropädiatrie und EEG wird zudem angeboten.

22,00 150,50
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 22,00
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 7,19
in stationärer Versorgung 14,81 223,57

davon Fachärzte

davon mit Schwerpunktanerkennung Neuropädiatrie: 1 Hämatologie-Onkologie: 5 Diabetologie (DDG): 2 Kinderendokrinologie: 1,5 Kindergastroenterologie: 1 Kinderrheumatologie: 1 Spezielle Schmerztherapie: 1

11,55 286,67
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 11,55
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 3,77
in stationärer Versorgung 7,78 425,58

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Kinderkrankenpfleger

28,48 116,26
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 28,48
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,77
in stationärer Versorgung 26,71 123,96

Krankenpfleger

1,26 2627,78
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,26
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,10
in stationärer Versorgung 1,16 2854,31

Ambulanzen

Diabetes-Ambulanz Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Diabetes-Ambulanz Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Erläuterungen des Krankenhauses Langzeitbetreuung und Schulung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes mellitus Typ 1, Typ 2 und seltenen Diabetesformen Zugang mit Überweisungsschein durch Vertragsärzte bei: Dr. Desiree Dunstheimer

Endokrinologische Ambulanz Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Endokrinologische Ambulanz Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Wachstumsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der endokrinen Drüsen (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere, Diabetes)
Erläuterungen des Krankenhauses Behandlung von Kleinwuchs, hypophysären Erkrankungen sowie Funktionsstörungen der Schilddrüse, der Nebenniere und der Gonaden (Störung der Pubertätsentwicklung) Diagnostik und Therapie bei Adipositas. Zugang mit Überweisungsschein durch Vertragsärzte bei: Dr. Desiree Dunstheimer

Gastroenterologische Ambulanz Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Gastroenterologische Ambulanz Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
Erläuterungen des Krankenhauses Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und der Leber. Zugang mit Überweisungsschein durch Vertragsärzte bei: Dr. M. Richter

Hämatologisch/Onkologische Ambulanz (Schwerpunkt) Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9300 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Hämatologisch/Onkologische Ambulanz (Schwerpunkt) Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9300
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) hämatologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
Erläuterungen des Krankenhauses Behandlung kindlicher Tumoren und Blutkrankheiten, insbesondere Leukämie, päd. Hämostaseologie Zugang mit Überweisungsschein durch Vertragsärzte bei: Dr. Astrid Gnekow, Professor Dr. Dr. Michael C. Frühwald

Immunologische Ambulanz (Schwerpunkt) Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9300 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Immunologische Ambulanz (Schwerpunkt) Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9300
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von angeborenen und erworbenen Immundefekterkrankungen (einschließlich HIV und AIDS)
Erläuterungen des Krankenhauses Diagnostik und Therapie von Immundefekterkrankungen einschl. HIV und AIDS Zugang mit Überweisungsschein durch Vertragsärzte bei: Dr. Gundula Notheis

Kinderschmerzambulanz (Schwerpunkt) Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung 0821 400-9210 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Kinderschmerzambulanz (Schwerpunkt) Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung 0821 400-9210
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Leistungen der Ambulanz
  • Schmerztherapie/Multimodale Schmerztherapie
Erläuterungen des Krankenhauses Diagnostik und Therapie bei chron. Schmerzstörungen. Medikamentöse Einstellung und Betreuung, sowohl chronischer als auch schwer einzustellender anderer Schmerzen. Diagnostik, Therapie und Beratung von Schmerzzuständen. Rosemarie Ahnert

Neuropädiatrische Ambulanz (Schwerpunkt) Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Neuropädiatrische Ambulanz (Schwerpunkt) Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neurologischen Erkrankungen
  • Neuropädiatrie
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) Stoffwechselerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neuromuskulären Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) neurometabolischen/neurodegenerativen Erkrankungen
Erläuterungen des Krankenhauses Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Nervensystems und der Muskulatur im Kindes- und Jugendalter Zugang mit Überweisungsschein durch Vertragsärzte bei: Dr. Mareike Schimmel

Privatsprechstunde Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9201 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Privatsprechstunde Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9201
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Erläuterungen des Krankenhauses Privatversicherte oder Selbstzahler ohne Überweisungsschein bei: Professor Dr. Dr. Michael C. Frühwald

Rheumatologische Sprechstunde Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210 (I. Klinik für Kinder und Jugendliche)

Art der Ambulanz Rheumatologische Sprechstunde Sprechstunde nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-9210
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung I. Klinik für Kinder und Jugendliche
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) rheumatischen Erkrankungen
Erläuterungen des Krankenhauses Akut- und Langzeitbetreuung von Kindern und Jugendlichen mit Erkrankungen des rheumatologischen Formenkreises Zugang mit Überweisungsschein durch Vertragsärzte bei: Regine Borchers
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage