Barrierefreiheit

Dieses Internetangebot will Patienten und Angehörige kompetent, unabhängig und leicht verständlich informieren. Dazu gehört, dass das Angebot des Portals auf die Bedürfnisse wirklich aller Nutzer ausgerichtet ist.

Barrieren können zum Beispiel entstehen, wenn Texte zur Beschreibung von Grafiken fehlen, eingesetzte Farbkombinationen zu wenig Kontrast bieten, Webseiten unklar strukturiert sind oder wenn in Internetseiten nicht über die Tastatur navigiert werden kann.

Die Weisse Liste ist sich dabei der besonderen Bedeutung der sogenannten Barrierefreiheit bewusst, die speziell Menschen mit Behinderungen die Nutzung des Internet ermöglichen und erleichtern soll. Barrierefreiheit bedeutet, dass Gegenstände, Einrichtungen und Informationsmedien so gestaltet werden, dass sie von jedem Menschen ohne Einschränkungen genutzt werden können - unabhängig von den technischen Möglichkeiten oder einer eventuell vorhandenen Behinderung. Im Internet bedeutet Barrierefreiheit: Eine Internetseite ist für alle gut zugänglich.

Um solche Barrieren zu vermeiden und auch Menschen mit Behinderungen den Zugang zu ermöglichen, wurde das Internetangebot der Weissen Liste unter Berücksichtigung der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung - BITV 2.0) erstellt.

Vergrößerung der Ansicht

Mithilfe Ihres Browsers können Sie sich die Seiten größer anzeigen lassen. Drücken Sie zum Vergrößern STRG + und zum Verkleinern STRG -. Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zu der Ausgangsgröße.