Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Universitätsklinikum Bonn

Adenauerallee 119
53113 Bonn

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 426
Teilstationäre Fallzahl 237

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

C91: Blutkrebs, ausgehend von bestimmten weißen Blutkörperchen (Lymphozyten)
Anzahl: 50
Anteil an Fällen: 12,8 %
C40: Krebs des Knochens bzw. der Gelenkknorpel der Gliedmaßen
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 8,4 %
A49: Bakterielle Infektionskrankheit, Körperregion vom Arzt nicht näher bezeichnet
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 6,4 %
D57: Sichelzellenkrankheit
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 5,1 %
B27: Pfeiffersches Drüsenfieber - Infektiöse Mononukleose
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 4,1 %
C71: Gehirnkrebs
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 3,8 %
T86: Versagen bzw. Abstoßung von verpflanzten Organen bzw. Geweben
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 3,1 %
C25: Bauchspeicheldrüsenkrebs
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 3,1 %
B99: Sonstige bzw. vom Arzt nicht näher bezeichnete Infektionskrankheit
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 2,5 %
D69: Kleine Hautblutungen bzw. sonstige Formen einer Blutungsneigung
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 2,5 %
C81: Hodgkin-Lymphknotenkrebs - Morbus Hodgkin
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 2,5 %
C41: Krebs des Knochens bzw. der Gelenkknorpel sonstiger bzw. vom Arzt nicht näher bezeichneter Körperregionen
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 2,3 %
A09: Durchfallkrankheit bzw. Magen-Darm-Grippe, wahrscheinlich ausgelöst durch Bakterien, Viren oder andere Krankheitserreger
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 2,3 %
C74: Nebennierenkrebs
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 2,0 %
D66: Erbliche Bluterkrankheit, ausgelöst durch Mangel am Blutgerinnungsfaktor VIII - Hämophilie A
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 1,8 %
D59: Erworbene, nicht-erbliche Blutarmut durch gesteigerten Abbau der roten Blutkörperchen
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 1,8 %
D61: Sonstige Blutarmut durch zu geringe Neubildung verschiedener Blutkörperchen
Anzahl: 7
Anteil an Fällen: 1,8 %
D56: Mittelmeeranämie - Thalassämie
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 1,5 %
C95: Sonstiger Blutkrebs, ausgehend von einem vom Arzt nicht näher bezeichneten Zelltyp
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 1,3 %
J06: Akute Entzündung an mehreren Stellen oder einer nicht angegebenen Stelle der oberen Atemwege
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 1,3 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

1-930: Infektiologisches Monitoring
Anzahl: 237
Anteil an Fällen: 20,3 %
8-800: Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat
Anzahl: 208
Anteil an Fällen: 17,8 %
8-903: (Analgo-)Sedierung
Anzahl: 148
Anteil an Fällen: 12,7 %
8-543: Mittelgradig komplexe und intensive Blockchemotherapie
Anzahl: 94
Anteil an Fällen: 8,0 %
8-810: Transfusion von Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 83
Anteil an Fällen: 7,1 %
8-541: Instillation von und lokoregionale Therapie mit zytotoxischen Materialien und Immunmodulatoren
Anzahl: 75
Anteil an Fällen: 6,4 %
6-002: Applikation von Medikamenten, Liste 2
Anzahl: 67
Anteil an Fällen: 5,7 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 2,8 %
8-542: Nicht komplexe Chemotherapie
Anzahl: 31
Anteil an Fällen: 2,6 %
8-931: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf mit Messung des zentralen Venendruckes
Anzahl: 30
Anteil an Fällen: 2,6 %
6-003: Applikation von Medikamenten, Liste 3
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 2,1 %
8-544: Hochgradig komplexe und intensive Blockchemotherapie
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 2,0 %
8-812: Transfusion von Plasma und anderen Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 20
Anteil an Fällen: 1,7 %
8-018: Komplette parenterale Ernährung als medizinische Nebenbehandlung
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 0,9 %
9-201: Hochaufwendige Pflege von Kindern und Jugendlichen
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 0,9 %
6-001: Applikation von Medikamenten, Liste 1
Anzahl: 8
Anteil an Fällen: 0,7 %
8-561: Funktionsorientierte physikalische Therapie
Anzahl: 6
Anteil an Fällen: 0,5 %
9-202: Hochaufwendige Pflege von Kleinkindern
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 0,4 %
8-83b: Zusatzinformationen zu Materialien
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 0,4 %
8-701: Einfache endotracheale Intubation
Anzahl: 5
Anteil an Fällen: 0,4 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung durch äußere Reize wie Massage, Kälte, Wärme, Wasser oder Licht
  • Betreuung und Linderung der Beschwerden von unheilbar kranken Patienten - Palliativmedizin
  • Betreuung von Patienten vor und nach Organverpflanzung (Transplantation) bei Kindern und Jugendlichen
  • Kinder- und Jugendpsychologie
  • Krankheiten des Immunsystems
  • Medizinisches Fachgebiet für die Vorbereitung und Durchführung der Übertragung von Blut und Blutbestandteilen - Transfusionsmedizin
  • Schmerzbehandlung
  • Schmerzbehandlung – Urologie
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten aus dem Fachgebiet der Kinderheilkunde
  • Tagesklinik für die Behandlung von Krebskranken
  • Übertragung von Vorstufen der blutbildenden Zellen, z.B. zur Behandlung von Blutkrebs

    Autologe und allogene Stammzell-/ Knochenmarkstransplantation

  • Untersuchung und Behandlung angeborener und erworbener Immunschwächen (einschließlich HIV und AIDS) bei Kindern und Jugendlichen
  • Untersuchung und Behandlung gutartiger Tumoren des Gehirns
  • Untersuchung und Behandlung veränderter Erbinformation (Chromosomen), z.B. Ullrich-Turner-Syndrom, Klinefelter Syndrom, Prader-Willi-Syndrom, Marfan Syndrom

    z. B. Ullrich-Turner-Syndrom, Klinefelter-Syndrom, Prader-Willi-Syndrom, Marfan-Syndrom

  • Untersuchung und Behandlung von (angeborenen) Blutgefäßkrankheiten bei Kindern und Jugendlichen
  • Untersuchung und Behandlung von (angeborenen) Blutkrankheiten bei Kindern und Jugendlichen
  • Untersuchung und Behandlung von (angeborenen) Krankheiten des Nervenstoffwechsels bei Kindern und Jugendlichen und von Krankheiten, die mit einem Absterben von Nervenzellen einhergehen

    Betreuung im Rahmen Palliativmedizin (SAPPV)

  • Untersuchung und Behandlung von (angeborenen) Muskelkrankheiten bei Kindern und Jugendlichen, die durch eine Störung der zugehörigen Nerven bedingt sind

    Betreuung im Rahmen Palliativmedizin (SAPPV)

  • Untersuchung und Behandlung von (angeborenen) Nervenkrankheiten bei Kindern und Jugendlichen

    Betreuung im Rahmen Palliativmedizin (SAPPV)

  • Untersuchung und Behandlung von (angeborenen) Stoffwechselkrankheiten, z.B. Mukoviszidose, bei Kindern und Jugendlichen

    Betreuung im Rahmen Palliativmedizin (SAPPV)

  • Untersuchung und Behandlung von Blutgerinnungsstörungen
  • Untersuchung und Behandlung von Blutkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Gehirnkrebs
  • Untersuchung und Behandlung von Infektionskrankheiten, ausgelöst z.B. durch Bakterien, Viren oder Parasiten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten, bei denen sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet (Autoimmunerkrankungen)
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
  • Untersuchung und Behandlung von Krebserkrankungen
  • Untersuchung und Behandlung von Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Untersuchung und Behandlung von sonstigen angeborenen Fehlbildungen, angeborenen Störungen oder Krankheiten, die kurz vor, während oder kurz nach der Geburt erworben wurden

    Betreuung im Rahmen Palliativmedizin (SAPPV)

  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich

Ärztliche Qualifikation

  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Kinder- und Jugendmedizin, SP Kinder-Hämatologie und -Onkologie
  • Palliativmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Pflege in der Onkologie

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Ansprechpartnerin OÄ Dr. Ina Hainmann
Tel.: 0228 / 287 - 33346
Fax: 0228 / 287 - 33199
E-Mail: ina.hainmann@ukbonn.de
Leiter der Fachabteilung
Direktorin Univ.-Prof. Dr. med. Dagmar Dilloo
Tel.: 0228 / 287 - 33215
Fax: 0228 / 287 - 33199
E-Mail: dagmar.dilloo@ukbonn.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

9,32 45,71
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 9,32
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 4,92
in stationärer Versorgung 4,40 96,82

davon Fachärzte

5,24 81,30
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,24
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 2,95
in stationärer Versorgung 2,29 186,03

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Kinderkrankenpfleger

18,23 23,37
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 18,23
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 2,33
in stationärer Versorgung 15,90 26,79

Krankenpfleger

2,55 167,06
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 2,55
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,00
in stationärer Versorgung 1,55 274,84

Medizinische Fachangestellte

1,18 361,02
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,18
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,18 361,02

Ambulanzen

Hochschulambulanz (Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie)

Art der Ambulanz Hochschulambulanz
Krankenhaus Universitätsklinikum Bonn
Fachabteilung Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Leistungen der Ambulanz
  • Transfusionsmedizin
  • Diagnostik und Therapie chromosomaler Anomalien
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) hämatologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik und Therapie von angeborenen und erworbenen Immundefekterkrankungen (einschließlich HIV und AIDS)
  • Diagnostik und Therapie von Autoimmunerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen
  • Diagnostik und Therapie von gutartigen Tumoren des Gehirns
  • Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik und Therapie von psychosomatischen Störungen des Kindes
  • Diagnostik und Therapie von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane
  • Diagnostik und Therapie von Tumoren im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
  • Immunologie
  • Pädiatrische Psychologie
  • Schmerztherapie
  • Spezialsprechstunde Pädiatrie
  • Stammzelltransplantation
  • Betreuung von Patienten und Patientinnen vor und nach Transplantation

Kinderonkologie - Onkologie (Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie)

Art der Ambulanz Kinderonkologie - Onkologie
Krankenhaus Universitätsklinikum Bonn
Fachabteilung Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von malignen Erkrankungen des Gehirns
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik und Therapie von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane
  • Diagnostik und Therapie von Tumoren im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
  • Transfusionsmedizin

Pädiatrische Hämatologie/Onkologie (Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie)

Art der Ambulanz Pädiatrische Hämatologie/Onkologie
Krankenhaus Universitätsklinikum Bonn
Fachabteilung Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von hämatologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten
  • Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße und der Lymphknoten
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Onkologische Tagesklinik
  • Palliativmedizin
  • Schmerztherapie
  • Betreuung von Patienten und Patientinnen vor und nach Transplantation
  • Diagnostik und Therapie von (angeborenen) hämatologischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik und Therapie von angeborenen und erworbenen Immundefekterkrankungen (einschließlich HIV und AIDS)
  • Diagnostik und Therapie von Autoimmunerkrankungen
  • Diagnostik und Therapie von Gerinnungsstörungen

Palliativmedizin (Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie)

Art der Ambulanz Palliativmedizin
Krankenhaus Universitätsklinikum Bonn
Fachabteilung Abteilung für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie
Leistungen der Ambulanz
  • Palliativmedizin
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage