zurück zur Ergebnisliste

Klinik Rotes Kreuz

Königswarterstr. 16
60316 Frankfurt

2 Erfahrungsberichte

  • Hüft- und Knieendoprothese

    Ende 2016 war ich wegen eines künstlichen Hüftgelenks und Anfang 2017 wegen eines künstlichen Kniegelenks bei Herrn Dr. Tusk in Behandlung. Beide Operationen verliefen absolut komplikatonslos und ich bin mittlerweile komplett schmerzfrei. Die Athmosphäre auf der Station war sehr angenehm und sowohl die Ärzte als auch das Pflegepersonal waren sehr freundlich und haben sich ausreichend Zeit für die Beantwortung von Fragen genommen. Sehr hilfsbereit und freundlich waren auch das Sekretariat der Abteilung von Herrn Dr. Tusk bei der Anmeldung sowie der hauseigene Soziale Dienst bei der Vermittlung der gewünschten Rehabilitationmaßnahme im Anschluss an die OP. Für mich ist dieses Krankenhaus bei allen Operationen der Endoprothetik nach wie vor erste und einzige Wahl.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2017

    Fachabteilung/ Klinik: Chirurgie/Schwerpunkt Orthopädie

  • Hüftendoprothetik

    Nach einer Erstuntersuchung wurden meine Röntgenbilder zur weiteren Besprechung vom Arzt mitgenommen. Nach sechs Wochen wurde dann eine Op verabredet. Kurzgesagt wurde ich nach der Op wach und es wurde mir nicht einmal mitgeteilt das anders Operiert wurde als besprochen. Beim ersten Aufstehen und Gehen knackste es im Gelenk. Die Antwort vom Arzt war:" Die Hüfte knackst nicht". In der Reha ist das Gelenk dann luxiert. Nun nach einem Jahr quietscht meine Hüfte gelegentlich und ich werde mir ein anderes Krankenhaus suchen. Empfehlen kann ich nur die Pflege dort sehr nettes Personal. Und ein Dr, mit sehr bekanntem Namen Operiert nur Privat als Kassenpatient fühle ich mich total verarscht.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Patient

    Behandlungsjahr: 2016

    Fachabteilung/ Klinik: Chirurgie/Schwerpunkt Orthopädie