zurück zur Ergebnisliste

Universitätsklinikum Freiburg

Hugstetter Straße 49
79106 Freiburg

1 Erfahrungsbericht

  • Annorexie Kinder und Jugendpsychatrie Freiburg im Breisgau

    Leider nicht ausreichende zum Teil sehr schlechte Behandlung, zu wenig Therapietermine, schlechte Bezugspflege, selbst auf Nachfrage keine Forschläge zur Verbesserung der Familiären Situation, keinerlei Rücksichtnahme auf die Termine der arbeitenden Eltern, ging nicht nur uns so sondern auch den anderen Eltern, Termine wurden zum Teil gar nicht und zum Teil sehr kurzfristig abegesagt, Termine wurden aber auch genauso kurzfristig vereinbart. Arbeitsunterlagen werden dem Patienten nicht mitgegeben um damit weiter zu Hause zu arbeiten, obwohl das sehr nützlich wäre, keine Diätassistentin für die Annorexiepatienten nur für Adipositas, Kochgruppe wird durch normales Pflegepersonal geleitet, das sich leider viel zu wenig auskennt und nicht bei der Diätassistenz entsprechend vorbereitet.Außerdem besteht ein Problem mit dem Datenschutz, Therapie wird durch die Betreuer in Gegenwart der anderen Patienten beprochen! Einige wenige Pflegekräfte und Ärzte waren rühmliche Ausnahmen und haben sich um unser Kind bemüht, leider waren die meißten demotiviert und machten sich über die Patienten lustig. Das nächste mal werden wir uns genau erkundigen wie dei Therapie läuft und auch einen sehr weiten Weg in Kauf nehmen um gute Therapie zu erfahren, es lohnt sich, wie ich von anderen mitbetroffenen weiß.

    Als Mitarbeiter des Krankenhauses Stellung nehmen

    Angehöriger

    Behandlungsjahr: 2015

    Fachabteilung/ Klinik: Zentrum für Psychische Erkrankungen (Department) - Klinik für Psychatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter