Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 1890
Teilstationäre Fallzahl 321

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

C34: Bronchialkrebs bzw. Lungenkrebs
Anzahl: 398
Anteil an Fällen: 22,2 %
Z09: Nachuntersuchung nach Behandlung wegen anderer Krankheitszustände als einer Krebskrankheit
Anzahl: 173
Anteil an Fällen: 9,7 %
J44: Sonstige anhaltende (chronische) Lungenkrankheit mit Verengung der Atemwege - COPD
Anzahl: 166
Anteil an Fällen: 9,3 %
I27: Sonstige durch eine Lungenkrankheit bedingte Herzkrankheit
Anzahl: 121
Anteil an Fällen: 6,8 %
J84: Sonstige Krankheit des Bindegewebes in der Lunge
Anzahl: 84
Anteil an Fällen: 4,7 %
T86: Versagen bzw. Abstoßung von verpflanzten Organen bzw. Geweben
Anzahl: 78
Anteil an Fällen: 4,3 %
E84: Erbliche Stoffwechselkrankheit mit Störung der Absonderung bestimmter Körperflüssigkeiten wie Schweiß oder Schleim - Mukoviszidose
Anzahl: 67
Anteil an Fällen: 3,7 %
J15: Lungenentzündung durch Bakterien
Anzahl: 63
Anteil an Fällen: 3,5 %
D38: Tumor des Mittelohres, der Atmungsorgane bzw. von Organen im Brustkorb ohne Angabe, ob gutartig oder bösartig
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 2,2 %
I50: Herzschwäche
Anzahl: 27
Anteil an Fällen: 1,5 %
J18: Lungenentzündung, Krankheitserreger vom Arzt nicht näher bezeichnet
Anzahl: 24
Anteil an Fällen: 1,3 %
I10: Bluthochdruck ohne bekannte Ursache
Anzahl: 23
Anteil an Fällen: 1,3 %
C45: Bindegewebskrebs von Brustfell (Pleura), Bauchfell (Peritoneum) oder Herzbeutel (Perikard) - Mesotheliom
Anzahl: 23
Anteil an Fällen: 1,3 %
A41: Sonstige Blutvergiftung (Sepsis)
Anzahl: 17
Anteil an Fällen: 0,9 %
I26: Verschluss eines Blutgefäßes in der Lunge durch ein Blutgerinnsel - Lungenembolie
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 0,9 %
J45: Asthma
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 0,9 %
J98: Sonstige Krankheit der Atemwege
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 0,8 %
J67: Allergische Entzündung der Lungenbläschen (Alveolitis) durch organischen Staub
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 0,8 %
E86: Flüssigkeitsmangel
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 0,8 %
N39: Sonstige Krankheit der Niere, der Harnwege bzw. der Harnblase
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 0,8 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

1-711: Bestimmung der CO-Diffusionskapazität
Anzahl: 11434
Anteil an Fällen: 35,9 %
1-710: Ganzkörperplethysmographie
Anzahl: 10818
Anteil an Fällen: 34,0 %
1-713: Messung der funktionellen Residualkapazität [FRC] mit der Helium-Verdünnungsmethode
Anzahl: 1547
Anteil an Fällen: 4,8 %
1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 1274
Anteil an Fällen: 4,0 %
1-715: Sechs-Minuten-Gehtest nach Guyatt
Anzahl: 1214
Anteil an Fällen: 3,8 %
1-843: Diagnostische Aspiration aus dem Bronchus
Anzahl: 725
Anteil an Fällen: 2,3 %
1-700: Spezifische allergologische Provokationstestung
Anzahl: 649
Anteil an Fällen: 2,0 %
1-430: Endoskopische Biopsie an respiratorischen Organen
Anzahl: 507
Anteil an Fällen: 1,6 %
1-273: Rechtsherz-Katheteruntersuchung
Anzahl: 410
Anteil an Fällen: 1,3 %
1-790: Kardiorespiratorische Polysomnographie
Anzahl: 248
Anteil an Fällen: 0,8 %
8-903: (Analgo-)Sedierung
Anzahl: 240
Anteil an Fällen: 0,8 %
8-701: Einfache endotracheale Intubation
Anzahl: 220
Anteil an Fällen: 0,7 %
1-426: (Perkutane) Biopsie an Lymphknoten, Milz und Thymus mit Steuerung durch bildgebende Verfahren
Anzahl: 176
Anteil an Fällen: 0,6 %
6-007: Applikation von Medikamenten, Liste 7
Anzahl: 169
Anteil an Fällen: 0,5 %
8-700: Offenhalten der oberen Atemwege
Anzahl: 158
Anteil an Fällen: 0,5 %
1-712: Spiroergometrie
Anzahl: 154
Anteil an Fällen: 0,5 %
1-714: Messung der bronchialen Reaktivität
Anzahl: 146
Anteil an Fällen: 0,5 %
8-543: Mittelgradig komplexe und intensive Blockchemotherapie
Anzahl: 145
Anteil an Fällen: 0,5 %
1-920: Medizinische Evaluation und Entscheidung über die Indikation zur Transplantation
Anzahl: 127
Anteil an Fällen: 0,4 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 121
Anteil an Fällen: 0,4 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Patienten auf der Intensivstation
  • Betreuung von Patienten vor und nach Organverpflanzungen (Transplantationen)
  • Spiegelung von Organen und Körperhöhlen zur Untersuchung und für operative Eingriffe, z.B. mit einem Schlauch oder einer Kapsel
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten aus dem Fachgebiet der Inneren Medizin
  • Tagesklinik für die Behandlung von Krebskranken
  • Untersuchung und Behandlung von Allergien
  • Untersuchung und Behandlung von Herzkrankheiten, die durch Störungen der Lungenfunktion und der Lungendurchblutung verursacht sind
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Atemwege und der Lunge
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Brustfells (Pleura)
  • Untersuchung und Behandlung von Krebserkrankungen

    Zertifizierten Lungentumorzentrum

  • Untersuchung und Behandlung von Schlafstörungen/Schlafmedizin

    Zertifiziertes Schlaflabor

  • Zentrum für die Behandlung einer erblichen Stoffwechselstörung mit Störung der Absonderung von Körperflüssigkeiten wie Schweiß oder Schleim - Mukoviszidose

    Zertifiziertes Zentrum für erwachsene Mukoviszidosepatienten

Ärztliche Qualifikation

  • Allergologie
  • Ärztliches Qualitätsmanagement
  • Innere Medizin
  • Innere Medizin und SP Kardiologie
  • Innere Medizin und SP Pneumologie
  • Intensivmedizin
  • Schlafmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Praxisanleitung
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Direktor Professor Dr. med. Jürgen Behr
Tel.: 089 / 440075310
Fax: 089 / 440078608
E-Mail: juergen.behr@med.uni-muenchen.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

14,90 126,85
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 14,90
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 2,80
in stationärer Versorgung 12,10 156,20

davon Fachärzte

4,10 460,98
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 4,10
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,80
in stationärer Versorgung 3,30 572,73

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Kinderkrankenpfleger

mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung

Krankenpfleger

28,90 65,40
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 28,70
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 0,20
in ambulanter Versorgung 2,60
in stationärer Versorgung 26,30 71,86

Krankenpflegehelfer

1,40 1350,00
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,40
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,40 1350,00

Medizinische Fachangestellte

0,40
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,40
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,10
in stationärer Versorgung 0,30 6300,00

Pflegehelfer

5,70 331,58
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 5,70
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,30
in stationärer Versorgung 5,40 350,00

Ambulanzen

Ambulanz für Bronchiektasen (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Ambulanz für Bronchiektasen
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Innere
Erläuterungen des Krankenhauses Spezialambulanz für erwachsene Patienten mit Bronchiektasen

Ambulanz für interstitielle Lungenekrankungen, Sarkoidose und seltene Lungenkrankheiten (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Ambulanz für interstitielle Lungenekrankungen, Sarkoidose und seltene Lungenkrankheiten
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Erläuterungen des Krankenhauses Spezialambulanz für interstitielle Lungenerkrankungen, Sarkoidose und seltene Lungenkrankheiten

Ambulanz für Mukoviszidose (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Ambulanz für Mukoviszidose
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Mukoviszidosezentrum
Erläuterungen des Krankenhauses Spezialambulanz für erwachsene Mukoviszidosepatienten

Ambulanz für pulmonale Hypertonie (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Ambulanz für pulmonale Hypertonie
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie der pulmonalen Herzkrankheit und von Krankheiten des Lungenkreislaufes
Erläuterungen des Krankenhauses Spezialambulanz für Diagnostik und Therapie bei pulmonaler Hypertonie

Ambulanz für Thorakale Onkologie (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Ambulanz für Thorakale Onkologie
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen
Erläuterungen des Krankenhauses Spezialambulanz für Diagnostik, Therapie und Nachsorge aller thoraklaen Tumoren, ins Besonderem Lungenkarzinom und Pleuramesotheliom

Asthma Ambulanz (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Asthma Ambulanz
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Allergien
Erläuterungen des Krankenhauses Spezialambulanz für Asthma bronchiale, ins Besonderem schweres Asthma bronchiale

Atemnotambulanz (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Atemnotambulanz
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Erläuterungen des Krankenhauses Ambulanz in Kooperation mit der Palliativmedizin für Patienten mit rezidivierender Atemnot

Lungentransplantationsambulanz (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Lungentransplantationsambulanz
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Betreuung von Patienten und Patientinnen vor und nach Transplantation
Erläuterungen des Krankenhauses Ambulanz für Indikationsstellung, Vorbereitung und Nachsorge bei Lungentransplantation

Pneumologische Ambulanz (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Pneumologische Ambulanz
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
Erläuterungen des Krankenhauses Ambulanz für alle andere Lungenerkrankungen

Schlafambulanz (Medizinische Klinik und Poliklinik V)

Art der Ambulanz Schlafambulanz
Krankenhaus Klinikum der Universität München
Fachabteilung Medizinische Klinik und Poliklinik V
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen/Schlafmedizin
Erläuterungen des Krankenhauses Ambulanz für alle pneumologische und neurologische Erkrankungen des Schlafes
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage