Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Evangelisches Krankenhaus Mülheim an der Ruhr GmbH

Wertgasse 30
45468 Mülheim an der Ruhr

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 647

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

C44: Sonstiger Hautkrebs
Anzahl: 68
Anteil an Fällen: 11,7 %
S62: Knochenbruch im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 49
Anteil an Fällen: 8,4 %
M72: Gutartige Geschwulstbildung des Bindegewebes
Anzahl: 34
Anteil an Fällen: 5,8 %
S61: Offene Wunde im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 5,7 %
C50: Brustkrebs
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 5,7 %
M86: Knochenmarksentzündung, meist mit Knochenentzündung - Osteomyelitis
Anzahl: 32
Anteil an Fällen: 5,5 %
G56: Funktionsstörung eines Nervs am Arm bzw. an der Hand
Anzahl: 23
Anteil an Fällen: 4,0 %
M65: Entzündung der Gelenkinnenhaut bzw. der Sehnenscheiden
Anzahl: 22
Anteil an Fällen: 3,8 %
S63: Verrenkung, Verstauchung oder Zerrung von Gelenken bzw. Bändern im Bereich des Handgelenkes oder der Hand
Anzahl: 21
Anteil an Fällen: 3,6 %
L03: Eitrige, sich ohne klare Grenzen ausbreitende Entzündung in tiefer liegendem Gewebe - Phlegmone
Anzahl: 16
Anteil an Fällen: 2,8 %
M25: Sonstige Gelenkkrankheit
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 2,6 %
T85: Komplikationen durch sonstige eingepflanzte Fremdteile (z.B. künstliche Augenlinsen, Brustimplantate) oder Verpflanzung von Gewebe im Körperinneren
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 2,2 %
M19: Sonstige Form des Gelenkverschleißes (Arthrose)
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 2,2 %
S66: Verletzung von Muskeln oder Sehnen in Höhe des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 2,2 %
M18: Gelenkverschleiß (Arthrose) des Daumensattelgelenkes
Anzahl: 12
Anteil an Fällen: 2,1 %
T81: Komplikationen bei ärztlichen Eingriffen
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 1,7 %
S68: Abtrennung von Fingern oder der Hand durch einen Unfall
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 1,7 %
M24: Sonstige näher bezeichnete Gelenkschädigung
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 1,7 %
M67: Sonstige Gelenkhaut- bzw. Sehnenkrankheit
Anzahl: 10
Anteil an Fällen: 1,7 %
M20: Nicht angeborene Verformungen von Fingern bzw. Zehen
Anzahl: 9
Anteil an Fällen: 1,6 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-896: Chirurgische Wundtoilette [Wunddebridement] mit Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 414
Anteil an Fällen: 10,1 %
5-903: Lokale Lappenplastik an Haut und Unterhaut
Anzahl: 374
Anteil an Fällen: 9,1 %
5-916: Temporäre Weichteildeckung
Anzahl: 277
Anteil an Fällen: 6,8 %
5-840: Operationen an Sehnen der Hand
Anzahl: 244
Anteil an Fällen: 6,0 %
5-343: Exzision und Destruktion von (erkranktem) Gewebe der Brustwand
Anzahl: 222
Anteil an Fällen: 5,4 %
8-915: Injektion und Infusion eines Medikamentes an andere periphere Nerven zur Schmerztherapie
Anzahl: 169
Anteil an Fällen: 4,1 %
8-919: Komplexe Akutschmerzbehandlung
Anzahl: 166
Anteil an Fällen: 4,1 %
5-895: Radikale und ausgedehnte Exzision von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 139
Anteil an Fällen: 3,4 %
5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 118
Anteil an Fällen: 2,9 %
8-831: Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße
Anzahl: 106
Anteil an Fällen: 2,6 %
5-849: Andere Operationen an der Hand
Anzahl: 106
Anteil an Fällen: 2,6 %
5-852: Exzision an Muskel, Sehne und Faszie
Anzahl: 69
Anteil an Fällen: 1,7 %
5-902: Freie Hauttransplantation, Empfängerstelle
Anzahl: 62
Anteil an Fällen: 1,5 %
5-841: Operationen an Bändern der Hand
Anzahl: 61
Anteil an Fällen: 1,5 %
8-190: Spezielle Verbandstechniken
Anzahl: 60
Anteil an Fällen: 1,5 %
5-901: Freie Hauttransplantation, Entnahmestelle
Anzahl: 56
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-845: Synovialektomie an der Hand
Anzahl: 56
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-844: Operation an Gelenken der Hand
Anzahl: 55
Anteil an Fällen: 1,3 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 54
Anteil an Fällen: 1,3 %
1-620: Diagnostische Tracheobronchoskopie
Anzahl: 42
Anteil an Fällen: 1,0 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Druck- und Wundliegegeschwüren
  • Hautmedizin zu Schönheitszwecken
  • Metall- und Fremdkörperentfernung
  • Operationen an den äußeren (peripheren) Nerven
  • Operationen an der Brustdrüse
  • Operationen an der Hand
  • Operationen an der Haut, z.B. Schönheitsoperationen
  • Operationen bei Bewegungsstörungen, z.B. bei Parkinsonkrankheit
  • Operationen, bei denen die Abtrennung von Körperteilen notwendig ist
  • Operationen bei infektiösen Knochenentzündungen
  • Operationen bei Rheuma-Erkrankungen
  • Operationen nach Verbrennungen
  • Operationen über eine Gelenksspiegelung
  • Operationen von Tumoren
  • Operationen zum Aufbau bzw. zur Wiederherstellung von Bändern
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Bereich der Ohren
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Bereich des Auges (Plastische Chirurgie)
  • Operationen zur Herstellung der Funktion bzw. Ästhetik im Kopf-Hals-Bereich
  • Operationen zur Verringerung der Fettleibigkeit
  • Operationen zur Wiederherstellung der Funktion bzw. Ästhetik eines Körperteils

    Für mikrochirurgische und rekonstruktive Operationsverfahren steht ein OP Mikroskop zur Verfügung.

  • Operativer Ersatz eines Gelenkes durch ein künstliches Gelenk (Endoprothese)
  • Schönheitsoperationen bzw. wiederherstellende Operationen

    Gesicht: Ober- und Unterliedstraffung; Augenbrauenanhebung Brust Bauchwand Extremitäten Faltenbehandlung

  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten, die durch Operationen behandelt werden können
  • Untersuchung und Behandlung sonstiger Krankheiten der Haut und Unterhaut, z.B. altersbedingter Hautveränderungen
  • Untersuchung und Behandlung sonstiger Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes
  • Untersuchung und Behandlung sonstiger Krankheiten des Weichteilgewebes
  • Untersuchung und Behandlung von Blutschwämmchen
  • Untersuchung und Behandlung von Brustkrebs
  • Untersuchung und Behandlung von Entzündungen der Haut und der Unterhaut
  • Untersuchung und Behandlung von Knochenentzündungen
  • Untersuchung und Behandlung von Knochen- und Knorpelkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Gelenkinnenhaut und der Sehnen
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Haut und der Unterhaut durch Strahleneinwirkung
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten der Nerven, Nervenwurzeln und der Nervengeflechte
  • Untersuchung und Behandlung von Krankheiten des Augenlides, des Tränenapparates und der knöchernen Augenhöhle
  • Untersuchung und Behandlung von Muskelkrankheiten
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane
  • Untersuchung und Behandlung von Tumoren der Haut
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand

    Zur Diagnostik von handchirurgischen Fragestellungen steht ein Mini C Bogen zur Verfügung.

  • Wiederherstellende bzw. ästhetische Operationen an der Brust
  • Wundheilungsstörungen

Ärztliche Qualifikation

  • Allgemeinchirurgie
  • Handchirurgie
  • Notfallmedizin
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Plastische und Ästhetische Chirurgie
  • Röntgendiagnostik - fachgebunden -

Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit

Organisatorische Rahmenbedingungen zur Barrierefreiheit

Sammeln und Auswerten von Daten zur Barrierefreiheit (Intern und/oder extern)

Ausgenommen externer Erhebung

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Dr. med. Christian Soimaru
Tel.: 0208 / 309 - 2490
Fax: 0208 / 309 - 2493
E-Mail: christian.soimaru@evkmh.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

6,31 102,54
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 6,31
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,63
in stationärer Versorgung 5,68 113,91

davon Fachärzte

4,04 160,15
mit direktem Beschäftigungsverhältnis
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis 4,04
in ambulanter Versorgung 0,40
in stationärer Versorgung 3,64 177,75

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte Fälle je Vollkraft

Ambulanzen

Ambulanz für Unfälle, die während der Arbeit passieren und für deren Behandlung die Berufsgenossenschaft zahlt (Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie)

Art der Ambulanz Ambulanz für Unfälle, die während der Arbeit passieren und für deren Behandlung die Berufsgenossenschaft zahlt
Krankenhaus Evangelisches Krankenhaus Mülheim an der Ruhr GmbH
Fachabteilung Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage