Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 1422

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

S62: Knochenbruch im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 196
Anteil an Fällen: 14,4 %
S61: Offene Wunde im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 136
Anteil an Fällen: 10,0 %
L03: Eitrige, sich ohne klare Grenzen ausbreitende Entzündung in tiefer liegendem Gewebe - Phlegmone
Anzahl: 129
Anteil an Fällen: 9,5 %
S66: Verletzung von Muskeln oder Sehnen in Höhe des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 105
Anteil an Fällen: 7,7 %
T23: Verbrennung oder Verätzung des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 81
Anteil an Fällen: 6,0 %
M65: Entzündung der Gelenkinnenhaut bzw. der Sehnenscheiden
Anzahl: 58
Anteil an Fällen: 4,3 %
T20: Verbrennung oder Verätzung des Kopfes bzw. des Halses
Anzahl: 49
Anteil an Fällen: 3,6 %
T22: Verbrennung oder Verätzung der Schulter bzw. des Armes, ausgenommen Handgelenk und Hand
Anzahl: 48
Anteil an Fällen: 3,5 %
T24: Verbrennung oder Verätzung der Hüfte bzw. des Beines, ausgenommen Knöchelregion und Fuß
Anzahl: 44
Anteil an Fällen: 3,2 %
S63: Verrenkung, Verstauchung oder Zerrung von Gelenken bzw. Bändern im Bereich des Handgelenkes oder der Hand
Anzahl: 41
Anteil an Fällen: 3,0 %
S64: Verletzung von Nerven im Bereich des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 39
Anteil an Fällen: 2,9 %
T81: Komplikationen bei ärztlichen Eingriffen
Anzahl: 30
Anteil an Fällen: 2,2 %
T21: Verbrennung oder Verätzung des Rumpfes
Anzahl: 29
Anteil an Fällen: 2,1 %
S68: Abtrennung von Fingern oder der Hand durch einen Unfall
Anzahl: 27
Anteil an Fällen: 2,0 %
M72: Gutartige Geschwulstbildung des Bindegewebes
Anzahl: 26
Anteil an Fällen: 1,9 %
S65: Verletzung von Blutgefäßen in Höhe des Handgelenkes bzw. der Hand
Anzahl: 23
Anteil an Fällen: 1,7 %
T25: Verbrennung oder Verätzung der Knöchelregion bzw. des Fußes
Anzahl: 21
Anteil an Fällen: 1,5 %
M00: Eitrige Gelenkentzündung
Anzahl: 14
Anteil an Fällen: 1,0 %
S51: Offene Wunde des Unterarmes
Anzahl: 13
Anteil an Fällen: 1,0 %
S81: Offene Wunde des Unterschenkels
Anzahl: 11
Anteil an Fällen: 0,8 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

5-921: Chirurgische Wundtoilette [Wunddebridement] und Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut bei Verbrennungen und Verätzungen
Anzahl: 1183
Anteil an Fällen: 16,8 %
5-896: Chirurgische Wundtoilette [Wunddebridement] mit Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut
Anzahl: 1005
Anteil an Fällen: 14,3 %
8-191: Verband bei großflächigen und schwerwiegenden Hauterkrankungen
Anzahl: 435
Anteil an Fällen: 6,2 %
5-840: Operationen an Sehnen der Hand
Anzahl: 358
Anteil an Fällen: 5,1 %
5-925: Freie Hauttransplantation und Lappenplastik an Haut und Unterhaut bei Verbrennungen und Verätzungen, Empfängerstelle
Anzahl: 322
Anteil an Fällen: 4,6 %
5-923: Temporäre Weichteildeckung bei Verbrennungen und Verätzungen
Anzahl: 306
Anteil an Fällen: 4,3 %
5-900: Einfache Wiederherstellung der Oberflächenkontinuität an Haut und Unterhaut
Anzahl: 228
Anteil an Fällen: 3,2 %
5-916: Temporäre Weichteildeckung
Anzahl: 225
Anteil an Fällen: 3,2 %
5-845: Synovialektomie an der Hand
Anzahl: 201
Anteil an Fällen: 2,9 %
5-902: Freie Hauttransplantation, Empfängerstelle
Anzahl: 198
Anteil an Fällen: 2,8 %
5-903: Lokale Lappenplastik an Haut und Unterhaut
Anzahl: 159
Anteil an Fällen: 2,3 %
5-898: Operationen am Nagelorgan
Anzahl: 125
Anteil an Fällen: 1,8 %
5-984: Mikrochirurgische Technik
Anzahl: 122
Anteil an Fällen: 1,7 %
5-841: Operationen an Bändern der Hand
Anzahl: 119
Anteil an Fällen: 1,7 %
5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 115
Anteil an Fällen: 1,6 %
5-849: Andere Operationen an der Hand
Anzahl: 107
Anteil an Fällen: 1,5 %
5-869: Andere Operationen an den Bewegungsorganen
Anzahl: 100
Anteil an Fällen: 1,4 %
5-044: Epineurale Naht eines Nerven und Nervenplexus, primär
Anzahl: 87
Anteil an Fällen: 1,2 %
8-190: Spezielle Verbandstechniken
Anzahl: 82
Anteil an Fällen: 1,2 %
5-863: Amputation und Exartikulation Hand
Anzahl: 82
Anteil an Fällen: 1,2 %

Die häufigsten ambulant durchgeführten Operationen und stationsersetzenden Maßnahmen

5-787: Entfernung von Osteosynthesematerial
Anzahl: 160
Anteil an Fällen: 32,7 %
5-790: Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese
Anzahl: 75
Anteil an Fällen: 15,3 %
5-841: Operationen an Bändern der Hand
Anzahl: 66
Anteil an Fällen: 13,5 %
5-056: Neurolyse und Dekompression eines Nerven
Anzahl: 56
Anteil an Fällen: 11,4 %
5-849: Andere Operationen an der Hand
Anzahl: 40
Anteil an Fällen: 8,2 %
5-845: Synovialektomie an der Hand
Anzahl: 25
Anteil an Fällen: 5,1 %
5-840: Operationen an Sehnen der Hand
Anzahl: 18
Anteil an Fällen: 3,7 %
5-795: Offene Reposition einer einfachen Fraktur an kleinen Knochen
Anzahl: 15
Anteil an Fällen: 3,1 %
5-844: Operation an Gelenken der Hand
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,8 %
5-857: Plastische Rekonstruktion mit lokalen Lappen an Muskeln und Faszien
Anzahl: 4
Anteil an Fällen: 0,8 %
5-796: Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur an kleinen Knochen
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 0,6 %
5-902: Freie Hauttransplantation, Empfängerstelle
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 0,6 %
5-903: Lokale Lappenplastik an Haut und Unterhaut
Anzahl: 3
Anteil an Fällen: 0,6 %
5-782: Exzision und Resektion von erkranktem Knochengewebe
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,4 %
5-842: Operationen an Faszien der Hohlhand und der Finger
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,4 %
5-863: Amputation und Exartikulation Hand
Anzahl: 2
Anteil an Fällen: 0,4 %
1-697: Diagnostische Arthroskopie
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
5-041: Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe von Nerven
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
5-044: Epineurale Naht eines Nerven und Nervenplexus, primär
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %
5-212: Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe der Nase
Anzahl: 1
Anteil an Fällen: 0,2 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

  • Behandlung von Druck- und Wundliegegeschwüren
  • Intensivmedizinische Betreuung von Patienten nach Operationen
  • Metall- und Fremdkörperentfernung
  • Notfallmedizin
  • Offene Operationen und Gefäßspiegelungen bei Gefäßkrankheiten, z.B. Behandlung an der Carotis-Arterie
  • Operationen am Fuß
  • Operationen an den äußeren (peripheren) Nerven
  • Operationen an der Brustdrüse
  • Operationen an der Hand
  • Operationen bei anhaltenden Schmerzkrankheiten, z.B. Gesichtsschmerzen bei Nervenschädigung (Trigeminusneuralgie), Schmerzen bei Krebserkrankungen oder anhaltende Wirbelsäulenschmerzen

    Denervierungen

  • Operationen bei Bewegungsstörungen, z.B. bei Parkinsonkrankheit

    Motorische Ersatz-OP

  • Operationen, bei denen die Abtrennung von Körperteilen notwendig ist
  • Operationen bei einer Brustkorbverletzung
  • Operationen bei infektiösen Knochenentzündungen
  • Operationen mittels Spiegelung von Körperhöhlen bei kleinstmöglichem Einschnitt an der Haut und minimaler Gewebeverletzung (minimal-invasiv), z. B. auch NOTES (Chirurgie über natürliche Körperöffnungen)
  • Operationen nach Verbrennungen

    Erstversorgung Schwerverbrannter in eigener Intensiveinheit, sowie Nachsorge

  • Operationen über eine Gelenksspiegelung
  • Operationen von Tumoren
  • Operationen zum Aufbau bzw. zur Wiederherstellung von Bändern
  • Operationen zur Verringerung der Fettleibigkeit
  • Operationen zur Wiederherstellung der Funktion bzw. Ästhetik eines Körperteils
  • Operativer Ersatz eines Gelenkes durch ein künstliches Gelenk (Endoprothese)
  • Rekonstruktive Chirurgie nach Trauma, Tumor, Infektion
  • Replantationschirurgie
  • Schönheitsoperationen bzw. wiederherstellende Operationen
  • Sprechstunde für spezielle Krankheiten, die durch Operationen behandelt werden können

    Berufsgenossenschaft (BG)-Sprechstunde, Mammasprechstunde, Brandverletztensprechstunde, Plastisch-Chirurgische Sprechstunde, Periphere Nervensprechstunde

  • Untersuchung und Behandlung von Knochenentzündungen
  • Untersuchung und Behandlung von sonstigen Verletzungen
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen der Hüfte und des Oberschenkels
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen der Schulter und des Oberarmes

    Makroreplantation

  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Brustkorbs
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Halses
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Knies und des Unterschenkels
  • Untersuchung und Behandlung von Verletzungen des Kopfes

Ärztliche Qualifikation

  • Allgemeinchirurgie
  • Handchirurgie
  • Intensivmedizin
  • Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Plastische und Ästhetische Chirurgie
  • Zahnmedizin

Pflegerische Qualifikation

  • Basale Stimulation
  • Intensivpflege und Anästhesie
  • Kinästhetik
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Praxisanleitung
  • Schmerzmanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Leiter der Sektion Prof. Dr. med. Peter Mailänder
Tel.: 0451 / 500 - 2061
Fax: 0451 / 500 - 2190
E-Mail: peter.mailaender@uni-luebeck.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Keine Vereinbarung geschlossen

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 42,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

16,30 87,24
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 16,30
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 16,30 87,24

davon Fachärzte

3,30 430,91
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 3,30
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 3,30 430,91

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Krankenpfleger

29,70
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 29,70
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 29,70 47,88

Medizinische Fachangestellte

1,31
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,31
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,31 1085,50

Pflegeassistenten

0,58
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,58
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,58 2451,72

Ambulanzen

Berufsgenossenschaft (BG)-Sprechstunde (Sektion für Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Berufsgenossenschaft (BG)-Sprechstunde
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Fachabteilung Sektion für Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Arthroskopische Operationen
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Handchirurgie
  • Plastisch-rekonstruktive Eingriffe
  • Spezialsprechstunde Chirurgie
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechzeiten: Montag - Freitag 9.00-14.00 Uhr, Terminvergabe Tel.: 0451 500-2088

Brandverletztensprechstunde (Sektion für Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Brandverletztensprechstunde
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Fachabteilung Sektion für Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Plastisch-rekonstruktive Eingriffe
  • Spezialsprechstunde Chirurgie
  • Verbrennungschirurgie
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechzeiten: Am 3. Donnerstag im Monat, Terminvergabe Tel.: 0451 500-2088

Interdisziplinäre Notaufnahme (Sektion für Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Interdisziplinäre Notaufnahme
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Fachabteilung Sektion für Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Ästhetische Chirurgie/Plastische Chirurgie
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Halses
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Kopfes
  • Fußchirurgie
  • Handchirurgie

Mammasprechstunde (Sektion für Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Mammasprechstunde
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Fachabteilung Sektion für Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit onkologischen Erkrankungen
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechzeiten: Montag 9.00-11.45 Uhr und 15.00-17.00 Uhr, Donnerstag 9.00-13.00 Uhr, Terminvergabe Tel.: 0451 500-2061

Periphere Nervensprechstunde (Sektion für Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Periphere Nervensprechstunde
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Fachabteilung Sektion für Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Chirurgie der peripheren Nerven
  • Plastisch-rekonstruktive Eingriffe
  • Spezialsprechstunde Chirurgie
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechzeiten: Montag 9.00-11.45 Uhr und 15.00-17.00 Uhr, Donnerstag 9.00-13.00 Uhr

Plastisch-Chirurgische Sprechstunde (Sektion für Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Plastisch-Chirurgische Sprechstunde
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Fachabteilung Sektion für Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Arthroskopische Operationen
  • Ästhetische Chirurgie/Plastische Chirurgie
  • Bandrekonstruktionen/Plastiken
  • Chirurgie der peripheren Nerven
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Fußchirurgie
  • Handchirurgie
  • Mammachirurgie
  • Metall-/Fremdkörperentfernungen
  • Minimalinvasive endoskopische Operationen
  • Plastisch-rekonstruktive Eingriffe
  • Spezialsprechstunde Chirurgie
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechzeiten: Montag – Freitag 9.00-14.00 Uhr, Terminvergabe Tel.: 0451 500-2088

plastische Rekonstruktions-Ambulanz (Sektion für Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz plastische Rekonstruktions-Ambulanz
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Fachabteilung Sektion für Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit Fehlbildungen, angeborenen Skelettsystemfehlbildungen
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit Transsexualismus
  • Diagnostik und Versorgung von Patienten und Patientinnen mit onkologischen Erkrankungen

Privatambulanz Prof. Mailänder (Sektion für Plastische Chirurgie)

Art der Ambulanz Privatambulanz Prof. Mailänder
Krankenhaus UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Fachabteilung Sektion für Plastische Chirurgie
Leistungen der Ambulanz
  • Arthroskopische Operationen
  • Ästhetische Chirurgie/Plastische Chirurgie
  • Bandrekonstruktionen/Plastiken
  • Chirurgie der peripheren Nerven
  • Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen
  • Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand
  • Fußchirurgie
  • Handchirurgie
  • Mammachirurgie
  • Metall-/Fremdkörperentfernungen
  • Plastisch-rekonstruktive Eingriffe
  • Spezialsprechstunde Chirurgie
Erläuterungen des Krankenhauses Sprechzeiten: Montag 9.00-11.45 und 15.00-17.00 Uhr, Donnerstag 9.00-13.00 Uhr, Terminvergabe Tel.: 0451 500-2061
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs und der BARMER.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage