Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg

Stenglinstr. 2
86156 Augsburg

Weiterempfehlung

Es liegen nicht genügend Bewertungen vor, um diese zu veröffentlichen. Erforderlich sind mindestens 50.

Sie sehen momentan die vollständige Ansicht des Krankenhausprofils.

Allgemeine Informationen zur Fachabteilung

Fachabteilungstyp Hauptabteilung
Vollstationäre Fallzahl 4490

Leistungsspektrum

Die häufigsten Hauptbehandlungsanlässe

I63: Schlaganfall durch Verschluss eines Blutgefäßes im Gehirn - Hirninfarkt
Anzahl: 1235
Anteil an Fällen: 28,3 %
G40: Anfallsleiden - Epilepsie
Anzahl: 590
Anteil an Fällen: 13,5 %
G45: Kurzzeitige Durchblutungsstörung des Gehirns (TIA) bzw. verwandte Störungen
Anzahl: 395
Anteil an Fällen: 9,1 %
G35: Chronisch entzündliche Krankheit des Nervensystems - Multiple Sklerose
Anzahl: 211
Anteil an Fällen: 4,8 %
H81: Störung des Gleichgewichtsorgans
Anzahl: 123
Anteil an Fällen: 2,8 %
G43: Migräne
Anzahl: 116
Anteil an Fällen: 2,7 %
G04: Entzündung des Gehirns bzw. des Rückenmarks
Anzahl: 116
Anteil an Fällen: 2,7 %
I61: Schlaganfall durch Blutung innerhalb des Gehirns
Anzahl: 92
Anteil an Fällen: 2,1 %
G20: Parkinson-Krankheit
Anzahl: 73
Anteil an Fällen: 1,7 %
G61: Entzündung mehrerer Nerven
Anzahl: 70
Anteil an Fällen: 1,6 %
R51: Kopfschmerz
Anzahl: 61
Anteil an Fällen: 1,4 %
G41: Anhaltende Serie von aufeinander folgenden Krampfanfällen
Anzahl: 61
Anteil an Fällen: 1,4 %
M54: Rückenschmerzen
Anzahl: 59
Anteil an Fällen: 1,4 %
G62: Sonstige Funktionsstörung mehrerer Nerven
Anzahl: 50
Anteil an Fällen: 1,1 %
R20: Störung der Berührungsempfindung der Haut
Anzahl: 49
Anteil an Fällen: 1,1 %
F10: Psychische bzw. Verhaltensstörung durch Alkohol
Anzahl: 48
Anteil an Fällen: 1,1 %
R42: Schwindel bzw. Taumel
Anzahl: 39
Anteil an Fällen: 0,9 %
G70: Krankheit mit gestörter Übermittlung der Botenstoffe zwischen Nerv und Muskel, z.B. Myasthenie
Anzahl: 36
Anteil an Fällen: 0,8 %
G51: Krankheit des Gesichtsnervs
Anzahl: 35
Anteil an Fällen: 0,8 %
G93: Sonstige Krankheit des Gehirns
Anzahl: 33
Anteil an Fällen: 0,8 %

Die häufigsten Operationen und Prozeduren (OPS)

1-208: Registrierung evozierter Potentiale
Anzahl: 4642
Anteil an Fällen: 21,6 %
8-930: Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes
Anzahl: 2249
Anteil an Fällen: 10,5 %
1-207: Elektroenzephalographie (EEG)
Anzahl: 2095
Anteil an Fällen: 9,8 %
1-20c: Navigierte transkranielle Magnetstimulation (nTMS)
Anzahl: 1955
Anteil an Fällen: 9,1 %
1-206: Neurographie
Anzahl: 1951
Anteil an Fällen: 9,1 %
1-205: Elektromyographie (EMG)
Anzahl: 1487
Anteil an Fällen: 6,9 %
3-993: Quantitative Bestimmung von Parametern
Anzahl: 1402
Anteil an Fällen: 6,5 %
9-320: Therapie organischer und funktioneller Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und des Schluckens
Anzahl: 1069
Anteil an Fällen: 5,0 %
1-204: Untersuchung des Liquorsystems
Anzahl: 918
Anteil an Fällen: 4,3 %
8-981: Neurologische Komplexbehandlung des akuten Schlaganfalls
Anzahl: 821
Anteil an Fällen: 3,8 %
8-83b: Zusatzinformationen zu Materialien
Anzahl: 635
Anteil an Fällen: 3,0 %
8-020: Therapeutische Injektion
Anzahl: 368
Anteil an Fällen: 1,7 %
9-984: Pflegebedürftigkeit
Anzahl: 363
Anteil an Fällen: 1,7 %
8-547: Andere Immuntherapie
Anzahl: 296
Anteil an Fällen: 1,4 %
9-200: Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen
Anzahl: 213
Anteil an Fällen: 1,0 %
8-98f: Aufwendige intensivmedizinische Komplexbehandlung (Basisprozedur)
Anzahl: 174
Anteil an Fällen: 0,8 %
3-841: Magnetresonanz-Myelographie
Anzahl: 78
Anteil an Fällen: 0,4 %
6-001: Applikation von Medikamenten, Liste 1
Anzahl: 77
Anteil an Fällen: 0,4 %
8-810: Transfusion von Plasmabestandteilen und gentechnisch hergestellten Plasmaproteinen
Anzahl: 74
Anteil an Fällen: 0,3 %
1-900: Psychosomatische und psychotherapeutische Diagnostik
Anzahl: 68
Anteil an Fällen: 0,3 %

Medizinische Leistungsangebote der Fachabteilungen

Ärztliche Qualifikation

  • Intensivmedizin
  • Neurologie

Pflegerische Qualifikation

  • Bobath
  • Dekubitusmanagement
  • Entlassungsmanagement
  • Hygienebeauftragte in der Pflege
  • Kontinenzmanagement
  • Leitung von Stationen oder Funktionseinheiten
  • Palliative Care
  • Pflegeexperte Neurologie
  • Praxisanleitung
  • Qualitätsmanagement
  • Schmerzmanagement
  • Stomamanagement
  • Stroke Unit Care
  • Sturzmanagement
  • Wundmanagement

Personelle Ausstattung

Leiter der Fachabteilung
Chefarzt Prof. Dr. Markus Naumann
Tel.: 0821 / 400 - 2991
Fax: 0821 / 400 - 2691
E-Mail: markus.naumann@klinikum-augsburg.de
Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen dieser Fachabteilung an die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) nach § 135c SGB V. Mit den leitenden Ärzten und Ärztinnen wurden keine leistungsbezogenen Zielvereinbarungen getroffen, sondern qualitative Ziele vereinbart.

Ärzte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 40,0

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Ärzte ohne Belegärzte

Volle Weiterbildungsberechtigung für den Facharzt Neurologie und fachspezifische Ultraschalldiagnostik der DEGUM und der KV. Ein Ausbilder und Prüfer der DGN für Evozierte Potenziale und EMG sowie eine Ausbilderin und Prüferin für die EEG-Ausbildung der DGN.

32,90 136,47
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 32,90
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 2,48
in stationärer Versorgung 30,42 147,60

davon Fachärzte

14,43 311,16
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 14,43
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 1,09
in stationärer Versorgung 13,34 336,58

Belegärzte

Pflegekräfte

Vollkräfte

Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit in Stunden: 38,5

Fälle je Vollkraft

Verhältnis der vollstationären Fallzahl des Krankenhauses bzw. der Fachabteilung zu den angestellten Vollkräften / Personen im Berichtsjahr. Je höher die Zahl ist, desto mehr Patienten muss eine Vollkraft durchschnittlich im Jahr versorgen. Die Selbstangaben der Krankenhäuser werden durch Eigenberechnungen ergänzt.

Altenpfleger

Zusätzlich werden 0,81 VK Altenpfleger mit zweijähriger Ausbildung beschäftigt.

0,94 4776,60
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 0,94
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 0,94 4776,60

Kinderkrankenpfleger

1,84 2440,22
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,84
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,09
in stationärer Versorgung 1,75 2565,71

Krankenpfleger

45,41 98,88
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 45,41
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung 0,40
in stationärer Versorgung 45,01 99,76

Krankenpflegehelfer

4,27 1051,52
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 4,27
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 4,27 1051,52

Pflegehelfer

1,27 3535,43
mit direktem Beschäftigungsverhältnis 1,27
ohne direktes Beschäftigungsverhältnis
in ambulanter Versorgung
in stationärer Versorgung 1,27 3535,43

Ambulanzen

Allgemeine Ambulanz Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Allgemeine Ambulanz Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Spezielle o. schwierige neurolog. Fragestellungen o. Therapien. Überweisung durch Neurologen/Nervenärzte an: PD Dr. Bayas, B. Budig, PD Dr. M. Ertl, Dr. P. Ratzka, S. Rothacher, Dr. K. Holzapfel, PD Dr. Ch. Schneider, S. Starke

Ambulanz für Bewegungsstörungen Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Ambulanz für Bewegungsstörungen Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses M. Parkinson, Dystonie u. a. Therapiemgl. mit Botulinumtoxin-Injektion Überw. Neurol./Nervenärzte: Dr. P. Ratzka, B. Budig Überw. Neurol./Nervenärzte/Neurochir. (Folgeüberw. Hausärzte, max. 3 Mte.): Dr. S. Ratzka

Ambulanz Zerebrovaskuläre Erkrankungen Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Ambulanz Zerebrovaskuläre Erkrankungen Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Diagn./Beratung bei Erkrankungen hirnversorgender Gefäße Überw. Neurol./Nervenärzte/Neurochir. (Folgeüb. Hausärzte, max. 3 Quar.): Dr. Zickler, Dr. S. Ratzka Überw. Neurol./Nervenärzte: PD Dr. Ertl, PD Dr. Bayas, Dr. Holzapfel, Dr. P. Ratzka, Dr. H. Schneider

Ambulanz zur Versorgung von Patienten mit Hirnschrittmachern Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Ambulanz zur Versorgung von Patienten mit Hirnschrittmachern Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Überweisung durch Neurologen und Nervenärzte oder in MVZ tätige Neurologen und Nervenärzte: B. Budig, PD Dr. Ertl, Dr. Holzapfel, Dr. P. Ratzka

Ambulanz zur Versorgung von Patienten mit Verletzungen und ungeklärten Läsionen peripherer Nerven zur erweiterten neurophysiologischen und sonographischen Diagnostik Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Ambulanz zur Versorgung von Patienten mit Verletzungen und ungeklärten Läsionen peripherer Nerven zur erweiterten neurophysiologischen und sonographischen Diagnostik Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Überweisung Neurologen und Nervenärzte oder in MVZ tätige Neurologen und Nervenärzte und Überweisung durch die persönlich ermächtigten Ärzte der Neuro-chirurgischen Klinik der Universität Ulm in Günzburg: Dr. K. Holzapfel

Epilepsieambulanz Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Epilepsieambulanz Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Behandlung von Patienten mit schweren Epilepsien Überw. durch Neurologen/Nervenärzte/Neurochir. (Folgeüberw. durch Hausärzte, max. 3 Quart.) an: Dr. R. Kraus

Multiple-Sklerose-Sprechstunde Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Multiple-Sklerose-Sprechstunde Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose Überweisung durch Neurologen/Nervenärzte an: PD Dr. Bayas, S. Rothacher, S. Starke

Neuromuskuläre Ambulanz Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Neuromuskuläre Ambulanz Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Neuroimmunolog. Erkrankungen (Myasthenia gravis, Autoimmun- und spez. Immunther.) Überw. Neurologen/Nervenärzte: PD Dr. Bayas, PD Dr. Ertl, Dr. Holzapfel, Dr. S. Ratzka, S. Starke Überw. Neurol./Nervenärzte/Neurochir. (Folgeüberw. Hausärzte bis 3 Qu.): Dr. Zickler

Neuroonkologische Ambulanz Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Neuroonkologische Ambulanz Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2973
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Mitbehandlung von Patienten mit neuroonkologischen Erkrankungen (malignen Erkrankungen und gutartigen Tumoren des Gehirns) Überweisung durch Neurologen/Nervenärzte/Neurochirurgen (Folgeüberweisungen - max. drei Quartale - durch Hausärzte) an: Dr. R. Kraus

Privatsprechstunde Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2991 (Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie)

Art der Ambulanz Privatsprechstunde Sprechzeiten nach Vereinbarung Tel. Anmeldung: 0821 400-2991
Krankenhaus Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg
Fachabteilung Neurologische Klinik und klinische Neurophysiologie
Erläuterungen des Krankenhauses Privatversicherte oder Selbstzahler ohne Überweisungsschein bei: Prof. Dr. Markus Naumann und Vertretern
Legende

Die Ergebnisse zur Weiterempfehlung sowie zu den weiteren Bewertungskriterien stammen aus der Versichertenbefragung der AOKs, der BARMER und der KKH.

  • Längere Balken zeigen höhere Zustimmung an. Der Strich zeigt dabei den Durchschnittswert an.

  • Das Ergebnis liegt über dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • Das Ergebnis liegt unter dem Durchschnitt für alle Krankenhäuser.

  • verfügbar

  • nicht verfügbar

  • Das medizinische Gerät ist 24 Stunden täglich verfügbar.

  • keine Angaben / es liegen keine Daten vor

Weiterführende Erläuterungen / Hinweise zur Datengrundlage